• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leistungsdruck beim sex?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leistungsdruck beim sex?

    hallo,

    ich schreibe hier mal als Frau rein und erhoffe, dass ich evtl Antworten von Männern bekomme

    Es ist so, dass mein Freund kaum mit mir schläft! Am Anfang unserer Beziehung hatten wir echt guten Sex!
    wir sind jetzt ca. 2Jahre zusammen und unsere Beziehung läuft unfassbar gut!
    aber mit dem Sex wird es weniger und weniger.... Ich hatte es auch schon mal angesprochen, woraufhin mein Freund sagte, er sei immer so kaputt und ihm gehe So viel durch den Kopf.
    Hin und wieder kommt es beim sex vor, dass sein Penis nicht ganz steif wird oder erschafft und er sagte dann auch mal dass er dann völlig unentspannt ist und zu viel nachdenkt.
    ich habe das Gefühl dass er keine Anstalten macht,selbst mal die Initiative zu ergreifen mit mir zu schlafen! Ständig kommen Kommentare, Ich sei So attraktiv, sexy, hübsch aber trotzdem meidet er den sex! Dadurch nehme ich auch eine verletzte Haltung ein. Ich kann die Komplimente nicht ganz ernst nehmen, komme mir armselig vor wenn ich ständig eigentlich Sex will, habe Angst vor einer Abfuhr etc.
    ich habe Angst dass mit mir etwas nicht stimmt! Wenn ich das sage, betont er ausdrücklich dass das auf keinen Fall der Fall ist aber evtl will er mir ja auch nicht die Wahrheit sagen?
    ich möchte ihn auch gerne erotisch überraschen aber ich habe so Angst vor einer Abfuhr... Früher war ich viel mutiger, weil von ihm auch mehr kam!
    ich habe das Gefühl, weil er plötzlich diese "Potenzstörungen"(dummes Wort, Ich finde Sex nämlich auch toll wenn er aus streicheln, küssen.. Besteht) bekommen hat, hat er gar kein verlangen mehr nach mir.


    ich wäre dankbar wenn ein paar Meinungen dazu kommen Ich Frage mich vor allem was ich machen kann.

    Liebe Grüße


  • Re: Leistungsdruck beim sex?

    Im gewissen Umfang nicht ungewöhnlich und eine Sache für ein tieferes Gespräch!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar