• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hoden/Samenstrang Schmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hoden/Samenstrang Schmerzen

    Ich leide seit ca. 2 Jahren an starken Schmerzen im Bereich des rechten Nebenhodens/Samenstranges. Angefangen hat alles nach einem Schlag in den Intimbereich, der behandelnde Urologe diagnostizierte eine Nebenhodenentzündung und riet mir dazu den Bereich zu kühlen und hoch zu lagern. Bei der Nachsorgeuntersuchung war die Entzündung laut dem behandelnden Urologen abgeklungen. Leider habe ich seit dem fast täglich und durchgehend enorme(!) Schmerzen, vorallem nachdem ich längere Zeit Sitze oder laufe, die Beschwerden nehmen erst im Liegen ab (engere Hosen etc vor Schmerzen unmöglich) . Am schlimmsten sind die Schmerzen nach dem Geschlechtsverkehr, ich spüre eine Art "Druck" und einen verdickten Berührungsempfindlichen Samenstrang, zudem ist der untere Bereich des Hoden (ich vermute der Nebenhoden) angeschwollen (schwillt dann unter dem Hoden hervor).

    Könnte dieser Schmerz an einer durch die Verletzung entstandenen Varikozele liegen? Da ich auf dieser Seite seitdem auch eine angeschwollen Ader auf dem Penis habe (Bild: https://ibb.co/6BmZ3g7)

    Oder evtl. nicht erkennbaren Erregern?

    Ich bin für jede Hilfe dankbar, da ich schon einige Urologenbesuche hinter mir habe und Abstriche, Urinuntersuchungen etc negativ waren. Ein Urologe diagnostizierte mir jedoch einen "verdickten Samenstrang" ohne mir jedoch weitere Therapieansätze zu nennen..

    Ich entschuldige mich im voraus für den langen Text.


  • Re: Hoden/Samenstrang Schmerzen

    Leider vergessen beizufügen: Mein Orthopäde konnte keinen Leistenbruch oder Probleme an der Wirbelsäule feststellen.

    Kommentar


    • Re: Hoden/Samenstrang Schmerzen

      Ob der Orthopäde einen Leistbruch sicher diagnostizieren kann.....?
      Auf jeden Fall noch mal untersuchen lassen.

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Hoden/Samenstrang Schmerzen

        Vielen Dank schonmal für Ihre schnelle Antwort, ich werde das ganze dann nochmal chirurgisch abklären lassen.
        ​​​​​​Könnte diese Art von Schmerzen denn evtl auch durch eine Varikozele auf der rechten Seite verursacht werden?

        Kommentar



        • Re: Hoden/Samenstrang Schmerzen

          Varicocele rechts ganz unwahrscheinlich!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Hoden/Samenstrang Schmerzen

            Vielen Dank für Ihre schnellen Antworten und Aufmerksamkeit, dann lasse ich zuerst einmal meine Leiste untersuchen.
            Falls andere Forumnutzer noch eine Idee oder Anregung hätten, wäre ich über Reaktionen sehr dankbar.

            Kommentar


            • Re: Hoden/Samenstrang Schmerzen

              Ich kann absolut deine Schmerzen und Sorgen der Ungewissheit nachvollziehen. Habe auch seit einem Jahr Hodenschmerzen. Vier Urologen, Antibiotika, drei Orthopäden, MRT der Leiste/Becken, urologische Notaufnahme, Ernährungsumstellung, einige Sitzungen bei einem Schmerztherapeuten, 30 Manuelle Therapien, Heilpraktiker, NICHTS hat mir weitergeholfen. Kein Tag vergeht, ohne Ziehen in dem linken Hodenbereich. Ich vermute es ist eine leichte Torsion oder chronisches Beckenschmerzsyndrom.

              Habe mir sogar schon Hyhaloron in die Hüfte spritzen lassen, wegen Verdacht auf Hüftarthrose (ich bin 32 Jahre), auch das ohne Erfolg.

              Ist es bei dir auch besser wenn du liegst, am besten morgens nach dem Aufstehen und über den Tag wird es schlechter?

              LG

              Kommentar



              • Re: Hoden/Samenstrang Schmerzen

                Das ganze hört sich leider genau so an wie bei mir. Der Schmerz "baut sich über den Tag auf", am schlimmsten ist es wenn ich lange Autofahrten absolviere oder wenn ich viel unterwegs bin. Vor dem Schlaf leg ich meine beiden Beine meistens hoch, lagere die Hüfte hoch und schlafe ohne unterwäsche. Morgens spüre ich dann keine Schmerzen..


                ​​​​​​Es fühlt sich wie ein enormer Blutstau an, der erst im liegen abnimmt wenn die Beine höher liegen..
                Gab es bei dir einen Auslöser für die Probleme oder wie hat das ganze bei dir angefangen?
                Antibiotika habe ich leider auch schon 3x verschrieben bekommen, zumeist aber nur für eine sehr kurze Zeit und ohne Verbesserung. Der Arzt hat auch 2x eine Nebenhodenentzündung festgestellt. Mein Hausarzt hatte die Idee dass das ganze evtl. durch einen Rückstau des Urins aufgrund einer Harnröhrenverengung zustande kommt. Kann man bei dir denn eine Varicocele ausschließen und wurde deine Prostata oder die Leiste untersucht?
                Es ist schön dass wir uns hier gegenseitig austauschen können und gemeinsam an unserem Problem arbeiten können.
                LG

                Kommentar


                • Re: Hoden/Samenstrang Schmerzen

                  Guten Morgen,

                  bei mir hat es angefangen, als ich morgens mit einem Schmerz im Hoden aufgewacht bin. Hört sich total nach Hodentorsion an, ist es aber nicht. War auch schon bei einem Leistenspezialist (Chirurgie), welcher alles für unauffällig diagnostizierte.

                  ich weiß auch nicht mehr weiter... Prostata wurde nur per Ultraschall (über Bauch) mehrmals untersucht. Nebenhodenentzündung wurde bei mir auch schon diagnostiziert.

                  Mir geht es auch langsam an die Psyche, weil ich nicht mehr weiter weiß.

                  Kommentar


                  • Re: Hoden/Samenstrang Schmerzen

                    Wichtig ist sicher eine Erkrankung auszuschließen.
                    Schmerz kann man immer behandeln!

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Hoden/Samenstrang Schmerzen

                      Meine Prostata wurde auch nur über den Bauch "untersucht". Vor kurzem hatte ich plötzlich extrem verstärkte Schmerzen, bin in die Notfallambulanz weil ich auch eine Hodentorsion vermutete, dort konnte der Arzt dann aber nur eine Flüssigkeitsansammlung (er sagte das es eine Nebenhodenentzündung ist) feststellen, daraufhin habe ich dann Antibiotika für 3(?) Tage erhalten..

                      @Dr. Kreutzig-Langenfeld: Eine ernsthafte Erkrankung besteht den Urologen zufolge nicht, leider hilft Ibuprofen auch nicht die Schmerzen zu bekämpfen und ich möchte eigentlich auch nicht über Jahre Schmerzmittel zu mir nehmen . Einzig allein das hochlagern des Unterkörpers bzw. mich hinzulegen und zu schlafen hilft..

                      Kommentar


                      • Re: Hoden/Samenstrang Schmerzen

                        Testen, was sonst hilft...... Kann ich hier nicht bewerten ohne einen Befund!

                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar