• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

an den Dr. dieses Forums

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • an den Dr. dieses Forums

    Dieses Topic handelt von einer möglichen Verletzung in der Harnröhre oder evtl einer geschlechtskrankheit.

    seit ungefähr 2 tagen, verspüre ich ungefähr 2 mm hinter dem ausgang der haröhre also in der eichel an sich ein leichtes brennen/kribbeln - es ist kein unangenehmes aber es ist spürbar und zeigt mir dass etwas nicht in ordnung ist -

    nun ist es des weiteren so, dass wenn ich längere zeit nicht auf der toilette war, sich eiter bildet,
    denn ich kann die dosis von einem "pickel" aus der harnröhre/penis rausdrücken.

    beim uriniieren ist es ebenfalls leicht spürbar.

    es sind des weiteren keine desfinktionen festzusstellen - weder schmerzen noch sonstige optische anzeichen!

    handelt es sich um eine kleine verletzung in der harnröhre an sich , die aufgrund des bakteriellen klimas scheinbar nicht so schnnell heilt - und dies vergeht innerhalb der nächsten tgae

    oder handelt es sich um eine geschlechtskrankheit.

    herzlichen dank für Ihre Rückmeldung

    nic

  • ist es chlamydien infektion?


    kein text---

    Kommentar


    • RE: an den Dr. dieses Forums


      Bitte unbedingt zum Urologen und die Sache untersuchen lassen. Abstriche können die Art des Erregers klären. Auch Chlamydien sind natürlich denkbar.
      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. T. Kreutzig

      Kommentar


      • ist es chlamydien infektion?


        war direkt beim hautartzt / arzt für geschlechtskrankheiten!

        es ist nur etwas was im volksmund "verkühlung" genannt wird, kein einziger erreger einer geschlechtskrankheit.
        trotzdem 5 tage antibiotika.

        danke für ihre antwort.

        mfg
        nic

        Kommentar



        • RE: ist es chlamydien infektion?


          Wenn die 5 Tage Therapie nicht helfen oder die Beschwerden wieder kommen sollten --> bitte eine ausreichend lange antibiotische Therapie (3 Wochen min.).
          Lieben Gruss


          Dr. T. Kreutzig

          Kommentar