• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meningitis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meningitis

    Hallo,
    ich habe etwas Angst. Mein Mann ist heute vom Arzt mit der Diagnose Meningitis gekommen. Er sagte zu ihm, dass er sofort ein Bett im Krankenhaus bestellen würde. Mein Mann hat es aber abgelehnt mit dem Grund dass er es aus beruflichen Gründen sich nicht erlauben kann.
    Wir sind selbstständig und haben einen 17 köpfiges Team. Er hat starke Medikamente bekommen die er aber nur im Notfall nehmen möchte, sagte mein Mann. Ich habe ihm gesagt er solle sofort auf den Rat seines Arztes hören und ins Krankenhaus gehen, damit er Ruhe hat und auch behandelt werden kann. Man braucht ja Ruhe und darf keine Aufregung etc. haben.

    Nun ist meine Frage kann es gefährlich werden wenn er nicht dem Rat seines Arztes folgt und einfach seinen täglichen Ablauf in der Firma der ja auch Stress ausgesetzt ist weitermachen???

    Gruss Vossi


  • RE: Meningitis


    Hallo,

    man sollte mit der Diagnose Meningitis nicht spaßen!!!
    Wenn bei Ihrem Mann eine Meningitis diagnostiziert wurde, sollte er sich, wie es von seinem Hausarzt empfohlen wurde, unverzüglich in stationäre Behandlung zur weiteren Diagnostik und Therapie begeben.


    Mit freundlichen Grüssen

    A. Mitschke,

    Kommentar


    • RE: Meningitis


      Hallo vossi!Ich bin zwar kein Arzt,aber Dein Mann sollte unbedingt auf den Rat des Artztes hören,und ins Krankenhaus gehen,bevor es zu spät sein könnte.Ich weiss zwar nicht,welche Art von Meningitis Dein Mann hat,aber damit ist auf keinen Fall zu spassen.Er könnte evtl.auch noch andere Infizieren.In dem Moment sollte doch bei jeden die Gesundheit an erster Stelle stehen.Ich bin auch Selbständig,und wollte bei meiner Meningitis nicht ins Krankenhaus,doch irgendwie findet sich schon ein Weg,und es geht alles weiter,und nacher,war ich Dankbar.Ihr solltet auch daran Denken,daß nicht wenige Hirnhautentzündungen tödlich verlaufen,und je länger man Wartet,wird es mit Sicherheit,Garantiert nicht besser.L.G.,conny33

      Kommentar


      • RE: Meningitis


        Hallo!!!


        Mein Sohn (4 Jahre) kam vor ca. 2 Wochen wegen Verdacht auf Meningitis ins Krankenhaus.
        dieser Verdacht bestätigte sich zum Glück nicht. Doch jetzt fast 14 Tage danach beginnt er auf einmal zu Stottern. Könnte das vielleicht im zusammenhang stehen?

        Kommentar



        • RE: Meningitis


          Hallo,

          ich halte den Zusammenhang für sehr unwahrscheinlich. Sie sollten Ihr Kind einmal logopädisch vorstellen.


          Mit freundlichen Grüssen

          A. Mitschke

          Kommentar