• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frenulotomie Narbe & Prostatitis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frenulotomie Narbe & Prostatitis

    Sehr geehrter Dr.
    Kreutzig-Langenfeld

    Zuerst möchte ich mich für Ihre Arbeit hier bedanken. Durch viele Ihrer Antworten konnten einige Sorgen bereits genommen werden und ich konnte viele lernen. Herzlichsten Dank dafür!

    Ich (35, normal Statur) habe 2 Anliegen:
    Zum einen hatte ich vor 12 Wochen eine Frenulotomie bei Urologe 1. Verheilung soweit ok. Auch das Resultat ist von der Funktionalität her gut. Jedoch von der Narbe her eher naja. Die Narbe ist nicht gerade sondern eher im zick-zack, sowie an einer Stelle recht breit und bei leichtem Druck auch spürbar härter an dieser Stelle.

    - Kann ich da irgendetwas tun? Ich creme Momentan mit dem Bepanthen Narben-Gel. Dies hat das ganze Gewebe weicher werden lassen. Kann ich da noch mehr tun?
    - Irgendwann eine Korrektur der Narbe aus rein ästhetischen Gründen dürfte wohl nicht empfehlenswert sein, falls denn überhaupt möglich?

    Mein zweites Anliegen ist etwas länger:
    Eine Woche nach der Frenulotomie kam eine Blasenentzündung (Schmerzen, dauernder Harndrang, brennen in der Harnröhre, wenig Urin, schwacher Harnstrahl). Urologe 1 machte einen Schnelltest, Blutspuren im Urin, Furantadin Retard 100 1-0-1 für 5 Tage.
    2 Tage darauf Nachts extreme Schmerzen im Unterleib, Schüttelfrost, Blasenentleerung kaum möglich, Schmerzen auch in der Nierengegend. Das ganze hat sich nach 1 Tag wieder etwas gelegt.
    Nach einer Woche Beschwerden weniger, vorallem der Harndrang nahm ab. Urologe 1 macht erneut Urinschnelltest - sauber. Laut ihm bin ich nun Gesund. Auf die Horrornacht angesprochen und evtl. Prostata kurzes 2 Sekunde abtasten der Prostata - da sei alles OK. Noch 1 Woche Furantadin 1-0-0. Kontrolle nach nochmals einer Woche, trotz weiterhin Unterleibsschmerzen und Brennen in Harnröhre wurde ich entlassen mit ich solle 2-3 Monate abwarten.

    2 Wochen darauf weil immernoch starker Unterleibsschmerzen und Brennen in der Harnröhre und schwankder Harnstrahlstärke zu Urologe 2: Urintest, Prostatasekrettest, Uroflow, Ultraschall Blase/Prostata/Nieren, Harnröhren-/Blasenspiegelung (auch zum ausschliessen einer Verletzung durch die Frenulotomie). Alles ohne Befund. Trotzdem Behandlung auf Prostatitis aufgrund der Symptome & Aussage von Urologe 2, dass fast immer die Prostata auch betroffen ist bei Blasenentzündung. 28 Tage Doxy 100 1-0-1. Letzte Doxy vor 1 Woche.

    Allgemein geht es mir viel besser. Jedoch sind folgende Symptome noch vorhanden: Schwankendes Brennen in Harnröhre (mal mehr mal weniger, gerade im Sitzen oft mehr), Schwankende Unterleibsschmerzen (auch hier im Sitzen oft mehr), Schwankende Harnstrahlstärke (Auch nach längerem Sitzen oft schwächer).

    Zusätzlich nehme ich: Quercetin 500g 1-0-1, eine Kombikapsel mit verschiedenen Extrakten und Zink, jede Nacht Wärmflasche auf Unterbauch, mindestens 3-4 Liter Wasser pro Tag. Nächste Woche kommt noch Bromelain dazu.

    - Sie haben oft erwähnt, dass es noch 6-8 Wochen dauern kann. Passen die noch vorhandenen Symptome zu dieser Abwartezeit oder sollte ich dies nochmals klären lassen ob da noch etwas ist?
    - Kann ich sonst noch etwas tun abgesehen von dem was ich bereits mache?
    - Leider hat mein Quercetin Lieferant etwas lieferprobleme und ich muss einige Tage ohne auskommen. Ich denke dies ist nicht sonderlich schlimm oder? Kann ich etwas als Ersatz dafür tun für 2-3 Tage (irgendwelche Lebensmittel?)?

    Ok, der Text wurde etwas länger als geplant, entschuldigen Sie bitte
    Vielen herzlichen Dank bereits im voraus für Ihre Antwort und Zeit!


  • Re: Frenulotomie Narbe & Prostatitis

    Zu1.: optimale Pflege mit einer guten Intim-Pflege-Creme - Korrektur meist nicht erforderlich

    Zu2: Männer haben NIE nur eine Blasenentzündung..... Die Therapie war primär viel zu wenig, der Verlauf dann kaum verwunderlich. Aktuell noch Geduld und eine Kontrolle in 6-8 Wochen machen lassen. Viel trinken wichtig. Supportive Phytotherapie ist gut!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar