• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

An Herrn Dr. Kreutzig

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • An Herrn Dr. Kreutzig

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig,

    Ich weis gar nicht, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin und wie ich die Frage richtig formulieren soll.?!
    Ich mache mir große Sorgen um meinen Mann.
    Seit ungefähr einem Jahr hat mein Mann, direkt nachdem (_und während) wir zusammen geschlafen haben, rasende stechende Kopfschmerzen, die es ihm sogar unmöglich machen aufzustehen.
    Das Ganze dauert ungefähr 1/2 Stunde an, dann klingt es normalerweise langsam ab. (Der Blutdruck war 2 Stunden später 148/95. Normalerweise war der Blutdruck immer 120/80

    Nun ist es seit 3 Tagen so, das der Kopfschmerz dauerhaft bestehen bleibt. (stechend) Seit dem hat er auch Schwindel und Benommenheit. Und auch der Blutdruck bleibt erhöht.
    ( RR 148/95)
    Mein Mann ist 44 Jahre und ansonsten gesund.


    Was könnte das sein? Danke für Ihre Antwort
    Sana

  • Stechende Kopfschmerzen


    Also, ich kriege diese starken stechenden Kopfschmerzen vielleicht viermal im Jahr. Und zwar immer dann, wenn die "Dinge des Lebens" nicht so laufen, wie ich mir das ausgedacht habe.
    Wenn jemand meine Plaene gestoert hat und nichts mehr geht und ich vor allem auch keine Loesung sehe, dann kommen diese Kopfschmerzen.
    Bei mir ist das der Ausdruck einer gewissen Ohnmacht, wenn ich also nicht mehr weiter weiss.
    Kann dein Mann in eine andere Frau verliebt sein, die er aber nicht haben kann, oder moechte er mit dir mal den Sex anders haben und du lehnst das ab?
    Irgend was verlaeuft fuer deinen Mann unbefriedigend - behaupte ich mal aus meiner eigenen Erfahrung heraus.
    Redet dein Mann denn ueber moegliche Ursachen?

    Kommentar


    • RE: Stechende Kopfschmerzen


      Hallo KLaus

      ich danke Dir für Deine Antwort.
      Wir führen so etwas wie eine Traumehe, in jeder Beziehung. Hört sich seltsam an, ist aber tatsächlich so. Die von Dir angeführten Ursachen können es nicht sein, da wir uns im Bett supergut verstehen und keinerlei Kommunikationsprobleme oder nicht ausgelebte gewünschte sexuelle Phantasien erleiden müssen.

      Er hat nun schon seit Tagen diese Kopfschmerzen mit einem erhöhten Blutdruck.
      Er ist vor 7 Wochen von einer Zecke gebissen worden, im Blutbild war damals nichts zu sehen.

      Aber auch das glauben wir ist nicht der Fall, da die Kopfschmerzen kurz vor dem Höhepunkt beginnen und dann nach der Ejakulation unerträglich sind. Ausserdem war das schon vor dem Zeckenbiss der Fall.

      Sana

      Kommentar


      • RE: Stechende Kopfschmerzen


        Liebe Sana,
        hat denn dein Mann diese stechenden Kopfschmerzen auch, wenn er sich selbst befriedigt?
        Wie du schreibst, ist der Schmerz ja ganz eng korreliert mit der Erektion und Ejakulation.
        Vielleicht ist zu dem Zeitpunkt die Durchblutung im Gehirn geringer? Aber ich bin kein Arzt und kann dir wohl hier nicht weiterhelfen.
        Alles Gute, Klaus

        Kommentar



        • RE: Stechende Kopfschmerzen


          Guten Abend
          Schaut denn hier ab und an ein Arzt vorbei?
          Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen
          Sana

          Kommentar


          • RE: Stechende Kopfschmerzen


            Ich würde nicht darauf warten das hier ein Arzt vorbeischaut,sondern schleunigst zusehen das Dein Mann bei einem Arzt vorbeischaut.
            "Grau ist alle Theorie" sagt der Volksmund....
            Kopfschmerzen einhergehend mit erhöhtem/hohen Blutdruck oder viceversa sollte man nicht wirklich durch Ferndiagnosen abklären lassen sondern vor Ort.

            Kommentar


            • RE: An Herrn Dr. Kreutzig


              halla Sana, es kann sich um ganz "banale" Kopfschmerzen handeln, oder um etwas wesentlich ernsteres, welches nur ein Arzt/Facharzt abklären kann.

              Nachdem der Zustand aber schon ein jahr andauert, sollte dein Mann vielleicht den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern endlich zu einem Arzt gehen. Solange die Ursache nicht konkret abgeklärt ist, kann man auch nicht gezielt etwas dagegen tun.

              Für ihn kann es ja nicht toll sein, wenn er jedesmal nach dem Sex heftige Kopfschmerzattacken erleidet. Tut er sich diese "Strapaze" dann überhaupt noch freiwillig und gerne an?

              Gesund kann dein Mann mit den von dir angegebenen Symptomen m. E. jedoch nicht wirklich sein.

              Alles Gute für dich und deinen Mann. Der Weg zum Arzt wird ihm wohl nicht erspart bleiben.

              LG Shanti



              Kommentar



              • RE: An Herrn Dr. Kreutzig


                Liebe Santi, liebe nerea

                herzlichen Dank für Eure Antworten.
                Wir waren am Freitag in der Klinik. Er muss nun zum Nephrologen. Sein Blutdriuck ist nun konstant auf 165/95 Ausserdem hat er noch ein Stein in der Niere ( 1 cm) der im September raus muss. ( In der anderen einen von 0.6 cm, den sie später entfernen)
                Aber die Kopfschmerzen und der hohhe RR muss der Nephrologe abklären.

                Lieben Gruss
                Sana

                Kommentar


                • RE: An Herrn Dr. Kreutzig


                  Sorry für die späte Antwort. Es gab ja schon einige gute Tips. Eine neurologische Untersuchung ist sicher sinnvoll. Der Blutdruck gehört auch abgeklärt. Es könnte auch ein Aneurysma (Aussackung einer Arterie) vorliegen. Das kann aber nur der Neurologe und ggf. ein NMR des Kopfes klären.
                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig

                  Kommentar


                  • RE: An Herrn Dr. Kreutzig


                    Lieber Dr. Kreuzig,
                    herzlichen Dank für die Antwort. Wir werden nächste Woche zur Untersuchung gehen. Ich werde mich dann noch einmal melden.
                    Danke
                    Sana

                    Kommentar