• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lavendelöl und Gynäkomastie?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lavendelöl und Gynäkomastie?

    Hallo,
    vor kurzem habe ich Lavendelöl zur äußeren Anwendungen bei einem Hautpilzproblem getestet.
    Anwendungen erfolgte durch Einreiben, 15 Minuten warten, abduschen.

    Nach ca zwei bis drei Wochen stellte ich durch Zufall einen Druckschmerz mit einer weichen Verhärtung im Bereich der Brustwarze in der rechten Brust fest. Nach kurzem Blick bezüglich Nebenwirkungen von Lavendelöl kam ich auch auf Artikel bezüglich Gynäkomastie.

    Nach Absetzen des Lavendelöles wurden die Beschwerden innerhalb weniger Tage deutlich besser jedoch sind immer noch vorhanden.

    Wäre dies grundsätzlich als Nebenwirkung des Lavendelöls denkbar?
    Da ich dies nun ärztlich abklären möchte, auf was muss ich achten/hinweisen, da diese Nebenwirkungen (soweit ich die gelesenen Artikel verstanden habe) relativ junge Erkenntnisse sind?

    Vielen Dank im Voraus.

  • Re: Lavendelöl und Gynäkomastie?

    Ich halte das für sehr unwahrscheinlich....

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar