• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Medikamente = Erektionsproblem

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Medikamente = Erektionsproblem

    Hallo ! Habe etwas auf der Seele ! Vieleicht können sie bzw ihr mir helfen . Nehme seit ca 5 Wochen ein Gewichts reduzierendes Mittel das Sibutramin enthält . Es war auch alles in Ordnung soweit ,nur vor ca 3 Wochen bekam ich starke Errektions probleme . Er wurde nur für kurze Zeit Steif an GSV war nicht zu denken . So extrem war es etwa anderthalb Wochen , jetzt ist eine Besserung zwar schon eingetreten also Erektion ist jetzt schon Wieder mittel mäßig GSV möglich . Er wird nur nicht so fest und prall wie ich es gewohnt bin . Ejakulations Probleme habe ich nicht . Nach dem GSV( Orgasmus) und manchmal auch so oder beim Wasser lassen habe ich schmerzen so eine art stechen oder ziehen es ist schwer zu beshreiben .der Schmerz sitzt im Unterbauch ca ein Finger breit über dem Penis ansatz . Wenn ich liege habe ich immer das Gefühl Wasser lassen zu müssen , auch wenn ich zur Toilette gehe dauert es immer etwas länger bevor etwas kommt und wenn etwas kommt ist es nicht wirklich viel. Könnte es an dem Medikament liegen oder eher etwas wie eine ( Männer Krankheit ) sein ? Die Situation im Bett ist mitlerweile etwas angespannt und meine Gedanken kreisen ständig ob ER durcg hält . War kürzlich noch beim Urologen zum Chek da war noch alles OK . Ach bin übrigens 33 Jahre alt . Weis jemand ob es was mit dem Mittel zu tun haben kann ? Oder ob ich vieleicht irgend eine Entzündung oder so etwas haben könnte ? Bin um Antworten echt dankbar und meine Partnerin auch .


  • RE: Medikamente = Erektionsproblem


    Hallo und guten Tag,
    Sibutramin ist ein Wirkstoff, der auf die Nerven wirkt... damit sind auch Erektionsstörungen nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Spezielle Erfahrung mit dioesem Wirkstoff habe ich aber nicht.
    Ihre Symptome weisen aber auch auf eine mögliche Prostatitis hin... mit dieser Frage sollten Sie ggf. nochmal einen Urologen konsultieren. Der Nachweis ist oft schwierig.
    Wegen der Erektionsprobleme würde ich zu einer "Überbrückung" mit Unterstützung durch die modernen Potenzmittel (Viagra/Cialis/Levitra) raten. Die helfen auf jeden Fall dieses Problem zu lösen. Das können Sie bei der Gelegenheit ja auch gleich mit dem Urologen besprechen.

    Liebe Grüße
    Ihr

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • RE: Medikamente = Erektionsproblem


      Der Druck in Unterbauch ist eine Schwelung der Prostata. Für die Potenz ist "Cialis" sehr zum Empfählen. Wirkung ca. drei Tage. Pro Tablete 15 ¤. Keine Krankenkasse, leider.

      Kommentar


      • RE: Medikamente = Erektionsproblem


        Der Druck in Unterbauch ist eine Schwelung der Prostata. Für die Potenz ist "Cialis" sehr zum Empfählen. Wirkung ca. drei Tage. Pro Tablete 15 ¤. Keine Krankenkasse, leider.

        Kommentar