• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mögliche Infektion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mögliche Infektion

    Guten Tag,

    Ich wäre sehr froh, wenn Sie mir bei meinen Fragen weiterhelfen könnten.

    Hatte letzte Woche Do einen RK (Ov geschützt bei Sexarbeiterin). Tage darauf, fing ein unangenehmes Brennen im Intimbereich an. Sowohl beim Wasser lassen als auch in Ruhe. Außerdem stellte ich an einem Tag einen klaren, etwas schleimigen Ausfluss fest.
    Bin zum Hausarzt und mir wurde Doxycyclin verschrieben. Laut Apotheke soll ich es einmal am Tag einnehmen.

    Meine Fragen sind:

    Sollte ich mich in ein paar Wochen (auch ohne Symptome) auf STD wie Tripper, Chlamydien, Syphilis etc testen lassen?

    Besteht auch bei einem möglichen Infekt die Gefahr der Übertragung an Mitbewohner (ohne Sex, aber zb durch Handtücher, Klodeckel etc)? Möchte niemanden anstecken.

    Wie lange bin ich überhaupt ansteckend nach Beginn der AB Gabe?

    Habe heute die erste Dosis Doxycyclin genommen, leider 2 Stunden nachher Käse gegessen... Ist dies einmalig schlimm? Werde besser darauf achten.

    Hilft Doxycyclin sowohl gegen Chlamydien als auch gegen Tripper und Syphilis?

    Vielen Dank für Ihre Zeit und Mühen, ich hoffe ich habe nicht zu viele (unnötige) Fragen gestellt!

  • Re: Mögliche Infektion

    Entschuldigen Sie den Doppelpost, aber kann der Käse den ich leider gegessen habe zu starken Bauchkrämpfen führen wenn man Doxycyclin nimmt?

    Liebe Grüße

    Kommentar


    • Re: Mögliche Infektion

      Ohne Test und Ergebnis ist diese Therapie schon recht gewagt. Aber nun ist Sie begonnen.Käse kein Problem, wenn Abstand (es geht nur um die Resorption).
      Gegen CHLAMYDIEN UND MYKOPLASMEN kann sie helfen - nicht aber bei Tripper/Siphylis.

      Teste daher sinnvoll.

      Ansteckung der Mitbewohner auf den genannten Wegen unmöglich!

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Mögliche Infektion

        Vielen Dank für die schnelle Antwort!

        Es wurde nur ein Urintest gemacht um eine bakterielle Blasenentzündung auszuschließen. Habe mich auch nicht ganz wohl gefühlt und war danach genau so schlau wie vorher, nur dann eben mit einem Rezept für Antibiotika...

        Dann würde ich Sie nur noch mal gerne Fragen, ob es dann am Sinnvollsten ist, die Antibiotikatherapie ganz normal zu machen (also die 10 Tage nehmen) und danach dann direkt zum Gesundheitsamt bzgl der Tests zu gehen?

        Das mit den Übertragungswegen beruhigt mich, vielen Dank.

        Kann sich eine eventuell unnötige oder je nach Erreger unangebrachte AB Gabe in irgendeiner Weise negativ auswirken?

        Das waren alle Fragen. Ich danke schon mal im Vorraus für jegliche Antworten und wünsche Ihnen einen schönen Abend!

        Kommentar



        • Re: Mögliche Infektion

          Entschuldigen Sie, mir fällt da noch etwas ein:

          Ich habe außerdem bei meinem Arzt erwähnt, dass ich nach dem Vorfall sehr oft duschen war (3x noch am selben Tag) und mich über die Maßen viel gereinigt habe mit normalen Duschgels. Ich dachte, dass auch dies ein Grund für die Beschwerden sein könnte(außer für den einmaligen klaren Ausfluss und den erhöhten Harndrang) . Dies wurde jedoch verneint. Was meinen Sie?

          Das war nun wirklich die letzte Frage

          ​​​​​​Liebe Grüße und vielen Dank!

          Kommentar


          • Re: Mögliche Infektion

            Die antibiotische Therapie machen, dann nach einigen Wochen die Teste.
            Eine negative Auswirkung eher nicht. Duschen nicht die Ursache für Ausfluß!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Mögliche Infektion

              Vielen Dank, dann werde ich das so machen!

              Der Ausfluss ist so gut wie gar nicht mehr vorhanden(und war, wie gesagt, nie wirklich stark.).
              Hauptsächlich ein Brennen der Eichel und häufiger Harndrang sind noch zu verspüren.

              Wie hoch schätzen Sie das Risiko für eine Hepatitis Infektion ein (auch wenn keine Symptome bestehen, der Kontakt ist erst eine Woche her)?



              ​​​​Ich muss zugeben, ich bin inzwischen leicht paranoid und komme nicht aus dieser Gedankenspirale heraus. Was wäre wenn? Schäme mich für diese ganze Aktion. Außerdem habe ich vergessen zu erwähnen, dass ich nach dem Kontakt WundDesinfektionsmittel auf die Eichel gegeben habe.
              ​​​​
              Mache demnächst einen Termin beim Urologen und hoffe, dass er mich untersuchen lässt auf gängige STD. Und wenn es nur zur Beruhigung wäre, denn ruhig schlafen kann ich nicht wirklich.

              Vielen Dank für Ihre Zeit und Geduld, Sie sind mir bisher eine große Hilfe gewesen!

              Kommentar



              • Re: Mögliche Infektion

                Ergänzung: in der Packungsbeilage von Doxycyclin 200 steht, dass es bei Harnwegsinfektionen, Prostataentzündung, unkompliziertem Tripper, Gonorrhoe und Syphilis (bei Penicillinallergie) eingesetzt wird. Von Chlamydien und Mykoplasmen steht dort nichts. Ich zweifle Ihre Aussage nicht an, jedoch bin ich leicht verwirrt was denn nun zutrifft. Schließlich wurde es mir vom Arzt gegen Chlamydien verschrieben.

                Liebe Grüße

                Kommentar


                • Re: Mögliche Infektion

                  Machen Sie sich da mal keine Gedanken und sehen Sie gern mal im Internet nach, mit welchem Wirkstoff die Therapie erfolgen kann...... Die Packungsbeilage wird kaum alle Erreger benennen können!

                  Wegen Hepatitis schätze ich die Chance al seh sehr klein ein!

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar


                  • Re: Mögliche Infektion

                    Vielen Dank Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld!

                    Heute ist Tag 4 der Antibiotikatherapie und der Harndrang (vorallem morgens) ist gleichbleibend (morgens eventuell sogar etwas schlimmer geworden). Die Schmerzen sind noch spürbar, aber okay.

                    Wie lange dauert es im Normalfall, bis das Antibiotika anschlägt und die Symptome abklingen?

                    Lieben Gruß

                    ​​​

                    Kommentar



                    • Re: Mögliche Infektion

                      Kann 6-8 Wochen gehen!

                      Lieben Gruß

                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      Kommentar