• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Magenschleimhautentzündung?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Magenschleimhautentzündung?

    Hallo, mir geht es schon seit mehreren Wochen nicht so gut. Habe ständig Magenschmerzen (heute das erste mal auch Bauchschmerzen) und dazu ist mir ständig schlecht. Mehrmals täglich ist mir übel, aber ich muss mich nie übergeben.
    Meistens in der Früh, oft nach dem Essen.

    Da ich sehr ängstlich bin, hatte ich im Dezember einen Schwangerschaftstest als Vorsorge gemacht, welcher negativ war. Hatte seit daher auch keinen Sex, also kann das nicht der Grund sein, wobei das ja nicht auf den Magen geht..

    Auf jeden Fall war ich beim Arzt und es wurde ein Ultraschall gemacht und alle Organe sehen gut aus.
    Die Ärztin meinte es könnte eine Magenschleimhautentzündung sein und hat mit Pantoprazol-Actavis aufgeschrieben.
    Diese habe ich jetzt 3 Tage 2x täglich genommen und 5 Tage 1x täglich.
    Jetzt habe ich heute die letzte Tablette genommen und mir ist dennoch schlecht.
    Ist das normal? Oder was könnte es sonst sein?

    Grüße
    xxbutterfly

  • Re: Magenschleimhautentzündung?

    Die Symptome sind sehr unspezifisch. Versuchen Sie doch einmal Carmnativum Tropfen oder Iberogast. Wenn gar keine Besserung auftritt, sollte man dann eine Magenspiegelung durchführen. MfG Dr.E.S.

    Kommentar


    • Re: Magenschleimhautentzündung?

      Iberogast hatte ich anfangs genommen, nachdem ich beim ersten mal beim Arzt war. Das hatte leider nicht geholfen und daraufhin habe ich das andere Medikament bekommen. Dann werde ich die Woche nochmal zum Arzt gehen. Dankr

      Kommentar


      • Re: Magenschleimhautentzündung?

        Hallo!
        Ich bin 20 Jahre alt und habe seit Ende November letzten Jahres die selben Beschwerden wie Du!
        Alles hat damit angefangen, dass ich eine zeitlang ziemlich viel Aufstoßen musste, unabhängig davon, ob ich etwas gegessen habe oder nicht. Es war allerdingt nur Luft was raus kam, kein Magensaft.
        Daraufhin war ich dann beim Arzt, der mir für einen Monat Pantoprazol verschrieben hat. Das mit dem Aufstoßen ist auch deutlich besser geworden, jedoch leide ich seit der Zeit auch immer wieder unter Übelkeit (ohne Erbrechen) und damit verbundener Appetitlosigkeit, weswegen ich auch ein paar Kilos verloren habe... Ich habe oft ein Druckgefühl, und merke gelegentlich beim Essen ein Brenbnen in der Magengegend... Seit gut zwei Wochen habe ich jetzt auch meistens morgens ein Stechen rechts im Unterbauch, woraufhin ich mehrmals auf die Toliette muss und Durchfall habe.

        Vor 4 Jahren ca. hatte ich auch schonmal starke Probleme mit meinem Magen/Darm, woraufhin eine Magen/Darmspiegelung durchgeführt wurde, jedoch wurde da nichts festgegstellt. Gelegentlich, besonders wenn ich aufgeregt war, hatte ich dann immer mal die Beschwerden, dass es im Bauch gezwickt hat und ich Durchfall bekommen habe, jedoch war es nach mehrmaligem Toilettengang dann auch wieder OK.

        Mitlerweile tritt aber keine Linderung ein und dadruch dass ich, wenn die Beschwerden eintreten, auch kaum was esse, mache ich mir große Sorgen, dass es vielleicht doch etwas schlimmeres sein könnte. Ich fühle mich soweit fit wie sonst auch, schlafe jedoch sehr unruhig, was wahrscheinlich mit der Angst zusammenhängt.?

        Ich muss dazu sagen, dass für Anfang Februar bereits eine Darmspiegelung angesetzt ist. Aber vielleicht haben Sie ja eine Idee, woran das liegen könnte?



        Kommentar



        • Re: Magenschleimhautentzündung?

          Bevor die Beschwerden angefangen haben, habe ich eine Woche lange Antibiotika eingenommen,wegen einer Blasenentzündug. Ich weiß nicht, ob da eventuell ein möglicher Zusammenhang bestehen könnte?

          Kommentar


          • Re: Magenschleimhautentzündung?

            Es könnte sehr gut ein Zusammenhang zu der Antibiotkaeinnahme bstehen, denn auf diese Weise werden oft Folgeprobleme am Darm hervorgerufen. Haben Sie auch Durchfall ? In diesem Fall müßte eine Untersuchung des Stuhls erfolgen. Ohne Durchfall rate ich zu einer gersunden leichtverdaulichen Mischkost, zuckerarm, keine Zuckerersatzstoffe, kein Fast Food etc, weil die Konservierungstoffe und Emulgatoren oft Probleme hervorrufen. Versuchen Sie auch täglich einen probiotischen Joghurt. Viel mehr kann man leider aktiv nicht machen, um die Darmflora wieder aufzubauen (auch wenn die Werbung immer so viel verspricht....)
            MfG
            Dr. E. S.

            Kommentar


            • Re: Magenschleimhautentzündung?

              Wie ich bereits erwähnt hatte, sobald die Schmerzen im Unterbauch einsetzten habe ich durchfall. Dies war sonst nur in Stress Situationen der fall aber seit dem sind die Probleme unabhängig vom Stress.

              Kommentar



              • Re: Magenschleimhautentzündung?

                Danke für ihre Antwort!

                Kommentar