• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Salmonellen Vergiftung seit drei Wochen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Salmonellen Vergiftung seit drei Wochen

    Ich habe vor ein paar Tagen schon einmal eine Frage gestellt als ich noch keine richtige Diagnose hatte. Nun steht fest, dass ich auf Salmonellen positiv getestet wurde.

    Die Symptome begannen vor genau drei Wochen (08.08.2021) und sind bis heute nicht weg. Zehn Tage nach den ersten Symptomen ging es mir wieder 2 Tage gut. Der Stuhl war wieder halbwegs normal und ich hatte keine Kopfschmerzen und Bauchkrämpfe mehr. Nach diesen zwei Tagen hatte ich dann wieder die Symptome für drei Tage und dann waren sie wieder weg. Seit dem Freitag (27.08.2021) bis heute sind die Symptome wieder da. Über diese Zeit habe ich 5kg verloren. Ich bin oft müde und habe Kopfschmerzen im Stirnbereich.

    Mein Hausarzt mein er möchte mir kein Antibiotikum verschreiben, da ich zum Dauerausscheider werden könnte. Er behandelt mich momentan nur Symptomatisch. Er meinte er macht so lange Stuhlproben bis ich negativ getestet werde oder bis ich eine Blutvergiftung bekomme. Erst dann würde ich ein Antibiotikum bekommen. Verschrieben bekommen habe ich Ceolat und Seractil, was ich nicht ganz so verstehe, da beides nicht so gut für Magen und Darm ist. Ich habe beides bis jetzt nicht genommen. Das einzige was ich genommen habe war Hidrasec die ersten zehn Tage und Bioflorin und Antibiophilus.

    Ich habe bereits zwei Stuhlproben abgegeben und die letzte war am 20.08.2021 der auch positiv ausgefallen ist. Ich war beim Vertrauensarzt meiner Arbeit und der hat die gleiche Meinung wie mein Arzt. Ich möchte nicht so lange warten, bis ich stationär im Krankenhaus aufgenommen werden, wo die mich dann sowieso mit einem Antibiotikum behandeln werden.

    Ist es wirklich so gefährlich in meinem Fall ein Antibiotikum zu verschreiben? Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich hatte seit drei Wochen auf meine Ernährung, trinke 3L am Tag und trotzdem geht es nicht weg. Mein Gewicht fällt immer mehr und ich fühle mich immer etwas schwächer.

    Kann mir da wer helfen? Ich weiß nicht was ich machen soll.


  • Re: Salmonellen Vergiftung seit drei Wochen

    Naja, eine Blutvergiftung dürfte extrem selten und unwahrscheinlich sein.
    Bei meiner Tochter wurde auch so vorgegangen, es hat über ein halbes Jahr gebraucht bis sie negativ war.
    Ich denke auch, wo immer es geht sollte auf AB verzichtet werden.
    Ich denke dass mit der Blutvergiftung war eher ein Beispiel in welchen Situationen ein AB sinnvoll ist, als dass es eine direkte Gefahr ist.
    Wenn du glaubst dass es dennoch angesagt wäre und du das Gefühl hast gesundheitlich immer mehr abzubauen, als dass es besser wird, kannst du in eine Notfallambulanz gehen es da nochmal checken lassen, oder aber den Arzt wechseln, was aber alles nicht bedeutet dass es dann ein AB gibt, sondern nur geschaut wird ob eins nötig ist.

    Kommentar