• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

plötzlich keine Erektion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • plötzlich keine Erektion

    Guten Tag.

    Ich bin männlich, 180cm, 70kg und 26 Jahre alt. Zurzeit besuche ich ein Abendgymnasium um Abitur nachzuholen. Bin single.

    Mit 18 habe ich angefangen zu rauchen, und mit 19 aufgehört. Mit 21 wieder angefangen und mit 24 aufgehört. Seit einem Jahr rauche ich wieder, ca. 10 Zigaretten pro Tag. Ich gehe nicht oft zum Arzt, aber wenn ich da war und mein Blutdruck gemessen wurde, war er immer hoch.

    Aufgrund der Schule esse ich wenig, dafür trinke ich viel Kaffe und rauche. Im letzten Monat war mein Zustand so, dass ich beim rauchen kaum gerade stehe konnte und mich beugen bzw. abstützen musste. In diesem Monat habe ich mich so gut wie gar nicht bewegt, außer dass ich zur Schule gefahren bin oder kurz zum Geschäft. Die ganze Zeit habe ich im liegen mit lernen verbracht.

    Letzten Samstag wollte ich mich selbst befriedigen, hab auch einen Steifen bekommen aber ich konnte mich nicht bis zum Orgasmus schaffen und das obwohl ich lust hatte. Sowas habe ich noch nie erlebt. Am nächsten Tag habe ich wieder versucht und er wurde nur leicht steif, mehr aber auch nicht. Heute nach 3 tagen, kriege ich ihn immer noch nicht richtig hoch, obwohl ich lust habe.

    Ich habe bereits einen Termin gemacht beim Urologen, aber es dauert wirklich lange und ich mache mir kopf darüber, was mit meinem Körper los ist. Mir ist bewusst, dass Psyche eine Rolle spielen kann, aber ich denke das ist eher körperlich.

    Könnten Sie mir bitte sagen welche Ursachen es sein könnten und welche Untersuchungen ich machen soll?
    Meine Sorge ist, dass es für immer so bleibt. Kann man dies behandeln?
    Ich habe oft von Viagra gehört, aber ich würde ungerne jedes mal viagra nehmen wenn ich lust habe. Gibt es andere Möglichkeiten?

    Lg,
    Tilatil


  • Re: plötzlich keine Erektion

    Stress ist sicher ein Faktor....

    Die PDE-5-Hemmer (Viagra (Sildenafil)/Cialis(Tadalafil)/Vardenafil (Levitra)/Spedra lösen nicht nur das aktuelle Problem - sie machen auch Reparatureffekte!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: plötzlich keine Erektion

      Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

      nachdem ich Erektionsprobleme enwickelt habe, habe ich aufgehört zu rauchen und caffee zu trinken. Gleichzeitig habe ich angefangen jeden tag für ca. 25 minuten zu joggen. Nach 3 Wochen habe ich wieder eine Erektion bekommen können, sodass ich mich täglich 2 mal am tag befriedigen konnte.

      Nun das andere Problem: nach 3 Wochen habe ich Geschlechtsverkehr mit Kondom gehabt. Zuerst wurde er sehr steif, doch nach dem Eindringen habe ich kaum was gespürt an der Eichel, sodass er kurze Zeit später einfach schlapp wurde. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mir dabei nichts gedacht und war eigentlich froh dass ich überhaupt einen Steifen bekommen habe.

      Vor kurzem habe ich wieder Klausuren geschrieben und wieder mehrere Tage am Schreibtisch verbracht, dabei habe ich viel Kaffe und Zigaretten konsumiert. Und wieder wurde unten alles "tot". Auch hatte ich einmal "Geschlechtsverkehr" gehabt und es war eine Katastrophe: Er wurde kaum steif. Beim Oralverkehr habe ich kaum was an der Eichel gespürt. Eindringen war nicht möglich. Beendet habe ich es mit Masturbation. Ich habe gemerkt dass mit meinem Penis etwas nicht stimmt, ich habe Gefühle an der Eichel verloren. Auch habe ich beobachtet was nie vorher so war: Nach dem Samenerguss, war meine Eichel immer sehr empfindlich, sodass jeder Versuch, gleich nochmal sex zu haben, zur unangenehmen Zuckungen geführt hat. Jetzt aber, nach dem Samenerguss, bin ich dort nicht mehr so empfindlich und kriege beim Berühren keine Zuckungen mehr.

      Kann es sein, dass vom Kaffe die Nerven geschädigt wurden? Manchmal, vom zu viel Kaffeetrinken habe ich ein elektrisierendes Gefühl in den Händen und Füßen gehabt und es fühlte sich etwas taub an. Ich trinke einen einfachen, gemahlenen Kaffe aus dem Geschäft den ich zuhause selbst zubereite.

      Kann man mittels Untersuchungen Festellen, ob Nerven geschädigt wurden? Und gibt es so ein Problem was ich habe überhaupt? - Ich weiß einfach nicht zu welchem Arzt ich gehen und welche Untersuchungen ich machen soll. Auch weiß ich nicht, was ich machen kann, damit es wie vorher wird. Ich war bereits beim Urologen und der Gespräch hat maximal 2 Minuten gedauert und der Urologe sagte, dass es von der Psyche kommt. Es wurden keine Untersuchungen gemacht oder sonst was. Ich fühle mich irgendwie alleinegelassen mit meinem Problem.

      Was soll ich jetzt machen, könnten Sie mir bitte helfen?

      Kommentar


      • Re: plötzlich keine Erektion

        Kaffee schädigt keine Nerven..... Mein Rat sieht oben!
        Die Psyche spielt immer eine Rolle!

        Lieben Gruss

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: plötzlich keine Erektion

          Hi,
          ist es besser geworden?
          Also ich habe sehr gute Erfahrungen mit Kamagra Soft Tabs gemacht, welche man übrigens ganz leicht, günstig und vor allem ohne Rezept hier auf https://potenzhero.com/ kaufen kann.

          Schau einfach mal rein.
          Grüße

          Kommentar


          • Re: plötzlich keine Erektion

            Webung lassen - besonders für unseriöse und zu teure produkte!!!

            Lieben Gruss

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: plötzlich keine Erektion

              Nein es ist leider nicht besser geworden.

              Ich war beim Urologen und er meinte, dass es vom Kopf kommt. Dennoch verschrieb er mir Sildenafil und sagte, dass ich es eigentlich nicht brauche, aber nach ein paar mal Benutzung sollte es wieder gehen. Wie ich bereits sagte, hat das Gespräch max. 2 Minuten gedauert und es wurden keine Untersuchungen gemacht. Ich weiß, dass ich jung bin und der Doc mein Problem deshalb nicht ernst genommen hat.

              Alles hat damit angefangen dass ich mir einen runterholen wollte und der ging einfach nicht hoch und war 0 steif. Ich hatte schon die letzten 2-3 Jahre eine schwache Erektion, aber diesmal ging gar nichts mehr. Ein Schei* Gefühl wenn man im Kopf total erregt ist aber unten nichts passiert. Natürlich stimmt da was mit dem Körper nicht und die Psyche hat erstmal damit nicht viel zutun. Erst nach dem "Versagen" hat der Kopf angefangen das Problem negativ zu beeinflussen.

              Sildenafil habe ich nicht genommen aus Angst. Ich bin gerade mal 26 und es kann doch nicht sein dass ich Viagra nehmen muss. Ich will nicht mein ganzes Lebenlang diese Tabletten schlucken wenn ich bum**n will, das ist doch schrecklich. Und wenn ich eine Partnerin habe, soll ich ihr sagen "warte Schatz, ich nehme mal schnell viagra und nach einer halben Stunden können wir Sex haben"?

              Einige Tage später hatte ich was mit einer Frau. Ja, der Schw*** ging hoch und ich bin auch gekommen. Aber wir hatten kein Sex, weil ich kein Bock hatte dass der wieder schlapp wird. Trotzdem habe ich mir gedacht, dass mein Problem doch nicht so schlimm sei und ich wenigstens beim Oralverkehr kommen kann und vielleicht geht das Problem später von alleine weg.
              Hab mich also wieder mehr für die Klausuren konzentriert und hatte 1 Monat keinen Kontakt mit Frauen.
              Nach den Klausuren wollte ich wieder sex haben. Ich hatte niemanden und bin deshalb ins Bordell gegangen. Die Frau war echt schön und hatte eine Top Figur. Doch mein kleiner hing da wieder und wurde gar nicht steif. Ja blöd gelaufen, Geld ist weg und ich konnte den Sex mit der schönen Frau gar nicht genießen. Insgesamt hatte ich 4 solchen Dates mit dem gleichen Ergebnis.

              Ich habe bald einen Termin mit einem anderen Urologen. Ich hoffe der wird eine Diagnostik durchführen und nicht gleich alles auf Psyche schieben und Viagra verschreiben.

              Warum muss ich solche Probleme haben in meinem Alter. Ich habe meinen Körper und meine Gesundheit ruiniert. Alles wegen der sch*** Abendschule. Dadurch, dass ich Abends zur Schule ging/gehe habe ich kein Sport gemacht. Hab angefangen zu rauchen und viel Kaffe zu trinken. Ich stehe kurz vor dem Abschluss und der Preis dafür ist meine Gesundheit. Es ist schlimm vorzustellen was einen im Studium erwartet. Da wird man doch komplett impotent oder man kriegt eine andere Krankheit im Endeffekt.
              Noch vor ein paar Jahren war ich sehr sportlich und habe mich gesund ernährt. Ich konnte sex haben und mein Penis war hart wie Beton. Selbst beim Sex konnte ich über andere Dinge nachdenken und mein Penis würde trotzdem hart bleiben. Und was ist jetzt?! ich muss mich voll konzentrieren dass der überhaupt steif wird. Traurig.

              Kommentar



              • Re: plötzlich keine Erektion

                Ihre Kausalitäten mit Kaffe und Abendschule sind abstrus und völlig abwegig.....

                Eine konstruktivere Betrachtung der Problematik und der Therapieoptionen wäre bei weitem sinnvoller! Dazu auch eine klar gegliederte Diagnostik durch einen vernünftigen Urologen.
                Teile müssen Sie aber auch selbst klären, wie z.B. Ihr Nikotinkonsum, der sich nachweislich maximal auf die Penisgefäße auswirkt.

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: plötzlich keine Erektion

                  Ich war heute beim Urologen. Er hat meine Hoden und meinen Penis abgetastet und eine Ultraschaluntersuchung durchgeführt. Er entdeckte eine Varikozele links, meinte aber das es viele Männer haben. Er fragte mich aber ob ich Kinderwunsch habe. Ich habe gesagt dass ich mich mit der Frage noch nicht beschäftigt habe. Jetzt denke ich aber, dass diese Frage nicht umsonst kam und wahrscheinlich hat es was mit der Varikozele zutun?

                  Zu meinem Erektionsproblem:

                  Er sagte dass anatomisch alles in Ordnung sei. Die Hoden sind normal. Ich fragte ob die Durchblutung ok ist und er sagte "Ja". Er fragte mich ob ich eine "Morgenlatte" habe und ich meinte dass ich das manchmal habe. Er fragte mich ob Masturbieren funktioniert und ich meinte "Ja".
                  Er hat dann gesagt, dass ich mir keine ernsthafte Sorgen machen sollte und ich solle Viagra (Sildenafil) nehmen und das Problem wird nach paar mal wahrscheinlich weggehen. Zur EKG möchte er mich nicht schicken da ich noch jung bin.

                  Meine Frage ist, wie man durch Abtasten der Hoden und des Penisses sagen kann dass die Durchblutung ok ist? Was bedeutet "anatomisch" den genau? Warum wurden Hoden untersucht, welcher Zusammenhang ist hier mit der Erektionsstörung?

                  Wenn ich eine Morgenlatte habe und das masturbieren auch funktioniert, heißt es dass meine Erektionsstörung nicht organisch bedingt ist?

                  Das sind Fragen, die mir erst hinterher eingefallen sind.

                  Kommentar


                  • Re: plötzlich keine Erektion

                    Zuerst einmal gut, dass sie eine Untersuchung veranlasst haben. Ich sagte ja bereits, dass die PDE-5-Hemmer sehr effektiv in der Therapie sein werden. Ob man Sildenafil oder einen anderen Wirkstoff verwendet, hängt von der individuellen Verträglichkeit und Wirkung ab.
                    Sie sollten sich vor allen Dingen jetzt nicht noch weitergehende Gedanken machen und den ganzen Stress in die Hypochondrie treiben!
                    Jetzt erst einmal relativ regelmäßig eine geringe Dosis Sildenafil einnehmen, alternativ auch eine geringe Dosis Tadalafil.
                    Dann Effekt und Wirkung abwarten, dann sehen wir weiter!
                    Rauchen aufhören wär noch ein Weg....

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar