• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vorhaut geschwollen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorhaut geschwollen

    Hallo.

    Habe ein mächtiges Problem.
    Hatte im April einen Harnwegsinfekt, der mit Antibiotika behandelt wurde. Fieber und so hatte ich auch. Irgendwas stimmte dann mit der Prostata nicht, habe ich beim Orgasmus bemerkt. War anders als vorher. Das ist aber auch vorbei und es paßt wieder.

    Hatte vor 3 Wochen eine leicht gerötete Vorhaut (innen) und ein leichtes Brennen beim Wasserlassen. Habe daraufhin einen Urologen aufgesucht. Der meinte, nachdem die Urinprobe vollkommen unauffällig war, Cortisonsalbe drauf und in zwei Tagen zur Kontrolle. Aufgrund einer kleinen Wunde an der Eichelspitze (Nähe Harnröhre) hat er mir danach Doxic. verschrieben. Habe ich auch brav genommen und dazu die Cortisonsalbe. War daraufhin am Dienstag zur Kontrolle. Vorhaut war okay, die kleine Wunde (sieht aus wie eine Schürfwunde) war noch da. Nach eingehender Untersuchung meinte er, dass es sich entweder um ein Kondylom handelt oder aber um eine Gewebe-/ Gefäßanomalie. Zur Bestimmung würde man verdünnte Essigsäure auf den Penis auftragen. Er nahme sich also eine Kompresse, benetzte sie mit besagter Säure und legte sie mir auf die Eichel (Vorhaut war auf der Mitte der Eichel). Nach 10 sekunden dachte ich, mich würde der Schlag treffen. Mann tat das weh. Habe noch nie beim Arzt geschrien, da aber tat ich es. Fühlte sich an, als ob der Zahnarzt nen Nerv trifft. Irre. Schnell eine Kochsalzlösung drauf, spülen, etc. Daraufhin hat er mir die Stelle mit einem Medikament eingepinselt. Nur die Stelle mit der kleinen Wunde. Am Mittwoch sollte ich wiederkommen. Also nach Hause, und richtig unter fließendem Wasser abspülen. Als ich meinen Penis sah, war dieser geschwollen, sah aus wie ein Gummibärchen nach einem Colabad. Nur die Vorhaut (außen) und die Stelle der Eichel, welche mit der Säure benetzt wurde. Im laufe des Abends ging die Schwellung minimal zurück. Gestern wieder hin, nochmals das Medikamt drauf, gestern Abend sah es besser aus. Heute morgen wieder hin, gleiche Prozedur, anschließend Bepanten-Salbe drauf. Soll jetzt zwie Wochen wartten, bis sich die Haut erholt hat. Heute Abend ist die Vorhaut wieder geschwollen, bekomme sie noch über die Eichel, spannt aber mächtig.

    Nun meine Frage. Ist dies ein normaler Prozeß oder ist da etwas schiefgelaufen. Der doc legt mir eine Beschneidung nahe, da das Gewebe recht vernarbt sei.

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Frank

  • RE: Vorhaut geschwollen


    Heutige Ergänzung zu meinem Problem.

    Heute ist die Vorhaut nicht mehr ganz so geschwollen, ist aber noch recht empfindlich und gerötet. Sieht aus wie bei einem mächtigen Sonnenbrand. Sind auch zwei kleine "Knubbel" bzw. Verdickungen vorhanden. Der vordere Teil der Eichel (dort wie die Essigsäure aufgetragen wurde) ist jetzt grau verfärbt (wie bei einem eingelegten Sauerbraten) und die Haut beginnt sich ein wenig zu lösen. Darunter ist es ein wenig rot. Ich glaube, dass die Säure ein "wenig" geätzt hat und deshalb die Haut so aussieht. Nur die mit der Säure behandelten Areale sind betroffen. Normal kann das aber doch wohl nicht sein. Schmerzen habe ich fast gar nicht, nur das Scheuern in der Unterhose tut weh. Zweimal pro Tag Sitzbad mit Kamille, ein wenig Panthenol-Salbe auf die Stelle. Sollte das noch mal mein Urologe checken oder sollte ich dem Ganzen mal ein paar Tage Zeit geben um sich zu regenerieren?

    Kommentar


    • RE: Vorhaut geschwollen


      Hallo Frank,
      man kann tatsächlich Condylome mit verdünnter (!!) Essigsäure besser sehen. Hoffentlich war sie auch verdünnt......
      Ansonsten hört sich das nach einer sog. Balanitis an, also eine Entzündung von Vorhaut und Eichel. Wenn es mit guter lokaler Pflege und Jojoba-Salbe mittelfristig nicht besser wird, dann kann man über eine Beschneidung diskutieren, wenn die Narbenbildung keinen anderen Weg zulässt.

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig

      Kommentar


      • RE: Vorhaut geschwollen


        Hört sich irgendwie so an, als sei die Säure eben nicht verdünnt gewesen...

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • RE: Vorhaut geschwollen


          Hallo Dr. Kreutzig,

          danke für Ihre Antworten.

          Ich weiß leider nicht ob die Säure verdünnt war. Die Eichel ist recht rot, die Vorhaut noch geschwollen. Schmerzt auch ein wenig. Die Haut löst sich unregelmäßig ab. Sondert irgendetwas ab, kann aber nicht sagen, ob das Haut mit Panthenolsalbe ist, oder aber Eiter ist. Sind klebrige, zusammenhängende Fäden. Eine konkrete, tiefere Wunde, außer der Rotfärbung, ist nicht zu erkennen. Trage jetzt zweimal täglich Panthenolsalbe auf, dazu zwei bis drei Sitzbäder mit Kamillebad.

          Meine Freundin war am Freitag beim Gynäkologen, Abstrich und innere Begutachtung. Keine Veränderungen, keine Kondylome, keine Viren im Abstrich auszumachen. War schon vor drei Monaten zur Vorsorge. Da war auch nichts.

          Ist sowieso recht merkmürdig, wieso ich im Vorfeld zum einen ein Antibiotika nehmen, zum anderen die Cortisonsalbe auftragen sollte. War nur eine Vermutung, hat der Urologe ja gesagt.

          Mein Penis sah vor Dienstag einwandfrei aus. Nichts mehr rot oder geschwollen. Innen an der Vorhaut waren kleine Narben zu sehen. Hatte aber bis dato keine Probleme beim Sex, Hygiene bezeichne ich mal als sehr gut. Täglich duschen, dazu Reinigung mit einer Intimwaschlotion. So wie "er" jetzt aber auschaut, denke ich mal, es wird sich von außen vernarbtes Gewebe bilden. Wenn nicht noch Schlimmeres passiert...

          Stichwort Balanitis:
          Es ist ja nicht durch Bakterien verursacht, sondern durch Verätzung. Kann ich selber, außer den oben genannten Pflegemaßnahmen etwas machen? Wie lange wird der Heilungsprozeß erfahrungsgemäß dauern? Könnten Komplikationen auftreten? Bin zugegeben ein mächtiger Angsthase.

          Nochmals danke im Vorfeld für Ihre Antworten.

          Frank

          Kommentar


          • RE: Vorhaut geschwollen


            Ich würde das auch als Verätzung einstufen. Der Prozess hängt von der Tiefe der Schädigung ab. Heiöen wird es aber erfahrungsgemäß am Penis durchaus gut. Aber so 3-4 Wochen würde ich mental mal einplanen....
            Was die Pflege betrifft, machen Sie aus meiner Sicht alles richtig. Haben Sie eine Photodokumentation? Sonst bitte beginnen. Täglich ein Photo unter gleichen Einstellungen.
            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig

            Kommentar


            • RE: Vorhaut geschwollen


              Habe mal ein-zwei Fotos gemacht. Aber eher unregelmäßig. Werde damit ab heute beginnen. Macht es Sinn, den Arzt wegen fahrlässiger Körperverletzung zu belangen? Meine, wie soll ich nachweisen, ob die Säure verdünnt war oder aber nicht. Außer dem "Resultat"? Was für einen Sinn macht besagte Dokumentation? Sollte ich einen anderen Urologen aufsuchen, damit er sich eine Meinung von dem "Schaden" macht? Denke, das mein bisheriger Urologe da einen recht gravierenden Fehler gemacht hat. So etwas nagt natürlich am Vertrauen dem doc gegenüber... Bin PKV.

              Ach ja, bin 39 Jahre alt. Meinm gutes Stück sollte schon noch halten, womit ich bei den Spätfolgen wäre?

              Ich weiß, wieder eine Menge Fragen, über dessen Beantwortung ich mich freuen würde.


