• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

komisches stuhlverhalten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • komisches stuhlverhalten

    Hallo,

    ich bin 22 habe eigentlich schon seit ich denken kann probleme mit dem darm..in letzter zeit ziemlich unregelmäßigen Stuhlgang und auch einen mir bemerkbaren Leistungsabfall. Nun war ich beim Arzt und er meinte könnte eine entzündung des darms sein und er hat mir tabletten dagegen verschrieben und Blut abnehmen lassen, seither hab ich ein Ziehen in der linken Leistengegend beim verdauen und kann auch mein dickdarm als harte Walze ertasten (bin sehr dünn). Habe dann heute morgen sehr Dünnen, Fingerdicken Stuhl gehabt mit ganz ganz winzigen (vielleicht 1mm x 0,2 mm) dunkelbraunen fäden im stuhl. Dachte ich mir eventuell lags am essen, jedoch hatte ich dann heute abend Normalen Stuhlgang (ersichtlich waren zwei Nahrungsaufnahmen) wo dann wieder diese winzigen Fäden im ganzen Stuhl beigemischt waren.
    Meine Frage, ist das Blut oder worum könnte es sich handeln?

    Mfg user661


  • Re: komisches stuhlverhalten

    Anhand der Schilderung "dunkelbraunen Fäden im Stuhl" kann man da kaum was feststellen.

    Blutender Darm äußert sich aber eher als "Teerstuhl" also sehr schwarzer Stuhl oder als frisches Blut.

    Auch passiert das Essen den Darm nicht binnen weniger Stunden, das dauert einen bis mehrere Tage mindestens.
    Der Unterschied kam also vom Essen, das sie einige Zeit zuvor gegessen haben.

    Wenn es öfter auftritt erzählen sie ggf. ihrem Arzt davon, ich bezweifle aber, dass es Blut ist und es klingt ungefährlich, vielleicht ist es ja etwas aus dem Essen vor längerer Zeit.

    Kommentar


    • Re: komisches stuhlverhalten

      Das sollte sich am besten ein Gastroenterologie ansehen.

      Lieben Gruss

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: komisches stuhlverhalten

        Vielen Dank für die Antworten, habe mir nun einen Termin beim Internisten genommen.

        Jedoch hab ich nun trotzdem große Angst das ich an Darmkrebs erkrankt bin. Zu mir: Bin 170, 24 Jahre alt betreibe 3 mal oder öfter die Woche Sport, Lebensweise eher nicht so gesund oft Alkohol, viel Cannabis, gelegentlich Zigaretten und eher ungesunde Ernährung. Alkohol und Cannabis habe ich nun eingestellt, sowie meine Ernährung optimiert. Ich wiege zur Zeit 61,5kg (athletische Statur), habe in den letzten 7 Tagen 1,5kg abgenommen obwohl ich normal gegessen habe. Seit vorgestern hab ich einen geminderten Appetit, dazu sind meine lymphknoten gestern linke Seite untere Leiste (Oberschenkel) angeschwollen (zwei kleinere richtig harte (fühlen sich verbacken an) und ein großer weicher der ohne Berührung wehtut) Heute hab ich ein Ziehen in der Leiste und mein stuhlgang war zusammengepresst aus Klümpchen und viel Schleim mit Blut darin. Durchfall hab ich eher selten. Zudem sind meine Adern auf den Handoberflächen ziemlich dünn geworden und mir wird häufig kälter als sonst (Durchblutungsstörung?), zudem etwas Kopfschmerzen und geschwollene lymphknoten in den Achseln und am Hals, kein Fieber ( schwankende Temperatur 65,6 - 67). In letzter Zeit hatte ich oft Rückenschmerzen, angefangen hatte dies mit einem stechen im Kreuz nachdem ich auf der Couch eingeschlafen war, welches sich dann durch kribbeln und stechen am ganzen Körper fortsetzte und danach mit einem aufsteigenden Schmerz bis zum Hals weiterging (knochenmetastasen?) diese wurden vom Orthopäden aber als nerveneinklemmung abgetan, obwohl ich nie etwas mit dem Rücken zu tun hatte. Nun tut mir ein Wirbel eines Sturzes besonders weh (Bruch infolge der metastasen?), Schmerz steigert sich bei körperlicher Aktivität.

        Meine frage ist, an wen ich mich bei diesem akuten Verdacht wenden muss oder ob ich mir zu viele Gedanken mache und mein Körper aufgrund dessen einfach verrückt spielt?
        Danke schonmal für eine Antwort

        mfg User661

        Kommentar



        • Re: komisches stuhlverhalten

          Sehr sehr sehr unwahrscheinlich!
          Untersuchung abwarten!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: komisches stuhlverhalten

            Hattest du schon mal eine Koloskopie (Darmspiegelung)? Ich denke das wäre zusammen mit einer Stuhlprobe das erste, was ich mal angehen würde.

            Kommentar


            • Re: komisches stuhlverhalten

              Koloskopie und proktoskopie wurden durchgeführt, Gott sei dank ohne Befund!

              Kommentar