• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Balanitis seit über einem Jahr

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Balanitis seit über einem Jahr

    Hallo,
    ich weiss, dass das Forum keine Sprechstunde ersetzen kann wollte aufgrund persönlicher Umstände dennoch nach Rat fragen und hoffe es kann mir evtl. ein Rat gegeben werden.

    Meine Krankheitsgeschichte begann vor über einem Jahr zunächst mit leichten Rötungen die vernachlässigt wurden, wieder verschwunden sind, sich dann aber immer stärker bemerkbar machten und mittlerweile auch auf weitere Organe übergegriffen haben.

    Nach einem Arzt bzw. Hospitalbesuch (bei einem russischen Arzt im Ausland mit welchem sich die Kommunikation leider schwierig gestaltete) wurde nach entsprechenden Laboruntersuchungen eine Balanitis plasmacellulari und das Bakterium enterobacter cloacae als Auslöser diagnostiziert.

    Zu beginn hatte ich nur Rötungen und Symptome am Penis allerdings haben sich dieses Probleme in den gesamten Unterleib ausgedeht, was der Arzt nach weiterer Untersuchung noch als Prostatitis erkannt hat d.h. meine Prostata ist nach Tastbefund vergrößert/entzündet.

    Die Therapie sah folgendermaßen aus:
    Antibiotikum Levofloxacin 10 Tage 2mal pro Tag
    Antibiotikum Ofor 10 Tage 1mal pro Tag
    Prostamol Uno 2 Monate 1mal pro Tag
    sowie Triderm Salbe 10 Tage

    Die Antibiotikumtherapie wurde inzwischen abgeschlossen und hat die inneren Beschwerden in der Tat gelindert (bzw. vorerst beseitigt). Gleichzeitig haben die äußeren Beschwerden an der Haut aber wieder stark zugenommen (Rötung sehr viel stärker, sowie Symptome direkt am Penis). Insgesamt bin ich also erneut am an einem Punkt wie dem vor nicht all zu langer Zeit als die Balanitis nur äußerlich zu sehen war und auf die Prostata übergriff.

    Die Triderm Salbe hat leider garnichts gebracht sondern die Symptome noch verschlechtert, weswegen ich fragen möchte ob Sie evtl. eine Empfehlung für eine Salbe speziell gegen enterobacter cloacae haben?
    Hydrocortisol und zahlreiche andere Salben wurden bereits probiert aber hatten eigentlich keinerlei (vorallem dauerhaften) Effekt. Bzgl des Sauber und Trockenhaltens bin ich inzwischen äußerst bemüht aber auch dies scheint kein ausschlaggebender Punkt für eine Heilung zu sein.
    Auch Ihre Herrencreme habe ich bereits bestellt/probiert ebenfalls mit leider geringem bis überhaupt keinem Effekt.

    Ich bin inzwischen sehr verzweifelt und stelle die Frage auch derart konkret, da ich beruflich leider sehr viel reise und mich nur vorübergehend (wie jetzt) in Deutschland befinde. Arztbesuche werde ich im Ausland fortsetzen, dies stellt sich aber leider nicht immer ganz einfach dar. Aktuell bin ich in Deutschland und hätte demnach die Gelgenheit noch deutsche Medikamente zu besorgen. Arztbesuch ist da es sich nur um knapp eine Woche handelt und es trotz Verschlimmerung um keinen Notfall handelt in Deutschland aber leider nicht möglich.

    Ich wäre für jeden Tip dankbar insbesondere um einen welcher sich evtl. direkt auf enterobacter cloacae bezieht, da ich das Gefühl hatte das die Triderm Salbe überhaupt nicht gegen dieses Bakterium wirkt und die Antibiotika die seit langer Zeit infizierten Hautareale wohl nicht erreicht haben.


  • Re: Balanitis seit über einem Jahr

    Eine antibiotische Therapie verstärkt jede Balanitis mitunter deutlich.

    Akut rate ich zu:
    2-3x/Tag eine 1:1-Mischung von Polyvidon-haltigerSalbe und Panthenol-Salbe auftragen (bekommen Sie in der Apotheke). Zwischendurch immer ganz gut waschen (saure Seifen bzw. Spezielle Intim-Waschlotion s.u.) und sehr gut trocknen (Fön).

    Bei leichter Rötung und zur ständigen Vorbeugung:
    Spezielle Waschlotion und eine gute Intim-Pflege-Salbe für den Mann (möglichst mit Mikro-Silber) sinnvoll. Hinweise auf meiner Praxis-Seite oder unter Google mit der Suche nach: # Intimpflege #Mikrosilber #Urologe.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Balanitis seit über einem Jahr

      danke für die Antwort.
      Betaisodona (Povidon) Salbe habe ich leider schon ausgiebig probiert mit absolut überhaupt keinem Effekt. Auch Ihre Herrencreme (Silber) habe ich getestet mit ebenfalls keinem Effekt. Pflegen, Waschen, Trocknen tue ich bereits intensiv (nicht zu wenig, nicht zu viel) auch dies bringt keine Besserung.

      Ich befürchte daher, dass diese allgemeinen Tips nichts bringen werden und ich etwas spezielles gegen die genannte diagnostizierte Bakterienkultur (topisches Antibiotikum etc.) benötige.

      Bieten Sie evtl. die Möglichkeit einer Online Sprechstunde an in welcher Sie konkretere Tips geben können (Kann dann auch gerne Bilder und Laborergebnisse senden) oder sind online nur allgemeine Tips mit der sehr häufig empfohlenen Betaisodona Salbe möglich, die in meinem Fall leider keinerlei Besserung bringt?

      Kommentar


      • Re: Balanitis seit über einem Jahr

        auch Bepanthen habe ich natürlich probiert (welche wohl den selben Wirkstoff hat wie Pathenol) da ich hier schon über 1 Jahr mitlese und fast alles probiert habe was ich irgendwo zum Thema finden konnte. Diese Betaisodona/Bepahnten Mischung die immer wieder empfohlen wird hatte im Gegensatz zu anderen Salben, die zumindest kurzzeitig für Besserung sorgten, in meinem Fall leider überhaupt keinen Effekt.

        Kommentar



        • Re: Balanitis seit über einem Jahr

          Ich biete auch eine Video-Sprechstunde an. In diesem Fall scheint aber ein Bild relevanter zu sein. Der lokale Abstrich ist via Video ja auch nicht möglich.

          Mit der Mikro-Silber Creme habe ich schon in der Prophylaxe oft gute Effekte erlebt!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Balanitis seit über einem Jahr

            Prophylaxe ist in meinem Fall wohl nichtmehr gegeben. Ich bezweifle ja nicht, dass die hier oft genannten Tips vielen helfen in meinem Fall aber leider nicht. Herrencreme, sowie alle anderen Mikrosilber Cremes hatten auch keinerlei Effekt wohingegen andere Salben zumindest einen kurzzeitigen Effekt hatten (möchte jetzt nicht alle von mir probiertene Salben auflisten).

            Das Problem mit den Bildern bzw. der generellen Untersuchung ist, dass sich das ganze nahezu täglich stark verändert. Als ich vor 2 Wochen zur Untersuchung in der Klinik war, war die Hautrötung z.B. sehr schwach, dafür die internen Schmerzen stärker. Nun nach Antibiotika Gabe die internen Schmerzen schwächer, die Rötung/Hautsymptome aber wieder sehr viel stärker. Heute allerdings ist der erste Tag nach Absetzung der Antibiotika an welchem die Rötung/Hautsymptome wieder schwächer sind (auf einem Foto evtl. kaum zu erkennen).
            Für mich fühlt es sich so an als ob sich der Erreger ständig hin und her bewegt von Eichel/Vorhaut über Harnröhre in die Prostata und zurück.
            Insbesondere die Harnröhre scheint ein kritischer Punkt (aufgrund der Kommunikationsschwierigkeiten mit dem russischen Arzt habe ich dies leider nicht ganz verstanden).

            Können Sie bei einer Video-Sprechstunde bzw. wenn ich Ihnen privat einige Bilder und die Laborbefunde sende einen konkreten Tip bzgl. der Weiterbehandlung abgeben bzw. evtl. auch ein Rezept senden?
            Theoretisch könnte ich auf Ihre Empfehlung hin dann auch weitere (Labor) Untersuchungen im Ausland vornehmen falls dies notwendig sein sollte.

            Kommentar


            • Re: Balanitis seit über einem Jahr

              Eine Balanitis kann leider sehr hartnäckig sein und auch Geduld fordern. Ich habe aber keinen Falle erlebt, den man nicht hin bekommen hätte. Labor bringt meist nicht weiter, da es sich fast nie um spezifische, sondern um wechselnde Errejger handelt. Oft wird auch lokal etwas Cortison angewendet, was in Kombination mit anderen Wirkstoffen auch Sinn machen kann.

              Die Reinigung und Pflege nach dem Geschlechtsverkehr ist ein ganz wichtiger und zentraler Punkt.
              Sie können mir eine Mail an die Praxis schicken...

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar



              • Re: Balanitis seit über einem Jahr

                Versuch es dochmal mit Linola Sept ( Clioquinol ) das wirkt gegen Bakterien und Pilze..Du kannst es rezeptfrei in jeder Deutschen Apotheke kaufen. Vieleicht hilft es dir und wenn es anschlägt hinterher als Prophylaxe immer Microsilber z.b die Herren Creme (sehr gut hautverträglich und pflegt). Ansonsten könnte Nadixa Salbe helfen es ist auch ein Gyrasehemmer wie die Tabletten die gegen deine Prostata schon geholfen haben aber das kriegst du nicht ohne Rezept da musst du schon zu einem Arzt gehen..und evtl. noch einen Abstrich machen. Ich habe auch schon öfters gelesen das eine Balantis enstehen kann wenn man längerezeit eine Geschlechtskrankheit hat wenn du vor deinen Beschwerden ungeschützten Verkehr hattest solltes du dich vieleicht auch darauf mal untersuchen lassen (kannst du als Igelsleistung machen dann werden Mykoplasmen und Ureaplasmen auch mituntersucht ansonsten nur standardmäßig Chlamydien und Gnokkoken wenn du Kassenpatient bist. Frag am besten auch auf was untersucht wird dann weißt du bescheid)...vieleicht kommt ja dabei was raus wobei du bedenken musst das Chlamydien und vorallem Mykoplasmen sehr schwer nachweisbar sind... aber das sind nur tipps keine Empfehlungen ich bin kein Arzt...

                Kommentar