• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Geschlechtskrankheit?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geschlechtskrankheit?

    Hallo Herr Doktor,

    ich komme aus Duisburg, bin 42 Jahre alt und lebe in einer Patchworkfamilie mit 3 Kindern.
    ich hatte vor ca. 4 Wochen Sex mit einer Prostituierten. (Es war alles mit Kondom)
    Seit ca. 3 Wochen habe ich schmerzen, Krämpfe im Unterbauch. Außerdem habe ich an manchen Tagen, vor allem Abends häufigen Harndrang. Und seit ca. 2 Wochen einen "Pilz" bzw. Ausschlag an der Eichel.
    Mein Hausarzt sagt ich habe einen Reizdarm, wurde abgetastet und sonst nichts weiter festgestellt.
    Mein Urologe meinte Reizblase und gab mir wegen des Pilzes eine Salbe, Verdacht auf Geschlechtskrankheit bestehe keine.
    Er hat trotzdem einen Bluttest auf Chlamydien gemacht, dieser war negativ.

    1. Ist dieser nach 1,5 Wochen aussagekräftig?

    Allerdings finde ich diesen "Pilz" sehr seltsam da manchmal nur Eichel / Vorhaut rot, manchmal gar nichts, manchmal rote Flecken oder Striche.
    (Bild schicke ich per PN!)

    2. Handelt es sich um einen Pilz?
    3. Woher kann der kommen?

    Ich habe mich zusätzlich beim Hautarzt auf Chlamydien (Abstrich) und Lues (Blut) testen lassen. Weitere wollte oder konnte dieser nicht durchführen. Ergebnis steht aus

    4. Sollten diese negativ sein würden Sie weitere Tests empfehlen?

    5. Mache ich mich eventuell selbst zu verrückt? Oder kann trotz Kondom eine Infektion vorliegen?

    6. Wenn dem so sein sollte - besteht Gefahr die Kinder oder meine Partnerin anzustecken (Kuss auf Mund, Bettwäsche, Handtücher etc.)

    7. Können diese Bauchschmerzen überhaupt in einem Zusammenhang mit einer STI sein?

    Vorab vielen Dank für Ihre Mühe!!!

  • Re: Geschlechtskrankheit?

    Wenn wirklich alles mir Kondom war, ist eine Ansteckung kaum möglich (oral?).
    Eine Aktivierung latenter Chlamydien und Mykoplasmen aber denkbar.

    Bei persistierenden Bescherden eine antibiotische Therapie zu erwägen.

    Die Bilder zeigen eine Balanitis, die auch durch mechanische Belastung und vaginales Sekret ausgelöst sein kann.

    Ansteckung in der Familie kaum.... Nur bei Geschlechtsverkehr/OV/Küssen

    Die Balanitis so behandeln:

    Wenn akut rot:

    Bitte 2-3x/Tag eine 1:1-Mischung von Polyvidon-haltigerSalbe und Panthenol-Salbe auftragen (bekommen Sie in der Apotheke). Zwischendurch immer ganz gut waschen (saure Seifen) und sehr gut trocknen (Fön).

    Bei leichter Reizung:
    Spezielle Waschlotion und eine gute Intim-Pflege-Salbe für den Mann (möglichst mit Mikro-Silber) sinnvoll. Hinweise auf meiner Praxis-Seite oder unter Google mit der Suche nach: # Intimpflege #Mikrosilber #Urologe.


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Geschlechtskrankheit?

      Vielen dank für die Antwort.

      Ist es denn normal das die balantitis ständig, täglich anders aussieht?

      Lues test war negativ.

      auch oral war mit kondom.

      Kommentar


      • Re: Geschlechtskrankheit?

        Möglich ist das!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Geschlechtskrankheit?

          Bevor ich weiter frage muss ich eins los weden. Sie haben meinen allerhöchsten Respekt für das was sie hier tun. Jeder der versucht mal einen Termin beim Facharzt auszumachen und alleine dafür über 60 mal anrufen muss ohne zeitnah einen Termin zu bekommen weiß dies umsomehr zu schätzen.
          es ist schön jemanden zu haben der einem mit seinen Fragen nicht alleine lässt.

          Dafür ein dickes DANKE!!!!

          Nun aber noch ein paar Fragen:

          1. Wie lange kann man mit einer balantitis zu tun haben?

          2. Ich kann nicht verstehen wo die herkommt. Die letzten Wochen wurde er fast gar nicht beansprucht, sekret kann ich auch ausschließen. Stress? Psyche?

          3. Würde balantitis verschwinden wenn diese bakterielle Ursachen hat?

          liebe Grüße

          Kommentar


          • Re: Geschlechtskrankheit?

            Erst einmal: gerne doch!

            1. Das kann wirklich mal lange gehen und sehr hartnäckig sein

            2. Es ist immer eine lokal gestörte Hautfora - die Ursache ist meist aber eben nicht immer eine mechanische Belastung und auch Keimbelastung. Stress und Psyche können sicher auch eine Rolle spielen.

            3. Ja das wird sie!

            Meinen Rat bei der Balanitis haben Sie hier sicher gelesen. Die Creme, die ich oft rate, ist auch gut zur Vorbeugung und dauerhaften Pflege geeignet!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar