• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bluterguss i. Schambeingegend

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bluterguss i. Schambeingegend

    Hallo Dr. Kreutzig,

    hatte vor ca. 2 Wochen einen Unfall beim Sex. Wir haben wohl beim Geschlechtsakt unsere Schambein/ Leisten -gegend zu sehr aneinander gepresst, als es ploetzlich schmerzhaft wurde. Es hatte sich ploetzlich eine art Erguss? /Schwellung ? an der linken Seite des Schambeines gebildet von ca. 3-4 cm Laenge und 4 cm Umfang. Es tat ein wenig weh und wenn ich leicht drauf drueckte wurde es schlimmer.
    Am naechsten Tag hatte sich ein, ca. 15 x 10 cm grosser blauer Fleck( spaeter lila/gruen etc.) ueber der Schambeingegend und die Innenseite des linken Oberschenkels gebildet. Es war immer noch die Schwellung da und ein Duckschmerz.
    Ich hatte das Gefuehl das eine Vene vielleicht durch den Druck geplatzt ist...
    Das Problem ist das ich gerade mit meiner Freundin in Indien unterwegs bin und ich hier nur ungern zu einem Arzt gehe. Denn bisher hatten wir damit keine guten Erfahrungen gemacht.
    Ich habe gehofft das es sich langsam wieder alles einrenkt.
    Der Bluterguss und Blauefleck sind auch langsam wieder verschwunden. Nur fuehle ich seitdem eine Sehne ? Vene ? ,die vom Penisschaft schraeg nach links zum Schambein verlaeuft. Ich denke das sie irgendwo dahin gehoert. Aber nicht so wie sie jetzt verlaeuft. Auch bei einer Erektion kommt sie sehr weit raus und man kann sie fast durch die Haut sehen...So das sie auch hinderlich beim Sex ist, was mir zeigt das das nicht die Orginalposition sein kann... Eigentlich ist es zu hart als das es eine Vene o. Aterie sein koennte. Es fuehlt sich auch so an als ob sie mit der Hauptvene ( die man sehr stark bei der Erektion sehen kann) des Penis verbunden ist und dementsprechend parallel zu dieser verlaueft.
    Hoffe das sie mit dieser Beschreibung etwas anfangen koennen. Mir ist aber auch bewusst das eine Ferndiagnose sehr schwierig bis unmoeglich ist. Aber ich hoffe das es ein bekanntes Problem bzw. eine Verletzung ist.
    Mir ist es einfach nur wichtig zu wissen ob in jedemfall eine Behandlung erforderlich ist o. ob es Zeit hat bis ich in einem Land bin z.B. Neu Seeland ca. im August wo ich es dann u.U. behandeln lassen koennte.
    Vielen Dank im Voraus,
    Markus

  • RE: Bluterguss i. Schambeingegend


    Hallo Markus,
    nach Ihrer beschreibung haben Sie wohl eine Vene ein- bzw. abgerissen, die nun eine Thrombose entwickelt hat (das ist wohl das Harte, was Sie sehen und tasten können). Wenn das so ist, wie ich vermute, ist die Sache zwar unangenehm aber harmlos. Es wird einige Wochen brauchen und die Verhärtung wird sich langsam auflösen.... aber es ist halt eine Ferndiagnose. Sogar sehr fern!
    Therapie ist sowieso eigentlich nicht recht möglich. Lokal etwas Heparinsalbe und bei Bedarf ein leichtes Schmerzmittel...ujnd beim Sex etwas Vorsichtig.....

    Eine gute Reise noch!
    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • RE: Bluterguss i. Schambeingegend


      Hallo Dr. Kreutzig,
      danke fuer die schnelle und beruehigende Antwort von Ihnen. Bin zwar noch ein wenig beunruehigt bezgl. der Sehne die so merkwuerdig verlaurft. aber glaube langsam das es vielleicht mehr psyschich ist und sie moegleicherweise doch dort hingehoert...:-) mal abwarten...
      Vielen Dank nochmals,
      Markus

      Kommentar


      • Re: Bluterguss i. Schambeingegend

        Hallo Dr. Kreuzig,

        Ich hatte am 26.9.17 mit meinem Freund Sex, jetzt am Freitag 29.9.17 3 Tage später hat er an seinem schambein einen sehr großen dunkel lilianen Bluterguss. Und der Ansatz von seinem Penis ist leicht blau gefärbt.
        Wir hatten keinen mega wilden Sex, und da er den bluterguss erst 3 Tage später bekommen hat, denke ich das das nicht der Grund ist oder?
        Aber er hatte auch keinen Unfall oder hat sie gestoßen oder ähnliches. Der Bluterguss an sich tut auch nicht weh.
        Der bluterguss an sich und die darin liegende Gegend,ist der fest und hart. (Im Gegensatz du allem anderen eher weich).
        Haben sie vielleicht eine Idee was das sein könnte und wieso er den Blurerguss hat?

        Mit freundlichen Grüßen
        Michelle Sauer

        Kommentar



        • Re: Bluterguss i. Schambeingegend

          Liebe Frau Sauer,
          das kann ich auf diesem Weg e leider nicht bewerten und ich habe sich keine spezielle Idee. Möglich aber auch, dass ein Hämatom sich erst nach einiger Zeit zeigt....
          Wahrscheinlich hat es aber auch keine Konsequenz!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar