• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starke Schmerzen nach Harnröhrenabstrich beim Urinieren

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke Schmerzen nach Harnröhrenabstrich beim Urinieren

    Guten Abend,
    Bei mir wurde heute vom Hautarzt ein Harnröhrenabstrich gemacht, der dort bereits relativ schmerzhaft war.
    Grund war u.a. da über den Hausarzt bereits nach mehreren Blutuntersuchungen Clamydien festgestellt wurden, und die Ärztin wollte sichergehen ob nicht noch andere STDs im Spiel sind bzw ob die Clamydien die beim mir eine Pneumonie verursacht hatten sich auch in der Harnröhre befinden.
    Bin zum Facharzt gewechselt weil ich mit einer Homöopatischen Behandlung beim Hausarzt nicht einverstanden war. Leider waren bereits für 100€ Globoli bestellt. -.-
    Mir wurde dann ein Antbiotikum verschrieben, dass ich Morgens und Abends einnehmen soll. Dazu kam es aber bisher nicht, da beim zweiten Toilettengang die Schmerzen so stark waren, dass ich einfach es mental nicht mehr himbekomme meine Blase zu entleeren. Und die Antibiotika sollten immer mit viel Flüssigkeit eingenommen werden.

    Bin hier leicht am verzweifeln. Hatte mir bereits eine Salbe (Anesderm) von meinem Bruder mitbringen lassen um über eine Lokale Betäubung evtl einen Toilettengang meistern zu können. Die Reizung ist aber leider momentan zu tief dass die Salbe da ausreichend wirkt. (Bisher nur über Wattestäbchen am Harnröhrenausgang aufgetragen, max 5-10mm tief).

    Mein aktueller Plan ist irgendwie die Nacht durchzustehn und dann mich morgen früh bei der behandelnden Ärztin wieder zu melden sollte es nicht besser geworden sein.

    Kann ich bis dahin irgendetwas anderes versuchen? Irgendwelche Tipps?

    Hab echt nicht damit gerechnet dass der Abstrich so starke komplikationen mit sich bringt. Davor hatte ich keine Probleme beim Wasser lassen.

    MfG Patrick


  • Re: Starke Schmerzen nach Harnröhrenabstrich beim Urinieren

    Wahrscheinlich ist durch den Abstrich ihrer andere sehr stark gereizt worden. Ich finde solch intensive Abstrichmaßnahmen verzichtbar.
    Am besten sie behandeln aktuell mit Ibuprofen und vor allem einer extrem gesteigert Trinkmenge

    Lieben Gruss

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Starke Schmerzen nach Harnröhrenabstrich beim Urinieren

      Danke für die Antwort zu so später Stunde. Frage mich auch ob der Abstrich überhaupt gemacht werden musste, da ja bereits deutliche Blutergebnisse vorlagen. Naja, jetzt hab ich den Salat. Problem ist allerdings nachwievor dass ich mich nicht traue momentan mehr zu Trinken da der Schmerz nicht auszuhalten ist. Allerdings macht viel Trinken jetzt und in Zukunft natürlich Sinn.

      Kommentar


      • Re: Starke Schmerzen nach Harnröhrenabstrich beim Urinieren

        Kurzes Update: Heut morgen um 6 wach geworden und 2 Ibuprofen 600mg eingenommen. Nochmal hingelegt und dann um 9:30Uhr wieder versucht. Leider immer noch sehr schmerzhaft.

        Kommentar



        • Re: Starke Schmerzen nach Harnröhrenabstrich beim Urinieren

          Hoffentlich letztes Update: Da die Schmerzen nicht nachgelassen haben und ich es gegen Abend Blasentechisch nicht mehr ausgehalten habe, bin ich dann ins Krankenhaus. Wurde mir auch vom behandelnden Facharzt empfohlen mit dem ich Nachmittags noch telefoniert hatte.
          Dort war man dann erst etwas ratlos, einzige Lösung schien Katheter legen zu sein.
          Dann aber auch mit extra Schmerzmittel über die Vene.
          Dazu kam es aber zum Glück nicht, die Katheter Gel Spritze, welche auch schmerzlindernd wirkt hat zum Glück ausgereicht. Konnte sie mir sogar auch selbst verreichen.
          Bin noch über Nacht im Aufnahmezimmer geblieben und dann heut morgen gegen 9 (zügig) entlassen worden. Seit dem 3 mal auf Toilette gewesen. Schmerztechnisch scheint es sich zu bessern.
          Frage mich ob man das Kathetergel auch über die Aphotheke bekommt...
          Naja, das war zumindest meine Lösung, sollte einer einmal ähnliche Probleme haben noch ein kleiner Tipp: Besser gegen Mittag/Nachmittag ins Krankenhaus. Dann sind meist auch die Urologen da. Bei mir war gegen 19:00 Uhr schon die Nachtschicht aktiv, Urologe wäre erst wieder am nächsten Morgen gekommen.

          MFG
          Patrick

          Kommentar


          • Re: Starke Schmerzen nach Harnröhrenabstrich beim Urinieren

            Meist nicht erforderliche Maßnahme.... Der Katheter hätte es eher schlechter gemacht....
            Das Gel bekommen Sie.... Es ist Instillagel®

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar