• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gleithoden

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gleithoden

    Hallo Herr Dr. Kreutzig,

    weil ich auf einer Seite einen stärker verkleinerten Hoden habe, bin ich kürzlich zu einem Urologen gegangen. Dieser meinte, dass dieser wahrscheinlich öfter nicht im Skrotum war und dies somit zur Verkleinerung geführt haben könnte. Ich wurde weder hormonell noch operativ während meiner Kindheit behandelt, da die Kinderärtzin nur von einem Pendelhoden sprach...

    Mein Urologe meinte, dass evtl. das Risiko an einem Hodentumor zu erkranken erhöht sei.Jetzt zu meiner Fragen.
    (1)Ist es eigentlich notwendig diesen Hoden öfter als monatlich selber "durchzuchecken" (abzutasten)? Würden 2-3 Mte. auch reichen? Wie schnell würde denn so etwas wachsen?

    Wenn ich mich damit bewußt mehrmals im Monat auseinandersetzen sollte, mache ich mich glaube ich ein wenig verrückt...:-)

    (2) Ist dieses Risiko eigentlich stark erhöht???

    Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen!
    Herzliche Grüße


  • RE: Gleithoden


    In Ihrem Fall ist das Risiko sicher nicht deutlich erhöht. Eine 2-3 monatige vorsichtige Selbstuntersuchung halte ich für ausreichend.
    Das Risiko einen Hodentumor zu bekommen ist allgemein 1 : 100.000
    Bei eiunem echten Leistenhoden (den Sie nicht haben) ist das Risiko auf 100 : 100.000 erhöht.

    Es gibt keinen Grund zur gesteigerten Sorge.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar