• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hodenschwellung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hodenschwellung

    Guten Abend Herr Doktor,
    Seit über einer Woche sind meine beiden Hoden extrem geschwollen. Der Hodensack ist dick, so dass ich schon beim Hinsitzen Probleme habe. Schmerzen habe ich auch. Diese beginnen oberhalb vom Penis (diese Region ist auch geschwollen) und ziehen links und rechts zu den Hoden. Die Haut des Hodensacks ist stark gerötet.
    Hinweis: vor ca. drei Wochen habe ich wieder turnusmäßig meine Hoden untersucht - alles o.k..
    Ich konnte weder Probleme an den Hoden, noch Verdickungen im Hodensack ( die jetzt aber da sind) feststellen.
    Die o.g. Probleme habe ich seit meiner 2-tägigen Radlfahrt über fast 150 km. Eine Radhose hatte ich nicht an. Kann denn das Radfahren solche Probleme bereiten? Welche Erfahrungen haben Sie denn bei einer Hodenschwellung?
    Mein Hausarzt hat mir die Salbe Lotricomb verschrieben. Diese soll ich 2 x täglich. auftragen. Bislang ohne jeglichen Erfolg.Übernächste Woche fahren meine Frau und ich in den Urlaub. Bis dahin sollte dieses Problem eine wesentliche Besserung erfahren.
    Vielen Dank für Ihren Rat.


  • Re: Hodenschwellung

    Der Hautarzt scheint mir hier nicht der richtige Ansprechpartner. Sie haben evtl. eine Nebenhodenentzündung. Eine urologische Untersuchung ist sicher sinnvoll.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Hodenschwellung

      Vielen Dank Herr Doktor für Ihre Meinung.
      Dann werde ich mich jetzt mal schnell um einen Termin beim Urologen bemühen!
      Viele Grüße aus dem sonnigen und heißen Schwabenland

      Kommentar


      • Re: Hodenschwellung

        Grüß Gott Herr Doktor,
        Ich war heute bei einem Ihrer Kollegen zur Untersuchung. Nach der Sonografie sagte er zu mir: junger Mann...Sie haben sich eine mordsmäßige Entzündung eingefangen. Die bei der abschließenden Besprechung bereits vorliegende Urin-Auswertung bestätigte ihm seine Untersuchung.
        Mit Ihrer Aussage hatten Sie somit absolut recht.
        Verschrieben hat er mir Levofloxacin aurobindo 500 mg. In ca. 10 bis 14 Tagen soll wieder alles im Lot sein.
        Ich bin sehr froh, dass ich Ihrem Rat gefolgt bin und einen Urologen ausgesucht habe. Jetzt gehts aufwärts!
        Ihnen danke ich vielmals für Ihren Rat!

        Kommentar



        • Re: Hodenschwellung

          Schön, dass Sie hier ein positives Feedback geben!
          Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld macht hier wirklich eine sehr seriöse und kompetente Arbeit!
          Und zudem hat er noch eine enorme Geduld! (Manchmal zu viel )

          Ihnen nun gute Besserung ... das wird schon

          Kommentar


          • Re: Hodenschwellung

            Danke für Lob un d die "Blumen"....

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Hodenschwellung

              Hallo Herr Doktor,
              Ich habe doch noch eine abschließende Frage.
              Ab wieviel Tagen wirkt denn das mir verschriebene Antibiotika?
              Ich bin ein sehr ungeduldiger Patient

              Kommentar



              • Re: Hodenschwellung

                Das ist bei jedem unterschiedlich aber spätestens nach 72 Stunden sollte eine deutliche Verbesserung vorhanden sein. In dieser Zeit können Sie lernen geduldiger zu werden

                Kommentar


                • Re: Hodenschwellung

                  1-2 Tage normalerweise!

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar