• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

U. Urealyticum

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • U. Urealyticum

    Hallo,

    ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wo ich anfangen soll. Kurzfassung: Ich habe seit November Probleme im Urigenitaltrakt. Brennen im Harnleiter, Zervizitis, gelben Ausfluss ständiger Harndrang.

    Leider wurde ich nie ausreichend untersucht und immer nur mit Antibiotika vertröstet. Im Endeffekt habe ich 5 Antibiotika (Amoxicillin, Cefuroxim , Fosfomycin, ciprofloxacin, prulifloxacin) eingenommen, hat alles nichts gebracht.

    Auf meinen eigenen Wunsch hin wurde ein Abstrich vom Gebärmutterhals und der Scheide genommen. Der Test hat ergeben, dass ich das Bakterium U. Urealyticum habe. Ich soll Doxycyclin nehmen 2x pro Tag für 12 Tage.
    Ich bin am 8. Tag der Einnahme und sehe keine Besserung. Ist es noch zu früh etwas darüber auszusagen, ob das Antibiotikum wirkt oder nicht?
    Das ganze setzt mir psychisch ganz schön zu nach 6 Monaten und ich weiß nicht weiter.

    Könnte es sich theoretisch auch um das M. Genitalium handeln? Weil ich öfter lese das dies nicht gestestet wird in den meisten Laboren?!

    Chlamydien wurden ausgeschlossen.

    Lieben Dank!


  • Re: U. Urealyticum

    ich glaube doxycyclin ist inzwischen nicht mehr wirksam, egal wie lange und wie oft. es wird schon zu lange primär verordnet und heilen tut es kaum noch.
    zu kurz sind die Therapien auch noch.

    Kommentar


    • Re: U. Urealyticum

      Leider lassen sich die Chlamydien und Mykoplasmen nich sicher ausschließen. Ausreichend lange Therapie mit Doxycyclin ist noch immer erste Wahl und auch sinnvoll.
      Geduld aber auch sehr wichtig.


      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: U. Urealyticum

        Wird ein Labortest vom Zervix-/Scheidenabstrich verfälscht/ beeinflusst wenn man ihn unmittelbar nach oder während der Antibiotikaeinnahme macht oder ist das unabhängig voneinander?

        Ich frage deshalb, weil ich nicht den Eindruck habe das mir Doxycyclin hilft und gerne so schnell wie möglich noch mal einen Test machen möchte. Da ich Schmerzen habe, fällt es mir schwer zu warten.
        Mein Arzt sagte mir ich soll 3 Tage nach Beenden der Einnahme wiederkommen.

        Kommentar



        • Re: U. Urealyticum

          Eigentlich erst 10-14 Tage nach Ende der Therapie ......


          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar