• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Spermiogramm

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spermiogramm

    Hallo!

    Bitte sehen Sie sich mal die Ergebnisse des Spermiogramms an. Welche Therapie würden Sie empfehlen? Was kann man tun, um die Werte zu verbessern?
    Was genau bedeutet dieses Ergebnis für den Kinderwunsch?

    Menge: 6ml
    ph: 7,4
    Konsistenz: flüssig
    Dichte: 64 Mio/ml
    Gesamtzahl: 384 Mio/ml
    qualitative Mobilität: 0% sehr lebhaft
    60% mäßig beweglich (fortbeweglich: 40%, pendelnd: 20%)
    40% unbeweglich
    2-3 Leukos pro Blickfeld
    Differenzialspermiogramm: 5% normal
    95% pathologische Zellen
    PMN-Elastase: 24 ug/l

    Vielen Dank!

  • RE: Spermiogramm


    Neben einer möglichst häufigen Ejakulation ist hier eine Therapie mit Vit. A & E sowie 20mg Zink/Tag angebracht. Kontrolle des Spermiogramms in ca. 3 Monaten sinnvoll.
    Eine spontane Schwangerschaft ist wegen der geringen Beweglichkeit erst einmal nicht wahrscheinlich. Für die anderen Methoden sieht es ganz gut aus. Aber erst einmal abwarten, was die Therapie bringt.
    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • RE: Spermiogramm


      Warum denn eine häufige Ejakulation?

      Was halten Sie denn von Phyto-Hypophyson L-Tropfen?

      Außer den Vitaminen kann man gar nichts machen? Wie schätzen Sie denn den Erfolg mit den Vitaminen ein? Und eine Schwangerschaft auf natürlichem Weg ist ganz und gar unmöglich?

      "anderen Methoden"; Sie meinen künstliche Befruchtung?

      Viele Grüße

      Kommentar


      • RE: Spermiogramm


        Nochmals zu Ihren Fragen:
        1. Warum denn eine häufige Ejakulation?
        Es kommt zu einer Stimulation der Spermienbildung, was sich auch günstig auf die Beweglichkeit auswirkt.

        Was halten Sie denn von Phyto-Hypophyson L-Tropfen?
        Kann ich nichts sagen. Ich habe keine eigenen Erfahrungen und kenne aber auch keine diesbezüglichen Studien.

        Außer den Vitaminen kann man gar nichts machen?
        Kallikrein ist eine zusätzliche (aber teure) Option, dessen Erfolgsraten aber auch nicht besser als die der Vitamin und Zinksubstitution sind.

        Wie schätzen Sie denn den Erfolg mit den Vitaminen ein? Und eine Schwangerschaft auf natürlichem Weg ist ganz und gar unmöglich?
        Unmöglich nicht, mit dem vorliegenden Befund aber unwahrscheinlich. Eine Besserung dagher sinnvoll.

        "anderen Methoden"; Sie meinen künstliche Befruchtung?
        Erster Schritt ist ggf. eine Injektion des Spermas in den Muttermund, die künstilche Befruchtung (IVF) dann der 2. Schritt. Die Entscheidung hängt hier auch wesentlich vom Alter der Partnerin ab, da die "Bio-Uhr" stärker auf der Seite der Damen tickt....

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • RE: Spermiogramm


          Hallo!

          Bitte sehen Sie sich mal die Ergebnisse des Spermiogramms an. Welche Therapie würden Sie empfehlen? Was kann man tun, um die Werte zu verbessern?
          Was genau bedeutet dieses Ergebnis für den Kinderwunsch?

          Spermiogramm: 4ml,F/G spezifisch
          1Mio/ml Spermatozoen
          20% Progr bewegl,
          10%patho bewegl
          70% unbewegl
          40% normale Formen
          10% Rundzellen
          OAT-Syndrom


          VIELEN DANK

          Kommentar