• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hoden nach Hoden-Hämatom

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hoden nach Hoden-Hämatom

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:
    Vor ca. 1 Monat hatte ich ein riesiges HodenHämatom welches 2 mal "geleert" wurde. Primär war der linke Hoden betroffen, das "ganze strahlte" dann aber auch auf den rechten Hoden und auf den Penis aus. Mittlerweile hat sich das Hämatom schon fast komplett zurückgebildet. Meine Problemzone ist nun die eine Hälfte des linken Hodens.
    Sichtbar waren 2 Nähte und praktisch dazwischen ist der Bereich noch immer ein wenig angeschwollen. Das Problem ist jetzt, dass ich auf diesem Bereich kein Gefühl mehr habe. Also quasi taub. Mir ist auch aufgefallen, dass dieser Bereich manchmal etwas kühler ist als sonst (allerdings auch manchmal der rechte Hoden, sind wohl aber äußere Einflüsse). Die Farbe der Problemzone ist leicht hellrötlich (so ungefair, aber auf jeden Fall heller als die andere Hälfte des linken Hodens und der rechte). Zu erwähnen wäre vielleicht noch dass auf der besagten Stelle kaum Haare wachsen. Ich wende mich hier an Sie weil mein Urologe diesbezüglich noch nichts erwähnt hat und der nächste Termin erst im November ist.

    Was könnte das sein? Durchblutungsstörungen? und was mir noch wichtiger ist: Kann man das so lassen (denn damit kann ich leben) oder könnte das zu schlimmeren Folgen führen ?

  • RE: Hoden nach Hoden-Hämatom


    Hallo und guten Tag,
    Sie haben die Ursache des Hoden-Hämatoms nicht gesagt. Ist es dann operativ entleert worden (wohl ja, wenn Sie von Nähten sprechen).
    Gefühlsstörungen können nach solchen Eingriffen über Monate anhalten ohne dass man sich Sorgen machen muss, wenn sonst alles ok ist. Wenn Sie aber dass Gefühl haben, daß sich Ihr Urologe das vorher noch mal ansehen sollte, bitten Sie ihn um einen früheren Termin.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • RE: Hoden nach Hoden-Hämatom


      hallo,
      danke für die schnelle Antwort Herr Dr.Kreutzig.

      Vorausgegangen war eine VarikozelenSkleriosierung. Die genaue Ursache kann man nicht nennen, es wird aber ein Gerinnungsproblem für wahrscheinlich gehalten.
      Ja, es wurde operativ geleert. Zur Zeit ist der besagte Bereich regelrecht taub. Wenn ich mit meinen Fingern den Bereich anfasse fühlt es sich zwar etwas eigenartig an aber dennoch taub. Im Prinzip habe ich mit dem derzeitigen Zustand keine Probleme. Ich will nur nicht dass es z.B eine Durchblutungsstörung ist und es dadurch zu weiteren Schäden kommt. Wie ich geschrieben hatte fühlt sich der Bereich manchmal etwas kühl an, ist denn das normal?

      schönen gruß

      Kommentar


      • RE: Hoden nach Hoden-Hämatom


        Aus meiner Sicht erst einmal alles normal so. Die Sensibilitätsstörungen treten nach operativen Eingriffen häufig auf, ebenso wie ein gewisses Kältegefühl. Noch zu frisch, um wieder ganz normal zu sein. Es wird Zeit brauchen.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • RE: Hoden nach Hoden-Hämatom


          ok danke. dann bin ich ja beruhigt :-) .

          schönen dank nochmal und ich finde es Klasse dass sie Leute hier beraten, weiter so

          gruß

          Kommentar