• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gliedsteife

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gliedsteife

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig,
    meine Partnerin hat mich kürzlich auf eine Tatsache aufmerksam gemacht, die ich (Ende 40) bis dahin nicht wahrgenommen hatte. Eine zur Einführung des Gliedes ausreichende Gliedsteife ist erst zu erreichen, wenn die Eichel direkt und intensiv stimuliert wird. Die Stimulation anderer erogener Zonen reicht dafür allein nicht mehr aus. Auch ist ein Höhepunkt in der Regel ohne intensive direkte Stimulation der Eichel während des GV nur mehr sehr schwer möglich. Dies war früher nie der Fall.
    Hierzu habe ich einige Fragen:
    Ist dies in meinem Alter üblich? Kommt dieser Effekt häufig vor? Kann sich dies später auch ohne Behandlung noch einmal ändern?
    Was läßt sich, wenn überhaupt hiergegen machen?
    Kann es hieran liegen, dass ich heute - abgesehen von Positionen, bei denen ich mich unter meiner Partnerin befinde - regelmäßig kurz bereits kurz nach der Gliedeinführung zur Ejakulation komme?
    Haben Sie einen Tip, wie mit der Situation umgegangen werden sollte?
    Die vorgenannten Umstände werden als Problem empfunden, da meine Partnerin Stellungen bevorzugt, in denen sie sich unten befindet, da sie hier zu einem besseren und weitaus intensiveren Höhepunkt findet.

    Für Antworten auf die vorgenannten Fragen danke ich Ihnen im Voraus und wünsche Ihnen einen
    schönen Sonntag.

    Mit freundlichen Grüßen
    Martin 2006









  • RE: Gliedsteife


    Martin, sie kennen doch durch viele Fragen bereits meine Ratschläge zu diesem Thema sehr genau....

    Ist dies in meinem Alter üblich?
    Ja, durchaus möglich und Urologischer Check ratsam!

    Kommt dieser Effekt häufig vor?
    Ja!

    Kann sich dies später auch ohne Behandlung noch einmal ändern?
    Möglich aber mit zunehmendem Alter nicht sehr wahrscheinlich!


    Was läßt sich, wenn überhaupt hiergegen machen?
    Beckenbodengymnastik, Risikorduktion (Gewicht Ernährung Sport), Therapie mit Potenzmitteln (Viagra/Cialis/Levitra)...

    Kann es hieran liegen, dass ich heute - abgesehen von Positionen, bei denen ich mich unter meiner Partnerin befinde - regelmäßig kurz bereits kurz nach der Gliedeinführung zur Ejakulation komme?
    Unklar...

    Haben Sie einen Tip, wie mit der Situation umgegangen werden sollte?
    S.O. Zur Verzögerten Ejakulation Training/Emla-Salbe oder Kondome....

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • RE: Gliedsteife


      Wie oft willst Du Dein Problem hier noch schildern und immerwieder die gleichen Fragen stellen? Deine Fragen wurden doch bestimmt schon mehr als 3 mal beantwortet und der Urologe hat Dir doch die entsprechenden Medikamente verschrieben. Also solltest Du somit keine Probleme damit mehr haben.
      Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass durch wiederholte Anwendung von Viagra und co sich Dein Problem nach einiger Zeit von allein löst und Du dann auf die Medikamente ganz verzichten kannst.

      Mich würde mal interessieren, was Du von Beruf bist. So wie Du Dein Problem schilderst, schaut es aus, als ob Du eine Doktorarbeit schreiben willst.
      Wie wichtig nimmst Du Dich selbst und sprichst Du auch mit Deiner Partnerin so trocken über Deine Probleme, oder sagt Ihr einfach Du bekommst keinen hoch?
      Wenn ja ist das mehr als traurig, dann möcht nicht wissen, wie nach dem Sex die schriftliche Analyse ausschaut.

      Kommentar


      • RE: Gliedsteife


        Hoi!
        Also ich sehe schon ,es gibt immer wieder männer, die dieses thema mehr als verunsichert und ide mehrfach Rat suchen. Also mario, habe etwas Verständnis.
        Auch ich kenne das Problem und weiß das es einfach an einem nagt, und man auch genrell diese Hilfestellung duch Potenzmittel wie Levitra und co nicht gerne in anspruch nehen will, fühlt man sich doch alleine nicht mehr fähig. aber man sollte da keine Übervorsicht walten lassen, es ist wie mario sagt: es kann sein, dass durch "Training" mit Potenzmitteln, dein gleid wieder lernt sich alleine zu versteifen und so wäre dann auch Sex ohne hilfsmittel wieder möglich. Auch eine erektile Dysfunktion kan man überwinden, glaub mir ;-)

        Kommentar



        • RE: Gliedsteife


          zu Walterchen: ich weiß nicht, ob Du die Beiträge von Martin2006 verfolgt hast, aber so wüßtest Du, dass sich die Fragen wiederholen und er bereits die passenden Antworten erhalten hat (nicht nur einmal). Auch von seinem Urologen wurde er bereits beraten und hat von dort auch die benötigten Medikamente verschrieben bekommen. Alle Informationen, wie z.B. wie oft und wieviel soll/kann ich einnehmen, liegen allen Medikamenten bei. Weitere Informationen gibt es hier direkt auf der Seite.
          Er müßte also mit den verschriebenen Medikamenten zufrieden sein und wieder ein tolles Sexleben haben. zumindest schrieb er, dass sie gut wirkten.
          Sonstige Fragen wie auch diese hier wurden bereits beantwortet.
          Ich war froh, dass sich mein Sex so sehr zum Positivem verändert hat. Und wüßte warum ich noch viele Sachen nachfragen sollte, wenn ich mit meinem Urologen alle Fragen besprochen habe, bzw. sonstige offene Probleme im Internet nachlesen kann.
          Für mich geht es also nicht darum, dass diese Themen Menschen beschäftigt und hier zur Sprache gebracht werden, sondern dass sich die Fragen von ihm wiederholen und die Antowrten keine anderen sein werden, asl die die er bereits erhalten hat.
          Nochmal zu den Fragen: Die Anwendung (auch regelmäßige) sorgt auch dazu, dass man nach dem Sex auch in der Nacht oder sonst wann im Schlaf mehr Erektionen hat. Diese zusätzlichen Erektionen fördern die Durchblutung und helfen somit wieder auf normale Weise zu ausreichenden Erektionen zu kommen. Wie eine Studie nachweisen konnte, ist wohl etwas wahres an dem Spruch dran, wer rastet der rostet.
          Wer weniger Sex hat (egal ob mit sich oder einem Partner) der wird auch zunehmend mit diesen Problemen zu tun haben. Man sollte nach Möglichkeit also am Ball bleiben.
          Nur zur Info: Dies ist keine Anspielung auf Martin2006!!!
          Sollte nur zum Thema "therapeutische Behandlung" mit Medikamente bei ED beitragen.
          Sind wir doch froh, dass es solche Medikamente gibt.

          Kommentar


          • RE: Gliedsteife


            Hallo mario!

            Danke für den Hinweis - also das mit Martin hatte ich nicht os verfolgt - sorry!
            Aber uach du hats es super geschrieben, dass man eben auch Übung braucht - wie heißt es in ienem Sprichwort: wer ratset der rostet! so ist es auch wenn man Potenzpillen eingenommen hat - sie dienen ja dazu wieder zu üben und in Schwung zu kommen um so eine eigene erektion aufzubauen! Das hat du treffend gesagt!

            Kommentar