• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Magen-Darmspiegenung - Was erkennt man sofort?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Magen-Darmspiegenung - Was erkennt man sofort?

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    seit 7 Wochen leide ich , mal stärker , mal weniger als Magendruck und Völlegefühl.
    Ich habe dann vor 4 Wochen mit den trinken von Alkohol aufgehört und sogar das Rauchen gestoppt...
    Nachdem ich dann Intervallfasten und magenschonende Kost zu mir genommen habe, habe ich minimale Besserung gespürt..und in 5 Wochen nun 10 kg abgenommen ....
    Jedenfalls bekam ich eine Magen-Darmspiegelung...
    die Proben muss ich abwarten..(ca. 7-10 Tage sagte man)

    Meine Frage:
    kann man währenddessen schon ernste Dinge eher ausschließen?
    kann man schon etwas sehen ?
    gäbe es etwas „schlimmes“, würde man mir das schon sagen oder?

    ich erwarte natürlich keine Diagnose. Mich würde halt interessieren , ob man währenddessen schon etwas sehen kann...

    möchte wenigstens etwas beruhigt sein, danke im Voraus

    die Frage stelle ich hier, weil ich nach der Beruhigungsspritze nicht die richtigen Worte fand


  • Re: Magen-Darmspiegenung - Was erkennt man sofort?

    Bei mir gab es nach der Spiegelung immer ein kurzes Gespräch, in dem auch gesagt wurde ob und was gefunden wurde.
    Das wird aber jede Praxis etwas anders handhaben.
    Es war auch nie eine umfassende Aufklärung darüber, vor allem in die Richtung nicht ganz so schlimm, mit Therapieempfehlung die dann direkt begonnen wurde, also z.B. wenn im Magen was war Pantoprazol u.ä und wann die nächste Spiegelung stattfinden sollte.
    Den Befund habe ich dann direkt mitbekommen.
    Es wird aber auch ggf. eine Biopsie gemacht, nach Bakterien geschaut (ggf. Helicobacter) usw. das Ergebnis kann der Arzt natürlich nicht vorweg nehmen, dementsprechend auch nicht im Befund aufführen und man muss sich gedulden bis die Laborergebnisse dem HA vorliegen.

    Ich denke wenn was kritisches gefunden würde, dann bekäme man das direkt gesagt, oder zumindest die Empfehlung innerhalb der nächsten ein, zwei Tage zum überweisenden Arzt zu gehen.
    Wenn es was ganz kritisches wäre, wo schnell gehandelt werden muss, dann würde man mit Sicherheit direkt eine Einweisung ins KH bekommen.

    Du wirst also nichts haben, was so dringend ist und es hört sich an als seien Proben genommen worden, aber bisher nichts wirklich bedenkliches gesehen worden.

    Kommentar