• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meningitis durch nasse Haare?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meningitis durch nasse Haare?

    Hallo,

    Gestern morgen war ich wie immer duschen. Danach fönte ich meine Haare kurzzeitig (2-3 Minuten). Ca. 10 Minuten nach dem ich das Bad verlassen habe, ging ich etwas im Garten arbeiten.

    Der Wind gestern war sehr stürmisch (fast schon Orkanböen).

    Ca. 4-5 Stunden danach begannen ziemlich starke Kopfschmerzen, die auch heute noch vorhanden sind (dazu gesellen sich auch Nackenschmerzen und ein allgemeines schlechtes Gefühl - als ob eine Krankheit heranreift).

    Nun ist mir bewusst, dass ziemlich wenig Zeit zwischen dem arbeiten im Garten und den Sympthomen lag und mir ist auch bewusst, dass die Haare zumindest angetrocknet waren.

    Dennoch bleibt die Angst: kann es sich hierbei um eine Meningitis handeln? Und generell, kann eine Meningitis durch nasse Haare hervorgerufen werden?

    Vielen dank im Voraus für eine Antwort.


  • Re: Meningitis durch nasse Haare?


    Nein, nicht durch Nasse Haare!! Aber nachsteifigkeit ist ein Hirnhautsymptom, das Auftritt bei Meningitis, Migräne oder subarachnoidaler Blutung.

    Aino

    Kommentar

    Lädt...
    X