• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pantoprazol und Johanniskraut

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pantoprazol und Johanniskraut

    Hallo,

    Ich leide seit über 2 Monaten an einer Gastritis mit Magenschmerzen
    ​​Ich nehme morgens 40mg Pantoprazol und Abends aber dann johanniskraut laif 900 balance. Ich wollte fragen ob es wegen den evtl. Wechselwirkungen so ok ist mit der Einnahme? Oder setzt das johanniskraut trotz großem Zeitabstand die Wirkung von Pantoprazol Herab?

    Lg Kathrin

  • Re: Pantoprazol und Johanniskraut

    Johanniskraut fürht zu extrem vielen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und deren Abbau, auch der Abbau von Pantoprazol wird beschleunigt. Die Kombination ist also ungünstig !!
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Pantoprazol und Johanniskraut

      Vielen Dank für die schnelle Antwort. Was kann ich noch gegen die Gastritis machen? Bin am verzweifeln. Hab jetzt seit über 2 Monaten die Magenschmerzen täglich. Ich ernähre mich von Kartoffeln Zucchini Haferschleim und Bananen seit Wochen. Kaffee trinke ich natürlich auch keinen mehr. An Alkohol kann ich nicht mal denken.
      Bin schon 2,5 Wochen krank geschrieben. Die Magenschmerzen haben schon viel früher begonnen. Ca. Vor 4 oder 5 Monaten haben sich aber meist wieder gebessert. Jetzt leide ich seit über 2 Monaten durchgehend und weiß mir nicht mehr zu helfen. Bei der Magen und darmspiegelung vor 1,5 Monaten wurde nur eine leichte Gastritis festgestellt. Ich nehme seit 2 Monaten pantoprazol, retterspitz und basentabletten. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll! Wie bekomme ich diese Magenschmerzen weg?ich kann so nicht mehr arbeiten. Nicht mehr leben wenn das so bleibt.
      Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

      Lg Kathrin

      Kommentar


      • Re: Pantoprazol und Johanniskraut

        Bei anhaltenden Beschwerden trotz aller Massnahmen sollte der Hausarzt noch einmal die Dagnostik neu aufrollen, z.B. Bluttests, Ultraschall etc. Neue Endoskopien werden wohl nicht notwendig sein, aber Oberbauchbeschwerden sind ja oft auch "nur" ein Symptome für andere Störungen, deshalb empfehle ich, die Diagnostik zu erweitern.
        Da das Pantozol nicht hilft, können Sie es auch absetzen, ich würde auch von der Einnahme von Johanniskraut abraten.
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar