• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Auswirkungen von Sodbrennen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Auswirkungen von Sodbrennen

    Hallo ihr Lieben,

    ich leide seit Anfang November an starkem Sodbrennen. Habe vom Arzt Pantoprazol verschrieben bekommen erst 20mg dann 40mg ..leider scheine ich die Tabletten nicht wirklich zu vertragen (Schwindel, Kopfschmerzen..) Hinzu kommt zu dem Sodbrennen ständiges Aufstoßen und Übelkeit. Verspüre auch kein Hungergefühl mehr. Durch das Sodbrennen spielt meine Verdauung komplett verrückt. Bin geplagt von Blähungen, Magenschmerzen und weichem Stuhlgang, hinzu kommen innere Unruhe nach jeder Mahlzeit. Habe im Feb. endlich eine Magenspiegelung. Hinzu kommt, dass ich an leichter Angststörung leide und demnach jetzt wahnsinnige Angst habe, dass ich Krebs leiden könnte...Sind das typische Symtome? Bin sehr verzweifelt und steigere mich in alle möglichen Krankheiten hinein Kann mir jemand Entwarnung geben ?Oder kennt das jemand. Bin über einen Austausch sehr dankbar.
    Liebe Grüßle

  • Re: Auswirkungen von Sodbrennen

    Machen Sie sich bitte bezüglich einer ernsten Krankheit keine Sorgen. Achten Sie auch auf gute gesunde und zuckerarme Kost und warten Sie dann erst einmal die Magenspiegelung ab. MfG Dr.E.S.

    Kommentar


    • Re: Auswirkungen von Sodbrennen

      Hallo ich bin 38 Jahre und habe seid ca 5 Monaten ständiges Sodbrennen. Sodbrennen blocker schlagen kaum an. Beim Essen schmerzen in Höhe des Brustkorb schmerzen nachdem das Essen runter rutscht Sodbrennen sogar so stark das es sehr schmerzt. Dazu schlecht Luft. Was kann ich tun? Bin doch schon in Ärztlicher Behandlung, habe Angst vor einer Krebserkrankung.war auch im letztem Jahr zur Magenspiegelung. Trotz Medikamente keine Besserung immer noch Sodbrennen und ein Gefühl im Hals als wenn was drin hängt.

      Kommentar


      • Re: Auswirkungen von Sodbrennen

        In der Regel sind Säureblocker sehr hilfreich, wenn ein echtes Sodbrennen vorliegt. Wenn Sie auf die Therapie nicht ansprechen, sollte man eine weitere Diagnostik machen. Welche Untersuchung wurde denn bereits durchgeführt ? Welche Symptome haben Sie genau ? MfG Dr.E.S.

        Kommentar