• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Latenter Penisbruch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Latenter Penisbruch

    Guten Tag,

    ich habe vor nun fast 8 Wochen ein Stosstrauma des Penis beim GV zugezogen. Ultraschall und Urin beim Urologen jedoch ohne Befund.
    Ich habe jedoch ein starkes Brennen und Stechen im vorderen Bereich in der Eichel. Darüber hinaus habe ich eine Schwellung auf der Rückseite der Eichel.

    kann es sein, dass ich doch einen leichten Riss des Schwellkörpers habe und wenn ja, ab wann muss dieser operativ versorgt werden? Und ist es ihrer Erfahrung nach normal, dass dies nach 8 Wichen immernoch schmerzt. Wie soll ich mich verhalten?

    pber Ihre Hilfe bin ich Ihnen sehr sehr dankbar...


  • Re: Latenter Penisbruch

    Abwarten und schonen.... Mehr Optionen haben Sie leider auch nicht!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Latenter Penisbruch

      Vielen Dank für ihre schnelle Antwort.
      Man liest oft, dass auch kleinere Risse besser operativ versorgt werden sollten! Teilen Sie dies?

      Kommentar


      • Re: Latenter Penisbruch

        Definitiv NEIN!
        Wo lesen Sie denn sowas???

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Latenter Penisbruch

          Zb hier: https://www.porst-hamburg.de/speziel...isfraktur.html

          Die Schmerzen ziehen mittlerweile bis in den rechten Hoden. Und das besonders stark nach dem Wasserlassen. Darüber hinaus habe ich ein starkes Brennen in der Eichel in der Gegend der Harnröhre. Laut Ultraschall ist diese jedoch intakt und infektiös ist auch nichts im Urin nachzuweisen. Kann es sich um eine Harnröhrenentzündung handeln, die nicht infektiös sondern „mechanisch“ ist? Was wäre eine weitere Therapiekonsequenz? Ich bin absolut verzweifelt.

          Kommentar


          • Re: Latenter Penisbruch

            Sollte man eben untersuchen! Verzweiflung hilft nicht weiter!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar