• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lipase erhöht, Bauchspeicheldrüse entzündet?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lipase erhöht, Bauchspeicheldrüse entzündet?

    ich bin gerade etwas panisch und mache mir Sorgen, was genau los ist jetzt,

    Zu meiner Person: M, 27, Student.
    Im Dezember 19 hatte ich plötzlich extreme Magendarmbeschwerden, wässrigen Durchfall, ein paar Stunden lang Fieber und dann eine Woche lang kein Appetit. Erst hieß es, dass es wohl ne Magendarmgrippe ist, allerdings war dann der Lipase Wert erhöht (bei knapp 300). Im Verlauf war er dann plötzlich wieder in Norm Bereich glaube ich und dann wieder leicht erhöht. Mein Arzt meinte, dass man es erst mal so stehen lassen kann, vor allem weil Stuhlelastase bei 420 war (also in der Norm) und Calcprotectin leicht erhöht auf 75. Im Verlauf war es dann auch besser, auch wenn meine Verdauung ein auf und ab ist immer. Manchmal Durchfall, manchmal Verstopfung. Ab und an Sodbrennen und leichte Schmerzen im Bauch und Rücken,

    Jetzt hatten meine Beschwerden wieder etwas zugenommen, war bei einem neuen Arzt in einer anderen Stadt und wollte mal Intoleranzen testen lassen. Beim Fructosetest saß ich dann eine halbe Stunde nach der Lösung nur noch auf der Toilette (2 Stunden) in der Praxis und hatte vollkommen wässrigen Durchfall (wie beim Abführen für eine Darmspiegelung. Außerdem wurde mit Blut abgenommen.

    Jetzt hat meine Ärztin mich gestern um 18 Uhr plötzlich aufm Handy angerufen und wollte wissen, wie es mir geht, mein Lipasewert liegt nämlich bei über 700 , sie hätte gerade einen Anruf ausm Labor bekommen. Sie meinte bis 200 wäre normal, ich kein Alkohol trinken soll und nichts fettiges und Montag nochmal zum Bluttest kommen soll. Ich hab jetzt den ganzen Tag schon leiche Bauchschmerzen (intervallartiges Stechen), was in den Rücken strahlt. Außerdem grummelt alles (wahrscheinlich noch vom Test) und ich weiß nicht, ob ich in die Klinik soll? Die Ärztin meinte, ich soll ins Krankenhaus wenn’s schlimmer wird und dass wir ein CT machen müssen, weil es evtl. eine chronische Entzündung sein kann, gerade wegen der Geschichte im letzten Jahr.

    Jetzt bekomme ich Angst, auch wegen etwas Bösartigem. Ich bin Student und hab natürlich vor 1-2 Jahren schon viel getrunken noch. Jedes zweite Wochenende. Aber keinesfalls jetzt jeden Tag. Hab echt Angst dass es as bösartiges oder eine chronische Entzündung ist, die jetzt immer schlimmer werden wird. Vllt. hat jemand eine Idee?