• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Speicheltest: DHEA und Progesteron erhöht (27 J.)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Speicheltest: DHEA und Progesteron erhöht (27 J.)

    Liebes Forum,

    ich habe die Ergebnisse eines selbstbezahlten Speicheltests für Daheim typischer "Männer-Hormone" (DHEA, Progesteron, Testosteron, Cortisol, Östradiol, Progesteron/Östradiol, DHEA/Cortisol) bekommen.

    Stark erhöht war Progesteron (3-fach im Vergleich zur Labor-Obergrenze) und DHEA mäßig erhöht.

    Progesteron: 195,0 pg/ml (Referenz < 65 pg/ml)
    DHEA: 689,0 pg/ml (Referenz 150-620 pg/ml)

    Testosteron: 140,0 pg/ml (Referenz: 41–143 pg/ml)

    Auch vor über 4 Jahren war Progesteron schon so stark erhöht. Da der nächste Endokrinologen-Termin erst im Januar ist, hoffe ich auf Aufklärung.

    Beste Grüße





  • Re: Speicheltest: DHEA und Progesteron erhöht (27 J.)

    Diese Teste sind so unzuverlässig, daß eine Interpretation der Werte hier kaum einen Sinn macht. Dies auch nicht ohne Kenntnis der Steuerhormone LH/FSH und nicht zuletzt durch die Kenntnis des Patienten.

    Es spricht anhand der vorliegenden Informationen nichts für eine Störung. Die Motivation zur Testung ebenfalls unklar!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Speicheltest: DHEA und Progesteron erhöht (27 J.)

      Herzlichen Dank für die sehr schnelle Antwort.

      Zur Motivation: Interesse aufgrund mehrjährigem Untergewicht Anfang 20, Stimmungsschwankungen bis hin zu depressiver Verstimmung.

      LH und FSH wurden letztes Jahr im Serum getestet, beide Werte in der Norm (wie die übrigen im Serum getesteten auch – allerdings kein Test von Progesteron im Serum).

      Viele Grüße

      Kommentar