• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Penispumpe irgendeinen Nutzen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Penispumpe irgendeinen Nutzen?

    Hallo.
    Man liest ja ziehmlich viel über Penispumpen. Die einen sagen, sie helfen bei allem Möglichen, die anderen sagen sie sind absolut nutzlos.
    Ich habe wegen einigen Problemen mit der Potenz in letzter Zeit verstärkt Beckenbodenübungen gemacht, die auch schon zu guten Ergebnissen führten. Kann ich vielleicht so eine Pumpe noch unterstützend einsetzen oder hat sie sonst eine positive Wirkung oder ist so ein Gerät nicht von Nutzen.

    Grüße und Danke
    Ringo

  • RE: Penispumpe irgendeinen Nutzen?


    hallo,
    ich denke das die Beckenbodenübungen ein sehr guter Anfang sind und auch weiterhin gemacht werden sollten, es kann nur von nutzen sein, Sie haben ja schon Positive Resultate erziehlt.
    Über die Vakuumpumpe habe ich hier einiges zusammengefaßt, ich hoffe es sind einige Informationen für Sie dabei:

    Die Methode wird von Männern eingesetzt, denen Medikamente nicht helfen können. Ihr großer Vorteil ist, dass kein operativer Eingriff notwendig ist und sie somit eine sichere Alternative zur Penisprothese darstellt. Sie eignet sich vor allem für Paare, die nur ab und zu Geschlechtsverkehr haben möchten.

    Nachteile der Methode

    Die Methode ist etwas umständlich und bedarf anfangs einiger Geduld und Übung. Ein weiterer Nachteil ist, dass nur der sichtbare Anteil der Schwellkörper gefüllt wird und der Penis an der Basis abknickt. Hinzu kommt, dass die Ejakulation behindert oder unmöglich wird. In diesem Fall wird das Ejakulat in die Harnblase gepresst und der Urin trübt sich ein. Das hat aber keinen Einfluss auf die Orgasmusfähigkeit. In seltenen Fällen berichten Männer von einem Kältegefühl im Penis.

    Leider konnte ich nicht erlesen ob Sie wegen der Probleme schon mit Ihrem Arzt in Verbindung getreten sind, denn ein guter Urologe wird Sie sicher und Kompetent Beraten bei einer Erektilen Dysfunktion.
    Bei ihm wären sie in guten Händen.

    LG, Nesty

    Kommentar


    • RE: Penispumpe irgendeinen Nutzen?


      Hallo,
      Nesty hat (mal wieder...) völlig richtig geantwortet. Dem ist nichts hinzuzufügen. Jedenfalls nicht, was die Vacuumpumpe angeht!

      Besser eventuell die Erektion noch mit den Medikamenten zu unterstützen. Die können mittelfristig sogar auch Reparatureffekte haben. In Kombination mit der Beckenbodengymnastik geradezu die optimale Lösung.

      Liebe Grüße

      Dr. T. Kreutzig

      Kommentar


      • RE: Penispumpe irgendeinen Nutzen?


        Hallo Leute,

        dass ist endlich einmal eine - für mich - richtig gute und interessante Frage !

        Warum ??

        Ich bin Blasenkrebsoperiert und habe eine Illeum-Neoblase.

        Daher fehlen mir - leider - auch die Nerven, welche eine Erektion bewirken.
        Einen Orgasmus habe ich noch, das haben wir ( mein geliebtes Eheweib und ich ) natürlich bereits ausprobiert.
        Selbstverständlich ist der Orgasmus ohne Ejakulat....
        Und das Glied recht schlaff

        Ist eine solche Penispumpe auch in einem Falle wie dem meinen anwendbar ??
        Können Medikamente hier noch unterstützend wirken ?

        Ich habe schon von Spritzen gehört, welche in einen der Schwellkörper eingebracht werden, aber der Tenor war : "Kann verdammt weh tun und/oder kann zu einem zweistündigen "Dauerständer" führen."

        Nesty, Dr. Kreutzig,

        Was könnt ihr mir hier raten ?

        Beckenbodenmuskeltraining ( was für ein Wort, hi, hi ) mache ich aufgrund der Operation ja schon seit fast zwei Jahren wegen der gebliebenen Inkontinenz.

        Ich wünsche einen schönen Dienstag
        Eckhard

        Kommentar



        • RE: Penispumpe irgendeinen Nutzen?


          Hallo Eckehard,

          in Ihrem Fall kann die Pumpe nützlich sein. Wenn die PDE5-Hemmer nichts bringen, weil die Nerven durchtrennt sind, kann die lokale Spritze aber auch hervorragend sein und sie ist nicht so umständlich wie die Spritze. Die Injektion ist "mini" und der Schmerz.... ebenso "mini". Wir haben jahrelange Erfahrung in der Anwendung der Spritzen.... schließlich gab es auch mal eine Zeit VOR Viagra/Cialis/Levitra...
          Die Gefahr des "Dauerständers" besteht... ist aber bei richtiger Dosis eher gering. Wenn schon lange keine Erektion mehr bestand, ist es wichtig erst einmal wieder die Muskulatur des Penis aufzubauen.... also viel Spritzen in niedriger Dosis. "Aber hoch bekommen wir ihn immer".
          Ihr Urologe hätte ihnen das eigentlich schon anbieten sollen.....???


          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig

          Kommentar


          • RE: Penispumpe irgendeinen Nutzen?


            Hallo Nesty,
            deiner Bewertung der Vakuumpumpe stimme ich im wesentlichen zu. Nur der Satz "Sie eignet sich vor allem für Paare, die nur ab und zu Geschlechtsverkehr haben möchten" verblüfft mich. Für diese Aussage gibt es keine Begründung. Die Erfahrung zeigt nur, dass die Pumpe hauptsächlich von Paaren in einer langjährigen Beziehung angewandt wird. Eine langjährige Beziehung muss aber nicht gleichbedeutend mit seltenem GV sein ;-).

            Ein großes Plus für die Vakuumpumpe sind auch die Kosten. Die Pumpe selbst wird im Gegensatz zu den Medikamenten von der gesetzlichen Krankenkasse gezahlt, wenn sie vom Arzt verordnet wurde. Nur die vergleichsweise sehr niedrigen laufenden Kosten (für Gleitgel) muss man selbst bezahlen.

            Günther

            Kommentar


            • RE: Penispumpe irgendeinen Nutzen?


              Danke an GüntherS für die korrekten zusätzlichen Informationen zum Thema Vacuumpumpe.
              Mit freundlichen Grüßen

              Dr. T. Kreutzig

              Kommentar



              • RE: Penispumpe irgendeinen Nutzen?


                Na ja, Doktor,

                wenn ich ehrlich bin, muss ich zugeben, dass ich mich mit meinem Urologen dieserhalb bisher noch gar nicht unterhalten habe.
                Wir hatten einmal kurz die Penispumpe angesprochen, aber nicht hinsichtlich einer gewünschten Erektion, sondern weil ich gelesen hatte, dass jemand diese Pumpe - mit wohl auch recht gutem Erfolg - dazu verwendete, sein retrahierendes Glied zu stärken, damit dieses sowohl beim sitzenden Urinieren aussen vor bliebe als auch für die - nächtliche - Verwendung von Urinalkondomen besser geeignet sei.

                Mir fehlte in den ersten Monaten nach der Operation ganz einfach das Bedürfnis nach einem GV.

                Aber sowohl die Streicheleinheiten meines geliebten Eheweibes als auch, jetzt so über den Sommer, die jungen Frauen mit den leichten Kleidern usw. usw. haben dieses Bedürfnis doch wieder ansteigen lassen.

                Auch bei mir als "altem Sack"
                Und das ist gut so. Denn ich fühle mich wieder "dazugehörig" und gestatte mir zwischendurch mittlerweile auch schon mal hin und wieder schmutzige Gedanken.....

                Daher werde ich mich beim nächsten Termin in November einmal intensiv mit meinem Urologen über dieses Thema unterhalten.
                Man(n) muss ja schliesslich die kommenden, langen Winternächte ausnutzen, hi, hi, hi.

                Ich danke Ihnen für diese positive Auskunft .

                Schönen Dienstagabend noch wünscht
                Eckhard

                Kommentar


                • RE: Penispumpe irgendeinen Nutzen?


                  Hallo Eckhard,
                  klar ist es nur allzu verständlich, daß man sich nach einem solch schweren Eingriff erst einmal andere Gedanken macht.... Aber schön, daß nun wieder das normale Gefühl zurück kommt und auch die jungen hübschen Frauen wieder Anziehungspunkt der Blicke werden. Das ist doch ein ganz gutes Zeichen. "SchmutzigeGedanken".... prima....!
                  "Alter Sack"... von wegen... wissen Sie, daß 71% der Männer zwischen 70 und 80 Jahren sexuell aktiv sind?

                  Also dann viel Erfolg bei der Besprechun mit Ihrem Urologen.

                  Liebe Grüße

                  Dr. T. Kreutzig

                  Kommentar


                  • RJUdOITvQh


                    ef1TIZd9qU54 JjA7kqskemDB4 yrJ1AtaWsn

                    Kommentar



                    • 92sHxDSUAE


                      bUDvaq1C4c9wKq IImA5JXBddl qa0JLepLbx

                      Kommentar


                      • Re: RE: Penispumpe irgendeinen Nutzen?


                        Alles schön und gut, lieber Doktor, aber weshalb sträuben sich die Kassen, wenn es um die Bezahlung der verordneten Vakuumpumpe geht - so hier in Berlin. Da wird zusätzlich von der behandelnden Urologin so eine Art Gutachten gefordert. Ich finde, das ist mehr als ein Misstrauen gegenüber dem Arzt!

                        Kommentar


                        • Re: RE: Penispumpe irgendeinen Nutzen?


                          Ich kann hier kaum zum Verhalten der Kassen etwas sagen..... ausser, daß ich Sie verstehen kann!

                          Lieben Gruß

                          Dr. T. Kreutzig

                          Kommentar