• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Entzündete Divertikel = Divertikulitis?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Entzündete Divertikel = Divertikulitis?

    Hallo Frau Dr. Schönenberg, Sie kennen mich ja sicherlich noch aus dem Hämorrhoidenforum, mit dem chronischen Reizzustand, leider immernoch da, aber wird ja nicht schlimmer. Darum geht es aber heute auch nicht, ich war heute beim Arzt wegen leichtem Ziehen um linken Unterbauch, sehr tief und ziemlich an der Oberfläche. Die Ärztin meinte, dass das von Divertikeln kommen kann, die sich durch Kot leicht entzünden können, wenn eben etwas hängen bleibt. Oder eben vom Rücken, da ich in letzter Zeit auch etwas Rückenprobleme hatte. Zur Erinnerung, ich bin 23. Dieses Ziehen hatte ich schonmal vor 5 Monaten ca., für ein paar Wochen. Dann war es weg, und jetzt kam es wieder, dann war es wieder für 2 Wochen weg und seit einem Magen-Darm Infekt ist es wieder da (weiß nicht ob hier ein Zusammenhang besteht). Das Ziehen bzw. dieses unangenehme Gefühl (kein Schmerz, man merkt es halt, es fühlt sich aber harmlos an), ist eher unregelmäßig und wenn ich draufdrücke merke ich auch nichts. Nun zu meiner Frage, der Arzt meinte, das ganze ist harmlos und ich soll mir keine Sorgen machen, falls die Schmerzen schlimmer werden oder Fieber hinzu kommt rät sie mir zu einer Darmspiegelung, alles in Allem kann man das wohl mit Antibiotika bekämpfen. Nun kam ich aber nach Hause und musste irgendwelche Horrorgeschichten im Internet lesen, dass das Darmstück eventuell entnommen werden muss, dass der Darm perforieren kann oder sich Abszesse bilden können. Ist dies nur bei einer schlimmen Divertikulitis der Fall, die normalerweise (so habe ich es gelesen) erst im höheren Alter auftritt? ODER muss ich mir Sorgen machen dass aus diesem sehr kleinen Problem demnächst ein sehr schlimmes werden kann? Ich vertraue ja der Ärztin da eigentlich schon, aber ist jetzt hier eventuell die Rede von Divertikeln die sich vielleicht entzündet haben oder einer Divertikulitis, oder ist es letztendlich das selbe?? Danke schonmal, Gruß!


  • Re: Entzündete Divertikel = Divertikulitis?

    Ich schließe mich der Meinung Ihrer Hausärztin an, beobachten Sie zunächst den weiteren Verlauf und warten Sie ab, ob die Beschwerden stärker werden bzw. Fieber oder starkes Krankheitsgefühl auftritt. In Ihrem Alter wäre eine Divertikulitis EXTREM unwahrscheinlich, wharscheinlicher ist ja doch ein ausstrahlendes Rückenproblem. Die Horrorgeschichten mit Operation etc. beziehen sich auf wenige, sehr komplikationsreiche Verläufe, betroffen sind praktisch immer ältere Menschen !
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar