• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Richtige Nachsorge nach Beschneidung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Richtige Nachsorge nach Beschneidung

    Hallo,

    ich hatte vor 8 Tagen eine Beschneidung, die soweit auch gut verlaufen ist. Nun habe ich aber ein paar Probleme und wollte mal fragen, was ihr für Tipps habt?
    1. Nach der OP hat sich ein recht großes Hämatom oben und rechts des Penis gebildet. Der Arzt meinte, dass das nicht schlimm sei, nur dauert es eben einige Zeit. Nun stülpt sich aber der angeschwollene Wulst von Beginn an oben und rechts über die Naht und wenn ich diese Wulst zurückschiebe (geht nicht sehr weit), sehe ich, dass die Naht dort noch sehr frisch aussieht und etwas Wundsekret austritt. An den anderen Stellen, wo die Naht frei liegt, sieht es deutlich besser aus. Ist das ok so oder sollte ich da was machen?
    2. Die Haut an der Eichel ist recht trocken und schält sich seit einigen Tagen etwas ab. Sollte ich mit einer Creme/Salbe da ran? Und wenn ja, welche?
    3. Seit zwei Tagen habe ich, besonders nachts, ständig Harndrang. Unterm Tag geht es, aber nachts gehe ich bestimmt sieben oder achtmal aufs Klo. Es kommt auch immer was. Allerdings habe ich keinerlei Schmerzen, es riecht nicht etc. Könnte es sein, dass das Hämatom und die Schwellung etwas auf die Harnröhre drücken und das verursachen?
    Besten Dank für eure Hilfe.

  • Re: Richtige Nachsorge nach Beschneidung

    1. Ohne Befund..... Nicht zu sagen

    2. Ja
    Spezielle Waschlotion und eine gute Intim-Pflege-Salbe für den Mann (möglichst mit Mikro-Silber) sinnvoll. Hinweise auf meiner Praxis-Seite oder unter Google mit der Suche nach: # Intimpflege #Mikrosilber #Urologe.

    3. Möglich - eine Urinuntersuchung aber mal veranlassen!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar