• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angeborene penisverkrümung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angeborene penisverkrümung

    Hallo habe gehofft auf diesen Weg eine Antwort auf meine Frage zu finden:

    habe Seit der Kindheit eine penisverkrümung nach unten bin 19 Jahre alt und war beim Urologen (zwar wegen einer anderen Sache) aber habe es beiläufig angesprochen
    habe starke Schmerzen bei einer Erektion und seit dem Beginn der sexuellen Tätigkeiten auch starke Selbstzweifel an mir
    habe im Internet dazu viel gefunden habe aber eine Theorie dich hier gerne nachgefragt hätte.

    der artzt hat mir meinen Wunsch auf eine Operation direkt abgeschlagen ohne mich weiter zu untersuchen für ihn war klar das die Op zu riskant in meinem Alter währe und das Thema was somit vom Tisch aber nicht für mich.
    habe ein Bindegewebsstrang der runter zu den Hafen läuft ( Chorda) aber ohne hyposadie da es ja oft zusammen vorkommt.
    Der atzt erzählte etwas von verkürzten schwelkörper auf einer Seite aber untersuchte mich auch nicht wirklich

    frage: kann es sein das dieser Bindegewebsstrang alleine Ursache für die Verkrümmung ist?

    kann es operativ begradigt werden ?

    was sind die Risiken?

    ich bedanke mich jetzt schonmal und hoffe das
    ich eine Antwort bekomme lg


  • Re: Angeborene penisverkrümung

    Eine OP ist dann sinnvoll, wenn die Verkrümmung bei Sex Probleme bereitet (<45°).

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar