• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Linksseitige Unterbauchschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Linksseitige Unterbauchschmerzen

    Sehr geehrte Frau Dr. med. Elisabeth Schönenberg,
    ich hoffe ich bin in Ihrem Forum richtige, da ich langsam nicht mehr weiß wohin. Ich hatte auf Grund von linkseitigen Unterbauchschmerzen den Verdacht auf Divertikulitis. Da das Antibiotikum nicht angeschlagen hat, wurden weitere Untersuchungen gemacht. Ich war beim Gynäkologen (laut ihm sieht alles gut aus und er vermuten den Darm als Ursprung der Schmerzen). Blutwerte und Urinwerte sehen gut aus. Im Ultraschall gab es keine Auffälligkeiten. Auch eine Darmspiegelung habe ich hinter mir. Auch hier konnte nichts gefunden werden, außer eine etwas enger Sigma/Descendens Übergang (in diesem Bereich hatte ich bei der Spiegelung auch starke Schmerzen). Der nächste Verdacht meines Arztes ist eine Endometriose. Allerding ist der Schmerz nicht Zyklus-abhängig.
    Die Schmerzen hab ich jetzt seit September. Der Hauptschmerzpunkt liegt auf der linken Seite zwischen Schambein und Hüfte. Mal ist der Schmerz mehr, mal weniger, aber nie ganz weg. Teilweise kann ich nicht auf dem Bauch liegen. An manchen Tagen bereitet mir Sitzen Probleme und an anderen habe ich eher Probleme beim Gehen. Teilweise zieht der Schmerz auch bis in die Hüfte hoch. Es ist manchmal eher ein drückendes Gefühl, manchmal eher ein Ziehen. Der Schmerz ist bewegungsabhängig, aber nicht druckempfindlich und Schmerzmittel zeigen keine Wirkung. Ich bin weiblich, 30 Jahre, schlank, sportlich, promovierte Biochemikerin. Im Oktober hatte ich eine Fehlgeburt in der 5SSW und im Dezember eine in der 9SSW mit Ausschabung. Begonnen hat der Schmerz eigentlich mit Beginn der ersten Schwangerschaft, ist aber auch weiterhin noch da. Haben Sie eine Vermutung, was es sein könnte? Was sollte man als nächstes Testen?
    Ich bedanke mich im Voraus,
    viele Grüße!


  • Re: Linksseitige Unterbauchschmerzen

    Könnten die Beschwerden auch von der Wirbelsäule entstehen, besteht eine Bewegungsabhängigkeit ? Können die Gynäkologen einen Zusammenhang klar ausschließen ? Auffällig ist, das die Beschwerden ja nach der ersten Schwangerschaft aufgetreten sind.
    Die der Ursprung der Symptome völlig unklar ist, würde ich als nächst Untersuchung eine Computertomographie (leider mit Strahlenbelastung) oder eine Kernspintomographie der Region vorschlagen.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar