• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meningitis beim Kind,

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meningitis beim Kind,

    hallo, ich bin neu hier und hoffe das mir jemand weiterhelfen kann.
    mein sohn hatte vor einem halben jahr eine meningitis. die ursache dafür wurde nicht gefunden.seit dem ist nix mehr wie es war. er ist ständig krank, seinen halbtagsplatz im kindergarten schafft er nur noch wenn er den rest des tages zuhause ausruht.durch die schuluntersuchung ist er fast durchgefallen.(die schulärztin hat ihn vorturnen lassen obwohl er nicht mal kurz auf einem bein stehen kann)
    die kinderärztin sagt immer: ruhig blut, das dauert eben seine zeit.
    mir macht es trotzdem angst.
    für ein paar mutmachende worte von betroffenen wäre ich dankbar...
    mit lieben gruß gisela


  • Re: Meningitis beim Kind,


    Liebe Calendula

    Ich habe Dir eine private Meldung geschrieben.
    Vielleicht hast Du diese auch übersehen.

    Liebe Grüsse Küchenschabe

    Kommentar


    • Re: Meningitis beim Kind,


      ich habe dir geantwortet. kenne mich aber in foren nicht aus. ist es angekommen?
      ich finde es nämlich nicht wieder....(:\\)
      liebe grüße gisela

      Kommentar


      • Re: Meningitis beim Kind,


        Hallo calendula!Ich bin zwar schon etwas Älter(36),aber ich hatte am 14.06.2006 eine virale Meningitis.Bei mir ist es ein sehr langwieriger Prozess,ihr müsst Geduld haben.Bis zur völligen Genesung kann es mitunter Jahre dauern.Wie hier schon oft zu lesen war,an guten Tagen raus gehen,Grenzen austesten,und immer langsam Steigern.Nur nicht Überheblich werden,und so wie ich den Fehler leider gemacht habe,am Anfang Sachen zu erzwingen(dieser Schuss ging gewaltig nach hinten los).Bei mir ist die Krankheit jetzt 1,5 Jahre her,und ich bin immer noch nicht der Alte.Treibe zwar schon wieder langsam,aber regelmässig Sport,bin aber auch ständig ko,und meine Nervenmuskulatur vor allem im Gesichtsbereich zittert teilweise von innen ungemein.Nur nicht den Kopf im Sand stecken,es wird irgendwann schon wieder.Ganz bestimmt.L.G.,Conny

        Kommentar



        • Re: Meningitis beim Kind,


          Hallo Calendula,
          Ich hatte diesen Sommer Meningitis, wie du vielleicht schon gelesen hast. Es geht mir immer noch genauso schlecht - eher noch schlechter als im Sommer. Bei mir ist es genauso, wie bei deinem Sohn. Ich bin fast nur noch krank. Vor allem jegliche kleine Anstrengung oder der Versuch Sport zu treiben, bewirken sofort den nächsten grippalen Infekt, der mit massiver Schwäche und Bettlägrigkeit verbunden ist. Für mich ist das größte Problem die Arbeit und die Kollegen, die mich als Psycho abtun. Alle meinen das sei psychosomatisch und versuchen mir Druck zu machen. Berichte wie deiner helfen mir und ich weiß - es geht allen genauso.
          Gleichfalls alles Liebe und Gute
          Gruß Jessey

          Kommentar


          • Re: Meningitis beim Kind,


            hallo gisela,

            ich hatte auch eine meningitis, die schlimmste form die es nur gibt und war danach auch noch jahrelang andauernd krank so sehr dass ich sehr oft in der schule fehlte und oft tagelang unter beobachtung im krankenhaus verbrachte, schulsport ging bis zur neunten klasse garnicht. obwohl ich nach der krankheit nach drei jahren therapie endlich ''gesund'' war fällt sport mir immernoch schwer. aber durch die förderung in der therapie schafften es die ärtzte dass ich heute so fit bin dass ich trotz 2 verpasster schuljahre mit meinen altersgemäßen schulkameraden in einer klasse bin und inzwischen mein abitur mache.
            was ich dir eigentlich damit sagen will ist dass das zeit förderung und für deinen sohn ne menge überwindung kosten wird aber ich sehe an mir selbst ,dass es möglich ist wieder komplett gesund zu werden. aber du musst aufpassen die größten rückschläge hatte ich durch überforderung......

            Kommentar