• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Andauerndes bohrendes Hungergefühl und Magenschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Andauerndes bohrendes Hungergefühl und Magenschmerzen

    Hallo zusammen,

    seit Freitagabend verspüre ich dauerhaft ein richtig bohrendes Hungergefühl. E ist so, als hätte ich seit einem Tag nicht gegessen und mir ist beinahe schon schlecht vor Hunger. Wenn ich esse, dann geht das Hungergefühl aber kaum weg und schon nach einer halben Stunde oder Stunde ist es mit voller Wucht wieder da. Gleichzeitig fällt mir auf, dass ich sehr viel aufstoßen muss und ein wenig Blähungen habe. Durchfall oder so etwas habe ich aber nicht.

    Das Gefühl ist wirklich nervig, vor allem, weil ich ja weiß, dass ich genug gegessen habe

    An meiner Ernährung habe ich überhaupt nichts geändert, seit Anfang des Jahres auch nicht besonders viel Stress gehabt. Der Dezember war allerdings sehr stressig und ich habe auch etwas Gewicht verloren. Denke aber nicht, dass mein Körper deshalb mit Dauerhunger reagieren sollte - soviel abgenommen habe ich auch nicht.

    Ich habe es heute mit Iberogast und Ranisan probiert (bin auch noch in Tschechien für eine Weile wegen der Arbeit und deshalb ist es etwas schwierig, zum Arzt zu gehen. Aber das hat gar keine Linderung gebracht.

    War schon mal jemand in einer ähnlichen Situation und kann mich vielleicht beruhigen oder mir einen Tipp geben?

    Danke und viele Grüße,
    Kathrin


  • Re: Andauerndes bohrendes Hungergefühl und Magenschmerzen

    Vielleicht bahnt sich ein Magendarminfekt an ?? Oder ist die Situaiton besonders stressig ?
    Essen Sie ganz leicht und frisch, fettarm und machen Sie mit den genannten Tropfen weiter.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar