• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

GdB bei Prostataproblemen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GdB bei Prostataproblemen?

    Hallo,
    seit kurzem weiß ich, dass meine Prostata in die Blase wuchert. Kein Krebsverdacht. Aber große Probleme beim Wasser lassen, Ejakulation, Erektion usw.
    Wird sowas ggf. auch als Behinderung anerkannt ?
    Aufgrund meiner Banscheiben und Hörprobleme habe ich bereits 40GdB
    Vielleicht weiß mir jemand einen Rat ?

    mazi


  • RE: GdB bei Prostataproblemen?


    Den GdB legt das Amt nach Befragung der behandelnden Ärzte fest....
    Gruss

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • RE: GdB bei Prostataproblemen? Nochwas


      .... noch mal zum Thema: sinnvoller als über den Grad der Behinderung nachzudenken, wäre es durch eine vernünftige Behandlung die Behinderung zu beseitigen...

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig

      Kommentar


      • RE: GdB bei Prostataproblemen?


        Hallo und vielen Dank für Ihre Antwort.
        Hoffentlich dachten Sie nicht, ich will mit meinen Problemen nur Punkte sammeln.

        Vom zuständigen Urologen wurde mir zu einer OP geraten. In absehbarer Zeit wird das aufgrund zunehmender Verschlechterung meiner Situation notwendig werden. Leider habe ich große Angst davor, dass es nach einer OP zu noch ganz anderen Problemen kommen könnte.
        In der Hauptsache bezog sich meine Frage ja auch auf die Zeit nach der OP.

        Mit freundlichem Gruß
        mazi



        Kommentar



        • RE: GdB bei Prostataproblemen?


          Die Kombination eines Alphablockers mit einem sog. Alpha-Reductasehemmer (bneides moderne Prostatamedikamente) kann in vielen Fällen eine OP vermeiden.

          Liebe Grüße

          Dr. T. Kreutzig

          Kommentar


          • RE: GdB bei Prostataproblemen?


            Hallo Herr Dr. Kreutzig,
            habe mir diverse Studien und Berichte zu Dutasterid von Avodart durchgelesen. Scheint ein vielversprechendes Medikament für meine Probleme zu sein. Ist in diesem Fall eine Kombination mit einem anderen Blocker/Hemmer trotzdem sinnvoll?
            Derzeit bekomme ich Alna Ocas 0,4mg/Tag was im Grunde nur das nächtliche Wasserlassen bessert.

            Mit freundlichem Gruß
            mazi

            Kommentar


            • RE: GdB bei Prostataproblemen?


              Hallo und guten Abend,
              Es hängt ein wenig davon ab wie der Restharn ist und wie dringlich die OP. Auch Dutasterid braucht Zeit.... wenigstens 6 Monate Therapie sind zur Beurteilung erforderlich. Die Prostata sollte vorher und nach 6 Monaten genau vermessen werden, damit man sehen kann, wie gut die Therapie anspricht. Tamsulosin (Alna) bessert die Symptome und sollte weiter gegeben werden, bis Dutasterid einen so guten Effekt gemacht hat, daß man es nicht mehr braucht. Die Kombination ist nicht gerade billig, weshalb viele Ärzte nicht eben begeistert sind..... aber das Eine ist Medizin, das Andere die Politik.....
              Ich jedenfalls kenne keinen Patienten, der begeistert eine OP an der Prostata haben will....

              Um Ihren Fall genau zu beurteilen müsste ich die Untersuchungsergebnisse haben bzw. diese selbst machen. Lassen Sie sich von einem Kollegen vor Ort gut beraten. Wenn irgend möglich sollte der Kollege nicht auch der Operateur sein, da sonst leicht "Interessenkonflikte" möglich sind.

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig

              Kommentar