• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen beim Schlucken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen beim Schlucken

    Hallo

    Da ich mit meinem Problem leider immer noch nicht weiter bin, hier nochmal meine Geschichte zusammengefasst:

    Also im September und Oktober letzten Jahres hatte ich häufig starkes Sodbrennen (ganz normal hinterm Brustbein) und Schluckbeschwerden in der Form das mir saure Speisen (Zwiebeln, Gurken usw.) beim Schlucken oben im Rücken zwischen den Schulternblättern immer leicht kurzzeitig gebrannt hatten. Behandelt wurde dies mit Protonenpumpenhemmer. Im November hatte ich diesbezüglich auch eine Magenspiegelung. Allerdings war ich zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Therapie bereits beschwerdefrei. Die Magenspiegelung war deshalb auch ohne irgendeine Auffälligkeit und der Gatroentrologe vermutet das ich an der Refluxkrankheit leide.
    Im Dezember hatte ich zunächst die Protonenpumpenhemmer abgesetzt, ich war ja beschwerdefrei, aber dann kam das Sodbrennen relative schnell wieder und auch dieses Brennen beim Schlucken saurer Speisen. Später kam dieses Brennen im Schulterblattbereich auch einfach mal so, meistens auf der Arbeit. Ich hatte zunächst versucht dies mit alternativen Medikamente zu behandeln da ich weg von den Protonenpumpenhemmer kommen wollte, aber das hatte nur mäßigen Erfolg. Zur Zeit nehme ich wieder, nach Absprache mit meiner Hausärztin, Pantoprazol ein. In der 1. Woche 1 x täglich 40 mg. Das hatte aber noch nicht den gewünschten Erfolg, dachte ich zumindest damals. Dann knapp 3 Wochen 2 x täglich 40 mg. Jetzt wieder nur 1 x täglich 40 mg, ich will es auch langsam wieder ausschleichen. Das Sodbrennen ist seit dem auch weg. Zwischenzeitlich war auch das Brennen im Rücken beim Verzehr saurer Speisen weg, aber jetzt ist es schon wieder da.
    Kürzlich hatte ich mit dem Gastroentrologen telefoniert und ihm über dieses Brennen erzählt, aber so etwas hatte er noch nie gehört. Später war ich allerdings auch beim Orthopäden und mittels Röntgenuntersuchung wurde bei mir eine rechtskonvexe Thorakalskoliose diagnostiziert, also eine leichte Rechtskrümmung der Wirbelsäule im Brustbereich. Als Behandlung wurde Krangengymnastik verordnet. Diese Verkrümmung soll die sporadischen Rückenschmerzen im oberen Rücken verursachen. Allerdings habe ich mal mehr mal weniger und manchmal auch garnicht beim Schlucken von Nahrung oder Getränke dieses Brennen im Rücken, vor allem bei sauren Nahrungsmittel meine ich. Kann dies wohl auch durch diese Verkrümmung kommen? Oder habe ich eine hypersensitive Speiseröhre? Oder ist dies psychisch/nervlich bedingt? Ich hoffe es wird durch die Krankengymnastik besser.
    Vielen Dank im Voraus!


  • Re: Schmerzen beim Schlucken

    Wenn die Beschwerden fortbestehen, würde ich auch noch eine HNO - Untersuchung empfehlen, denn die Speiseröhren/Magen Endoskopie ist NICHT gut geeignet, um dem Mundrachenraum zu inspizieren.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Schmerzen beim Schlucken

      Hallo Fr. Dr. Schönenberg,

      ich wollte mich mit einer Frage noch mal melden.
      Also die Beschwerden scheinen wirklich nur von der Magensäure bzw. dem Reflux der Magensäure kommen.
      Wenn ich einmal täglich 20 mg Omeprazol oder 40 mg Pantoprazol einnehmen bin ich beschwerdefrei. Sobald ich diese Absetze oder reduziere auf 10 mg Omeprazol oder 20 mg Pantoprazol kommen die Beschwerden wieder,
      Die Beschwerden sehen dann folgendermaßen aus.
      Nachdem Essen bekomme ich zunächst Magendrücken, später dann ein Brennen im oberen Rücken, ungefähr dort wo der Übergang Magen/Speiseröhre ist. Das Brennen tritt dann immer nach dem Aufstoßen auf und teilweise beim Schlucken (bei sauren Lebensmitteln und bei Kohlensäurehaltigen).
      Ich habe jetzt ein paar mal den Versuch unternommen, immer wenn ich die o. g. Dosis PPI nehmen, gehen die Beschwerden weg.
      Heisst das jetzt ich muss mein Lebenlang diese Tabletten nehmen? Lieber würde ich ja ohne Tabletten auskommen.

      Vielen Dank im Voraus!

      Kommentar


      • Re: Schmerzen beim Schlucken

        Meist tritt ein solches Sodbrennen phasenweise im Leben auf, so daß Sie auf Besserung hoffen können. Meiden sie auch Speisen, die Sodbrennen auslösen, individuell unterschieldich ausgeprägt sind dies meist Süsses, Säure (Wein, Tomate) , Fett oder auch ungewöhnlichere sachen sie Pfefferminzöl (Kaugummi). Nicht Rauchen !
        Ich würde dann nach einigen Monaten zu einem Auslassversuch der Säureblocker raten. Eine Alternative, allerdings schwächer sind Schutzpräparte für die Schleimhaut wie Maalox, Tepilta o.ä.
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar