• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Helicobacter Behandlung bei Kindern

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Helicobacter Behandlung bei Kindern

    Hallo!
    Ich benötige ganz dringend Hilfe.
    Seit Anfang November ist meiner Tochter (inzwischen12 Jahre) andauernd übel. Vom Aufwachen bis Abends. Unabhängig von den Mahlzeiten, erbrochen hat sie nie. Behandlungen mit Vomex und MCP waren ebenso ergebnislos wie mit Pantoprazol und homöopathische Behandlungen einer Heilpraktikerin. Stuhluntersuchungen und Atemtest auf Helicobacter waren negativ, aber in den Proben, die im Januar bei einer Magenspiegelung entnommen wurden, wurde der Keim gefunden. Sie bekam eine Kombi-Therapie (zwei Antibiotika plus Omeprazol) für eine Woche. An Tag 2 und 3 der Behandlung ging es ihr schlagartig besser - bis zu Tag 4... Auch nach Ende der Therapie geht es ihr weiterhin schlecht, sie bekommt seit Tag 1 nach der Antibiose Mutaflor Kapseln - und ihr ist übel... Wobei sie sagt, es sei "anders übel" als vor der Behandlung, eher ein "Kloß im Hals" Gefühl. Psychische Ursachen sind eigentlich ausgeschlossen. Sowohl die HP (die eine Ausbildung zur Psychotherapeutin hat), als aus der Sicht der Kinderärztin und der Lehrer past es nichtzu ihr.
    Ich weiß nicht mehr weiter. Jemand eine Idee?
    Vielen Dank.