• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nebenhodentzündung v. 20.12.05

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nebenhodentzündung v. 20.12.05

    Hallo Herr Dr. Kreuzig,

    ich habe auf einen älteren Beitrag geantwortet.

    Schönen Gruß

    André

  • RE: Nebenhodentzündung v. 20.12.05


    Hallo Andre,
    "Seit über 8 Wochen habe ich diese Entzündung am linken Hoden. Ich muss aber sagen, dass sich das deutlich gegenüber einigen Wochen gebessert hat. Trotzdem frage ich mich langsam, wann es ganz geheilt ist. Sie haben geschrieben, dass es einige Wochen dauern kann. Ab wieviel Wochen wäre es denn unnormal?"

    Das lässt sich nur individuell entscheiden, wenn eine lokale Untersuchung erfolgt ist. Wenn alles abgeheilt ist können bei manchen Patienten sehr lange (auch über Monate) Überempfindlichkeiten bleiben.

    "Ich habe das Gefühl, dass ich sexuell nicht mehr so kann wie früher. Ich bin zwar erregt, aber nicht so stark wie vor der Entzündung. Ist das normal, wenn man eine Nebenhodenentzündung hat?"

    Hier können Zusammenhänge bestehen. Wenn es stark stört ggf. auch nur zeitweise mit Potenzmitteln "etwas nachhelfen".

    "Ich habe auch seit 8 Wochen Beschwerden im linken Bein. Mal im Oberschenkel, mal im Fußgelenk. Die Beschwerden treten nur auf, wenn ich morgens aufstehe. Am Tag habe ich eigentlich keine Probleme.
    Besteht da irgendwie ein Zusammenhang, oder ist das noch etwas anderes?"

    Hier ist ein Zusammenhang eher unwahrscheinlich und ich würde mal einen Orthopäden einschalten

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • RE: Nebenhodentzündung v. 20.12.05


      Hallo Herr Dr. Kreutzig,

      vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe aber doch noch einige Fragen:

      Sie schreiben, dass ich ggf. mit Potenzmitteln etwas nachhelfen soll. Bekommt man das relativ leicht aus der Apotheke, oder ist das rezeptpflichtig? Wieviel sollte man davon einnehmen?

      Raten sie mir noch einmal zum Arzt zugehen, oder kann ich es inruhe und ohne bedenken ausheilen lassen? Und falls ja, wann wäre dafür der Zeitpunkt?

      Schöne Grüsse

      André

      Kommentar


      • RE: Nebenhodentzündung v. 20.12.05


        Bei jedem Zweifel an Befund oder Verlauf lieber nochmal den Doc fragen.

        Potenzmittel gibt es NUR auf Rezept und das hat auch gute Gründe. Über die Dosierung der verschiedenen Präparate sollte Sie Ihr verordnender Arzt beraten. Zur Unterstützung wie bei Ihnen reicht meist eine geringe Dosis. Die ist bei den verschiedenen Präparaten etwas unterschiedlich. Bei Vardenafil (Levitra) z.B. sollten 5-10mg reichen. Aber wie gesagt... bitte vom Doc beraten lassen. Er muss auch wissen, ob Sie sonstige Medikamente nehmen.
        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar