• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stechende Magenschmerzen oben mittig

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stechende Magenschmerzen oben mittig

    Hallo zusammen,

    Ich bin 24 Jahre und habe normal ein gutes Immunsystem. Eine kurze Vorgeschichte. Ich war vor ein paar Jahren beim Gastroenterologen wegen Magen- Darmbeschwerden. Es wurde alles gemacht. Ultraschall, Stuhluntersuchung, Unverträglichkeiten, Magen- Darmspiegelung. Es war alles ok bis auf eine leichte Gastritis.
    Seitdem habe ich regelmäßig, so 1-2 mal im Monat stechende/ziehende Schmerzen am Magen. Hier weiß ich aber, dass ich mich mit einer Wärmflasche hinlegen muss und nach ca. Einer Stunde ist es schon fast wieder vorbei.

    Aktuell ist es leider viel schlimmer. Ich war etwas krank vor ein paar Tagen und habe eine Ibu genommen, was ich sonst eigentlich nicht mache. Die war dummerweise seit Februar abgelaufen


  • Re: Stechende Magenschmerzen oben mittig

    (Ergänzung; mir wird nicht der Text angezeigt?)
    In der Nacht nach der Ibu Einnahme (ca. 12 Stunden später) habe ich richtig schlimme Schmerzen im Oberbauch bekommen. Genau mittig zwischen den Rippen. Ich war schon kurz davor ins Krankenhaus zu fahren und eigentlich bin ich null wehleidig.
    Das komischste daran: Die Schmerzen kommen im Intervall. Manchmal alle 15 Min. Meist alle halbe Stunde. Das sind dann zwei kurz aufeinander folgende stechende Schmerzen und dann ist erstmal alles wieder gut. Außer dass sich manche Bewegungen unangenehm anfühlen und der Magen selbst sich "gereizt" und "steif" anfühlt.

    Nach einem Tag voller Wärmflasche, Tees und Ruhe habe ich das Gefühl dass es schon minimal besser ist aber halt immer noch schmerzhaft

    Was denkt ihr könnte das sein? Habe echt Angst dass es die Bauchspeicheldrüse sein könnte?

    Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

    LG Jessi

    Kommentar


    • Re: Stechende Magenschmerzen oben mittig

      Könnte verschiedenes sein, muß auch nicht potenziell
      besorgniserregend sein.

      Wenden Sie sich an ihren HA.
      Besprechen die Symptomatik.

      Möglicherweise muß hier noch mal eine Magenspiegelung stattfinden.
      Mit Gewebeprobe auf Helio-Bacter.

      Möglich auch andere Störungen wie Enzymmangel.
      Wäre hier jetzt alles spekulativ u. kann nur über eine
      fachärztliche Untersuchung abgeklärt werden.

      Eventuell großes Blutbild, auch Hormonstatus beim Internisten
      für Endokrinologie !?

      Meiden Sie alle Speisen von denen Sie das Gefühl haben das diese
      reizend wirken können.
      Auch Medikamente.


      Kommentar