• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erektionsstörung / Libidoverlust

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erektionsstörung / Libidoverlust

    Hallo,

    Ich litt ca. 2 Jahre zunächst an Erektionsstörung (ca. 6 Monate) danach lange an einem ausgeprägten Libidoverlust. Ich beschreibe das mal so: Ich war in der Lage eine Erektion zu bekommen aber ohne oder sehr geringem Lustgefühl. In dieser Zeit hatte ich zwei Urologen aufgesucht. Es wurden die Standartuntersuchen durchgeführt d.h. PSA und Testosteron Untersuchung. Zwischenzeitlich hatte mein Hausarzt auch meine Schilddrüse als Grund für die Probleme ins Auge gefasst. Beide Urologen hatten mir Potenzmittel verschieben und mir mitgeteilt, dass organisch an mir alles ok sei und es sich evtl. um ein psychologisches Problem handeln würde.

    Im letzten Herbst litt ich dann an einer akuten Divertikulitis. Im Krankenhaus wurden mir über mehrere Tage eine Kombination von Antibiotika gegeben. Später zuhause dann auch ca. 3 Wochen. Im Ende des letzten Jahres dann wieder wegen Rückfallverdacht. 2 Wochen Antibiotika. Seitdem bin ich frei von beschwerden.

    Meine Erektionsstörung und Libidoverlust sind seitdem verschwunden. Ist es möglich das ich all die Jahre an eine Entzündung der Prostata gelitten habe und die Antibiotika die Entzündung geheilt haben? In den zwei Jahren hatte ich sporadisch Schmerzen im Damm und hatte manchmal Probleme beim Wasserlassen.



  • Re: Erektionsstörung / Libidoverlust

    Ja, absolut möglich!

    Lieben Gruss

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar