• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

MENINGITIS KOPFSCHMERZEN DANACH

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MENINGITIS KOPFSCHMERZEN DANACH

    HALLO.
    MEIN 6 JÄHRIGER SOHN HATTE VOR 5 WOCHEN EINE MENINGITS. ANGEBLICHE WAR DIESE VIRAL.DOCH GANZ SICHER WAR MAN SICH NICHT. ER WURDE ABER VORSICHTSHALBER 8 TAGE LANG INTRAVENÖS MIT CEFOTAXIMA IM KRANKENHAUS BEHANDELT. DANN NOCH WEITERE 8 TAGE ZU HAUSE MIT AMOXCICILLIN ORAL.
    ES GEHT IM WESENTLICH BESSER UND ER GEHT AUCH WIEDER IN DIE SCHULE.
    DOCH LEIDET ER IMMER NOCH TÄGLICH UNTER KOPFSCHMERZEN, MANCHMAL SCHWINDEL UND VIEL BAUCHWEH.
    VORALLEM DIE KOPFSCHMERZEN MACHEN MIR SORGEN.
    WIR WAREN SCHON BEI ZWEI UNTERSCHIEDLICHEN ÄRZTEN, ABER KEINER KANN EINE ORDENTLICHE ANTWORT DARAUF GEBEN.
    VIELLEICHT KANN MIR JEMAND EINEN RAT GEBEN.
    VIELEN DANK.
    ANGIE


  • Re: MENINGITIS KOPFSCHMERZEN DANACH


    Entzündungen der Hirnhaut reizen die Hirnhaut und können lange brauchen, bis sie abklingen. So unangenehm die Kopfschmerzen auch sind, harte Zeichen einer Meningitis sind aber Nackensteifigkeit, Licht- und Geräuschempfindlichkeit, Übelkeit und Erbrechen (sog. meningeales Syndrom). Wenn diese Symptome nicht vorliegen, würde ich mir nicht allzuviele Sorgen machen, insbesondere würde ich keine Veranlassung sehen, einem 6jährigen eine erneute Lumbalpunktion angedeihen zu lassen.

    Ich hoffe, das war eine ordentliche Antwort.

    Aino

    Kommentar

    Lädt...
    X