• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mir steht es wortwörtlich bis zum Hals

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mir steht es wortwörtlich bis zum Hals

    Hallo,

    leider mittlerweile seit ca. 3 Monaten unter einigen Beschwerden. Darunter fallen Übelkeit, Sodbrennen, Bauchkrämpfe, sehr häufiges Aufstoßen und dass es mir manchmal nun mal bis zum Hals steht.
    Damit meine ich, dass ich das Gefühl habe, dass irgendetwas in meiner Speiseröhre ist, dass immer wieder hoch kommt, sofort aber wieder runtergeschluckt wird. Meine Speiseröhre fühlt sich zudem aber sehr voll an. Außerdem kratzt es leicht. Vom Gefühl her würde ich es so beschreiben, dass man diesen heißen Brei mit gekautem Körnerbrot vergleichen kann und dann immer wieder hochkommt. Nicht bis in den Mund, sondern bis in den Hals. Dann wird es automatisch wieder heruntergeschluckt. Ist sehr unangenehm.

    Nehme da ich schon seit einiger Zeit in ärztlicher Behandlung bin täglich 2x Pantoprazol (morgens und abends vor den Mahlzeiten) und vor jeder Mahlzeit MCP STADA 10mg ein. Bei den Ärzten ist aber noch nichts bei rausgekommen.

    Was kann das sein?


    Grüße


  • Re: Mir steht es wortwörtlich bis zum Hals

    Zunächst ist eine Magenspiegelung mit Probenentnahme notwendig. Die Unwirksamkeit der Säureblocker spricht eher gegen eine Refluxproblematik, also Zurücklaufen von Magensaft in die Speiseröhre.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar