• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prostatitis seit einem Jahr ???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prostatitis seit einem Jahr ???

    Sehr geehrter Herr Dr.Kreuzig Langenfeld.,

    zur meiner Situation:

    Hatte vor zwei Jahren Oralverkehr , passiv , kurze Zeit später Ausfluss und druck an den Hoden.

    Es wurde mein Ejakulat und mein urin untersucht, Ergebnis e coli und e faecalis, es wurde mit AB behandelt auch mit doxy 20 tage.

    Nun nach einem Jahr weiterhin Beschwerden, allerdings keine keime mehr im urin oder Ejakulat nachweisbar .

    Nun habe ich gelesen das man eine 2 gläser probe machen kann wegen keimen und wegen enzündumgswerten.

    Da ich in einer Uni Klinik behandelt werde und der dortige Arzt das nie gemacht hat, auch nie einen Drucktest der Prostata, werde ich ihn nächste Woche darau anschprechen und es verlangen, da ich noch Beschwerden habe.

    Meine Frage, kann man bei der zwei glässer probe , eine Prostatitis immer ausschliesen ? Was bedeutet es wenn man keine keime findet aber enzündungswerte hat, im Ejakulat oder sekret ?

    MFG und vielen dank


  • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

    1. Nein, können Sie nicht
    2. Nicht immer findet man Keime

    Daher behandele ich vor allem an der Symptomatik orientiert!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

      Verstehe , Dank ! Aber nach etlichen Test auch pcr müsste doch was zu finden sein oder geübt es spezielle Test welche die Kasse nicht bezahlt ?!

      sagt ein spermiogramm mehr aus ?!

      Mit freundlichen Grüßen

      Kommentar


      • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

        1. Nein

        2. Nein!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

          Gut , sie schrieben sie würden nach Symptomatik behandeln, bedeutet das sie Antibiotika geben gemäß ihrer Erfahrung mach denn sie den Patienten untersucht haben und er ihnen seine Schmerzen nennt ?!

          wenn ja welche Untersuchungen führen sie durch und welche AB geben sie ?!

          konnen sie Beispiele nennen ?!

          Mit freundlichen Grüßen

          Kommentar


          • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

            Ich höre dem Patienten zu....

            Antibiotika kommen diverse in Frage.....
            Ich Kannhier aber dazu keine klare Ansage machen, da es keine allgemeine Empfehlung geben kann!


            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

              Sehr geehrte Herr doctor ! Ich war nun gestern beim Urologen , er hat meine Prostata mit dem Finger abgetastet er meinte sie währe klein, Es war sehr unangenehm und ich spüre es bis zur pennis Spitze es war eine Art Druck ziehen.

              er machte auch ein Ultraschall in dem er einen Stab in den Darm einführte , die Prostata soll ca 22 qm groß sein er meinte grenzwertig !

              Er meinte mir das viele Männer solche Schmerzen im unterleib haben er gab mir tansulin und meinte in sechs Wochen währen die Schmerzen verschwunden. Auf meine Bakterien die ich hatte ging er nicht ein!!! Urin meinte er war sauber er hat aber keine Kultur angelegt, und 80 Euro bezahlt weil die Untersuchung die Kasse nicht bezahlt ????? Na ja

              ich weiß das es schwer für sie ist ohne mich zu kennen was zu sagen, aber wie würden sie vorgehen ?!

              Mit freundlichen Grüßen

              Kommentar



              • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                Meine Entscheidung zur Therapie richtet sich vor allem auch nach den Beschwerden der Patienten!

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                  Verstehe Herr doctor !

                  vielleicht können sie mir folgende Fragen beantworten:

                  mir ging es etwas besser von den Schmerzen her bevor dr doctor meine Prostata abtastete !! Nun habe ich vermaehrt schmerzten und es fühlt sich wie Pudding an !?!??

                  kann der Arzt durch das abtasten eine Entzündung der Prostata fühlen ?!

                  Mit freundlichen Grüßen

                  Kommentar


                  • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                    Man kann durch die Symptomatik des Patienten beim Tasten auf eine Prostatitis rückschließen.
                    Die Symptomatik kann dadurch aber auch schlechter werden.

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                      Ja so ist es bei mir, ich habe einen erhöhten schmerz!!

                      Der Urologe meinte auch das diese leicht vergrößert ist 22 qm ! Was kann man machen oder nehmen im die Entzündung los zuwerden wenn man keine keime findet danke ?!

                      Mit freundlichen Grüßen

                      Kommentar


                      • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                        Eine antibiotische Therapie mit dem Urologen besprechen, da Chlamydien und Mykoplasmen möglich sein können!

                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar


                        • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                          Gut werde ich ansprechen, allerdings da es ja schon über einem jahr besteht und ich auch schon doxy eingenommen habe was kann man noch an AB nehmen ?
                          Diesd krankheit hat mich schon sehr mitgenommen und mich auch stark psychisch und physisch verändert hat .

                          mfg

                          Kommentar


                          • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                            Es gibt verschiedene Therapieoptionen. Ich kann hier aber nicht einfach eine antibiotische Therapie empfehlen!

                            Lieben Gruß

                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                            Kommentar


                            • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                              ok ich werde es mit dem uro besprechen.

                              Da meine Prostata laut Untersuchung 22 qm gross sein soll, liegt es daran das ich diese schmerzen habe ? Das die Prostata auf andere Organe trifft ?

                              Angenommenich habe keine Chlamydien oder andere keime, hätte die Prostata von alleine klieiner werden müssen ?

                              mfg

                              Kommentar


                              • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                                22ml ist normal ....

                                Lieben Gruß

                                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                Kommentar


                                • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                                  Danke für ihre Antworten , allerdings hatte ich ein halbes vor meinem Kontakt eine Krebsvorsorge Untersuchung gehabt, gemäß damaligem Ultraschall war meine Prostata 16 ml !!
                                  deswegen habe ich diesen Gedanken gehabt da diese nun vergrößert ist !!

                                  was kann man machen um diese zu verkleinern ?!

                                  Mit freundlichen Grüßen

                                  Kommentar


                                  • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                                    Sie haben ein etwas verkehrtes Bild und sollten mal mit Ihrem Urologen besprechen..... 16/22 ml sind im Ultraschall in der Toleranz quasi gleich!

                                    Insoweit erübrigt sich Frage 2.

                                    Lieben Gruß

                                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                    Kommentar


                                    • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                                      Ja das werde ich , ich werde auch ein MRT verlangen , !! Können sie mir erklären die Schmerzen und das brennen woher das kommt ?

                                      Mit freundlichen Grüßen

                                      Kommentar


                                      • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                                        Was soll ein MRT bringen....? Und "verlangen" kann ein Patient keine Untersuchung!

                                        Beschwerden meist bei Entzündungen!
                                        Lieben Gruß

                                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                        Kommentar


                                        • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                                          Sehr geehrter Herr dr. Kreutzig Langenfeld,

                                          ich habe morgen Nachmittag einen Termin bei meinem Urologen ich werde ihn auf chlamydien ansprechen .
                                          mein unterbleib ist wie betäubt mein Ejakulat ist wenig und besteht aus kleinen Stücken es ist nicht wie vorher halt eben voll ausreden fließt es und es spritzt nicht raus !!!

                                          was soll ich ihrer Meinung meinem uro sagen und welche Untersuchungen machen !

                                          so wie ich ihnen meine Beschwerden beschreibe , kann es sich um keime oder Bakterien handeln !!

                                          Mit freundlichen Grüßen

                                          Kommentar


                                          • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                                            1. Das wird der Urologe schon entscheiden
                                            2. Denkbar, ja!

                                            Lieben Gruß

                                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                            Kommentar


                                            • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                                              Tja war beim uro er sieht keinen Handlungsbedarf für AB da er mir letztes Jahr 3 Wochen doxycycline und damit sind wenn chlamydien da waren weckbehandelt !!

                                              Er hat Blut abgenommen wegen pSI und cab Wert ?! Und mrt des Beckens , da die Kasse nicht die Prostata bezahlt !
                                              Mit dem Befund in zwei Wochen vorstellig werden . Was halten sie davon ?!

                                              Mit freundlichen Grüßen

                                              Kommentar


                                              • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                                                Ich kann das auf diesem Weg nicht bewerten.

                                                Lieben Gruß

                                                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                                Kommentar


                                                • Re: Prostatitis seit einem Jahr ???

                                                  haralt123 such dir mal nen anderen Urologen und sprich den auf Minocyclin an. Wenn Erreger nicht nachgewiesen wurden, können es auch Mykoplasmen sein. Doxycyclin wirkt gegen Mykoplasma genitalium nicht so gut, was unter den mykoplasmen der pathogenste Erreger ist. Minocyclin wirkt ausreichend gegen mg (gibt dazu einige englischsprachige Studien) und auch die andern mykoplasmenarten sind empfindlich auf minocyclin. Weil es etwas anders funktioniert als die andern tetrazykline, gibt es keine kreuzresistenz: Wenn die anderen tetrazykline gegen etwas nicht wirken, kann minocyclin wirken.

                                                  Kommentar