              Grüsse

              Frank

              Kommentar



              • RE: Vorhaut geschwollen


                Ich würde sicherheitshalber das gute Stück mal einem Kollegen zeigen und Ihn um eine gute Dokumentation bitten. Spätfolgen sind eher nicht zu erwarten. Den primären Urologen würde ich um eine Erklärung bitten. Der Fehler ist evtl. am ehesten durch eine Mitarbeiterin geschehen. Seis drum, der Arzt haftet. Fahrlässige Körperverletzung ist das im juristischen Sinne wohl eher nicht. Aber wie auch immer das Kind heissen mag. Es ist gut möglich, daß Sie einen Anspruch auf Schadenersatz haben könnten. Spätfolgen sind eher nicht zu erwarten, da auch solche Schäden in der Regel gut abheilen.
                Sie können mir gerne mal ein Photo schicken (dr.kreutzig at web.de).

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig

                Kommentar


                • RE: Vorhaut geschwollen


                  Hallo Dr. Kreutzig.

                  Danke für die Antworten.
                  Komme gerade von meinem Urologen, habe ihm das mal gezeigt und um eine Erklärung gebeten. Er war recht geschockt über den Zustand und hat eine Kultur angelegt. Er meinte, das Gelbe sei Eiweiß, etc., also meiner Meinung nach Eiter. Die Eichel im vorderen Bereich entzündet. (Richtig, dort wo die Säure draufkam, habe ich ihm auch so gesagt.) Aber nachdem er meinen Penis jetzt gesehen hätte, wäre er beruhigter, was immer das heißen soll?!?

                  Die Untersuchung mit der Essigsäure hat er selber gemacht. Auf der Flasche, diese hat er mir heute gezeigt, stand fünf Prozent Essigsäure. Er meinte, das der Zustand nicht alleine von der Säure kommen könnte. Vorher sei ja auch etwas da gewesen (richtig-eine kleine Wunde direkt am Harnröhrenausgang). Er sei sich keiner Schuld bewußt oder hätte nicht falsch therapiert. Hat sich allerdings nochmal entschuldigt.

                  Jetzige Therapie: Zweimal pro Tag Kamillebad, richtig trocknen lassen, dann Panthenolsalbe drauf, abends statt der Panthenolsalbe Betaisidonna-Salbe. Donnerstag wieder vorstellen.

                  Ich schicke Ihnen heute Abend die Fotos von Samstag und eines von heute zu. Danke für das Angebot.

                  Unter Spätfolgen meine ich evtl. Peniskarzinom oder eine, bedingt durch das narbige Gewebe, Empfindlichkeit der Eichel. Ich weiß, zwei nicht vergleichbare Dinge.
                  Erektion (morgens) klappt, ist zur Zeit aber mächtig schmerzhaft. Das ist aber nicht zu beeinflussen.

                  Da in unserem Städtchen die Ärzte Vertretung für Ärzte gleicher Fachrichtung in anderen Nachbarstädten übernehmen, kennt jeder den Kollegen in der Nachbarstadt und sie werden sich da kurzschließen. Konkurrenz gibt es nicht. Und ... eine Krähe ...

                  Mir geht es defintiv nicht um Geld, nur um eine komplette Abheilung und die Vermeidung von irgendwelchen bleibenden Schäden.

                  Vielleicht bin ich da ein wenig konservativ, aber wie soll man DAS seinem Anwalt sagen bzw. die Beweisfotos auf den Tisch legen?


                  Grüsse

                  Frank

                  Kommentar


                  • RE: Vorhaut geschwollen


                    Bei 5%iger Essigsäure habe ich so etwas noch nie erlebt. Wie auch immer die juristischen Chancen sind (Problem der Beweislast)... ich bin kein Anwalt. Wenn Sie einen Anwalt einschalten, dann werden Sie das Corpus delikti wohl auch zeigen müssen. Vielleicht mal an die Schiedstelle der Ärztekammer wenden. Schließlich hat jeder Doc eine Haftpflichtversicherung, die auch verdammt viel Geld kostet. Und wenn eine Schuld hier nachzuweisen ist, kann ja auch ein Schadenersatz bezahlt werden.
                    Was die Therapie betrifft, so läuft es richtig. Ein Peniskarzinom ist überhaup nicht zu befürchten. Ich denke in einigen Wochen ist die Sache komplett abgeheilt und vergessen.

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig

                    Kommentar



                    • RE: Vorhaut geschwollen


                      Nachtrag:
                      Mit den Krähen meine ich die Ärzte hier vor Ort, nicht die Ärztezunft an sich.

                      Kommentar


                      • RE: Vorhaut geschwollen


                        Auch hier sollten Fakten Fakten bleiben. Es macht auch lokal keinen Sinn irgendwelche "kollegialen Manipulationen" zu machen. Das ist jedenfalls meine Auffassung. Keiner macht gern absichtlich Fehler. Aber wenn eine Fehler passiert (was immer vorkommen kann) sollte man dazu stehen. Ob das hier bewiesen werden kann, ist die Frage.

                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig

                        Kommentar


                        • RE: Vorhaut geschwollen


                          Hallo Dr. Kreutzig,

                          habe Ihnen gerade die Bilder zugeschickt, sind zwei emails.

                          Ich kann niemandem die Schuld geben, da mir dazu die Kompetenz fehlt. Auffällig ist jedoch, das der Zustand nach besagter Essigsäureattacke auftrat. Ob ein Fehlverhalten vorliegt, kann ich ebenfalls nicht beurteilen. Mein berufliche Kompetenz ist eine andere.

                          Richtig ist, das man zu seinen Fehlern stehen sollte. Und... Fehler zu machen ist menschlich. Wenn auch jetzt in meinem Fall schmerzlich. Habe beruflich sehr viel mit Ärzten zu tun. Es gibt immer solche und solche...
                          Na ja, schauen wir mal...

                          Vielen Dank für Ihre Mühe!



                          Viele Grüsse

                          Frank

                          Kommentar


                          • RE: Vorhaut geschwollen


                            Habe mir grade die Bilder angesehen. Sieht mir aber schwer nach einer Verätzung aus. Dennoch bleibe ich beim Bisherigen, was den Heilungsverlauf angeht. Wird schon werden. Es kann aber sein, daß die Vorhaut vernarbt und es zu einer Phimose kommt. Also ganz gut pflegen und mit viel Frei-Öl behandeln, wenn die Haut wieder geschlossen ist.
                            Lieben Gruß und gute Besserung

                            Dr. T. Kreutzig

                            Kommentar


                            • RE: Vorhaut geschwollen


                              Danke für die rasche Antwort. Hoffe mal, das keine Narben auf der Eichel zurückbleiben. Würde Ihnen gerne den weiteren Verlauf berichten, wenn es Ihnen recht ist? Vorhaut war vorher innen schon vernarbt, hatte aber bzgl. Hygiene keine Probleme. Nur beim Sex war gute Ölung wichtig. Störte aber bisher nicht. Sind Sie niedergelassener Arzt mit eigener Praxis? Da ich im Laufe des Jahres mit Sicherheit noch mal in Süddeutschland bin, würde ich gerne Ihre Meinung zur besagten Beschneidung einholen. Wie bereits gesagt, bin ich PKV, von daher dürfte das kein Problem sein.

                              Nochmals recht herzlichen Dank für Ihre Hilfsbereitschaft.

                              Frank

                              Kommentar


                              • RE: Vorhaut geschwollen


                                Hallo Frank,
                                Sie dürfen gerne weiter Berichten. Unsere Praxis ist in Freiburg und Sie können gern einen Termin vereinbaren. Jetzt aber erst einmal ganz gute Pflege und weitere gute Besserung!

                                Lieben Gruß

                                Dr. T. Kreutzig

                                Kommentar


                                • RE: Vorhaut geschwollen


                                  Hallo Dr. Kreutzig.

                                  Danke für Antworten. Werde mich dann bzgl. eines Termines bei Ihnen melden.

                                  Meiner Meinung nach ist der Zustand besser geworden. Ist aber eine mächtig zeitraubende Angelegenheit. Zweimal das Kamillebad, jedesmal vernünftig trocknen, danach cremen, dann das Ganze vernünftig einpacken, so daß keine Wundstellen entstehen.

                                  Stichwort Pflege:
                                  Ich habe mir heute im Schlecker "Mein Öl" (heißt so) gekauft. Ist mit Jojoba und Vitamin E. Die Vorhaut spannt mächtig, macht es da Sinn im Vorfeld (also neben der Panthenolsalbe) damit die übrige Penishaut zu pflegen?
                                  Da die Eichel und die Vorhaut noch geschwollen sind, spannt das Ganze natürlich noch mehr, da besagtes Kamillebad seine Zeit braucht. Durch die Dauer der Spannung schmerzt anschließend der Penis. Cortisonsalbe (Linolacort habe ich da) macht doch (noch?) keinen Sinn, da durch das Cortison die Wundheilung verlangsamt wird?

                                  Donnerstag bin ich bei dem Urologen, mal schauen wie er den Heilungsprozeß beurteilt und ob sich etwas aus der Kultur ergeben hat.



                                  Viele Grüße

                                  Frank

                                  Kommentar


                                  • RE: Vorhaut geschwollen


                                    Ja, das Öl macht wohl sicher schon einen Sinn. Ich würde am Abend ruhig etwas Cortison nehmen. Das kann die NArbenbildung negativ beeinfussen, was ja gewünscht sit. Wenn Sie dafür die Bepanthen-Salbe noch mit etwas Betaisodonna-Salbe michschen haben Sie eine perfekte Desinfektion. Die Kultur wird m.E. nichts ergeben. was an der Therapie etwas ändern würde.
                                    Lieben Gruß

                                    Dr. T. Kreutzig

                                    Kommentar


                                    • RE: Vorhaut geschwollen


                                      Hallo Dr. Kreutzig.

                                      Nochmals ganz vielen Dank für die geduldige Beantwortung meiner -zig Fragen. Wirklich klasse!

                                      Die Wunde heilt gut, nur noch wenig rote-, die weißen Stellen sind ebenfalls sehr klein geworden. Mein Penis (Blutpenis) ist im nicht erigierten Zustand momentan anderthalbfach so groß wie vorher, was natürlich die Sache mit der Vorhaut zurückziehen im Augenblick mächtig erschwert. Direkt nach der Essigsäure war der Schaft recht verhärtet. Fühlt sich z.Zt. ein wenig nach einer beginnenden Dauererektion an, was aber keine ist. Nur das Gefühl ist so. Erigiert scheint er auch größer zu sein, vom Durchmesser her.

                                      Trage dann jetzt morgens die Bepanthen-Betai.-Salbe auf, abends dünn die Cortisonsalbe. Der noch vorhandene Schmerz wird, meiner Meinung nach, durch die Stauung bei der Pflege verursacht. Ist aber alles in allem recht erträglich geworden. Juckt dafür mehr (Heilungsprozeß?).

                                      Ich fahre recht viel Mountainbike, habe jetzt eine Woche pausiert. Ist immer eine Art Ventil für den Alltagsstreß. Ab wann meinen Sie kann ich wieder radeln? Gut verpackt kann doch nichts scheuern, oder?

                                      Die andere Frage, die mich noch sehr beschäftigt:
                                      Die Vorhaut ging noch nie komplett über die Eichel (bei Erektion). Pflege war nie das Problem. Sex klappte auch ohne Probleme. Beim ersten Eindringen zwickte es, war aber dann vorbei. Weitere Verlauf beim Sex ohne jegliche Probleme. Wenn dies in Zukunft auch so seien sollte, würden Sie mir zu einer Beschneidung raten??
                                      Mein jetziger Urologe hat mir dazu geraten, da die Vorhaut schon vorher leicht vernarbt war (innen). Er macht die OP selber, verdient dadurch natürlich auch Geld. Ich hatte mal eine Herzkatheder-Untersuchung, die nach Aussage anderer Kardiologen unnötig war. Der behandelne Kardiologe führte die Untersuchung selber aus und war hinterher um 4000 DM reicher. Deshalb bin ich in diesem Punkt recht skeptisch. Andererseits habe ich Angst davor, irgendwann mal aufgrund dieser Problematik Peniskrebs zu bekommen.

                                      Auch für diese Beantwortung bedanke ich im Voraus.


                                      Viele Grüße

                                      Frank



                                      Kommentar


                                      • RE: Vorhaut geschwollen


                                        Hallo Frank,
                                        mit dem Biken würd ich noch eine Woche pausieren. Ruhe ist das Beste für die Heilung. Angst vor Peniskrebs ist bei guter Pflege eher unbegrüdet. Was die Beschneidung betrifft, so würde ich das bei enger Vorhaut empfehlen. Eine eher "merkantile Motivation" ist hier wohl kaum zu befürchten, da sich die OP im wirtschaftlichen Sinne auch bei der PVK kaum "lohnt". Viel wichtiger ist eine gute Beratung und in der Konsequenz größte Mühe um ein perfektes kosmetisches Ergebnis. Ich würde auch zu einer etwas sparsamen Variante zunächst raten, was bedeutet, daß noch etwas Vorhaut erhalten bleibt.

                                        Lieben Gruß

                                        Dr. T. Kreutzig

                                        Kommentar


                                        • RE: Vorhaut geschwollen


                                          Hallo Dr. Kreutzig,

                                          war heute beim doc zur Kontrolle. Soweit schreitet die Heilung gut voran. Bei Interesse kann ich Ihnen gerne noch ein Foto mailen?.

                                          Warum die Reaktion auf die Säure so heftig war, konnte er mir nicht sagen. Ggf eine vorhandene Entzündung. Kann das denn sein? Ich meine, vorher war nichts rot, bis auf die zwei kleinen Stellen. Erst nach der Behandlung sah es so heftig aus.

                                          Stichwort Verengung:
                                          Er hat mir zu einer Beschneidung geraten, wenn die jetzige Geschichte abgeheilt ist. Die Vorhaut sei vernarbt (innen), also kein Einfluß der Säure (ist wirklich so). Warum dort Narben sind, weiß ich nicht. Er hat mir zu einer radikalen Lösung geraten, werde ich aber nicht machen, sondern nur die Spitze, so daß die empfindliche Stelle bedeckt bleibt. Werde Sie aber diesbezüglich noch aufsuchen, und mir Ihren rat holen.


                                          Nochmals meinen herzlichen Dank für die geduldige und rasche Beantwortung meiner vielen Fragen.

                                          Wünsche Ihnen ein schönes WE bei sonnigem Wetter.



                                          Viele Grüße

                                          Frank

                                          Kommentar


                                          • RE: Vorhaut geschwollen


                                            Habe etwas vergessen zu fragen ,-)

                                            Ich würde diese Beschneidung nur zur Vermeidung einer evtl. spären Peniserkrankung machen lassen. Gut, die Vorhaut ist innen vernarbt, hatte aber niemals Probleme beim Sex oder der Pflege. Von der Optik stört es mich auch nicht. Wenn es jemanden anderen stört, soll der/die wegschauen. Ganz einfach...

                                            Meine Frage an Sie: Macht es Sinn zur Vermeidung eines Karzinom-Risikos die Beschneidung durchführen zu lassen? Inwieweit spielt die Pflege bei besagter Geschichte eine Rolle? Kann man die Vorhaut so weit dehnen (über eine längere Zeit natürlich), das sie über die Vorhaut geht? Meiner Meinung nach fehlen gute 2 cm.

                                            Nochmals vielen Dank.


                                            Frank

                                            Kommentar


                                            • RE: Vorhaut geschwollen


                                              Warum die Reaktion auf die Säure...? Nun ganz genau kann ich das nicht sagen. Ich hatte ja so meine Vermutung...
                                              Wegen eines Peniskarzinoms muss man auch bei enger Vorhaut keine Angst haben, wenn die Pflege stimmt. Dehnungen werden in Amerika z.B. mit Vorhaut-Expandern gemacht. Ich persönlich halte da nicht viel von. Es kammt aber immer letztlich darauf an was SIE wollen. Nun erst einmal weiter gut pflegen. Ich hatte keinen Zweifel, daß die Heilung gut läuft. Wir werden ja dann Gelegenheit haben das "vor Ort" mal zu beratschlagen...

                                              Auch Ihnen ein schön sonniges Wochenende

                                              Lieben Gruß

                                              Dr. T. Kreutzig

                                              Kommentar


                                              • RE: Vorhaut geschwollen


                                                Hallo.

                                                Was hatten Sie denn für eine Vermutung? Säure unverdünnt??! Griff ins falsche Regal? Das ist nämlich meine Vermutung. Hatte zuvor zwei Wochen die Cortisonsalbe benutzt. Aber das Zusammenspiel kann ja wohl nicht DIE Reaktion hervorrufen.

                                                Bräuchte bitte per mail den Namen der Praxis bzw. die Telefonnummer zwecks terminierung.

                                                Besten Dank im Voraus.


                                                Langsam könnte es mal das ein oder andere Grad weniger werden.


                                                Grüsse

                                                Frank

                                                Kommentar


                                                • RE: Vorhaut geschwollen


                                                  Hallo Frank,
                                                  ja ich denke immernoch an eine Verätzung. Unsere Tel. Nr. in der Praxis ist 0761-34203!
                                                  Schönes Wochenende noch

                                                  Lieben Gruß

                                                  Dr. T. Kreutzig

                                                  Kommentar