• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wenig Urin/Harndrang

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wenig Urin/Harndrang

    Hallo Herr Doktor,
    vorerst ich beobachte meinen Körper aktuell sehr genau (ich weiß kontraproduktiv)
    folgendes ist mir aufgefallen...am Samstag war ich auf dem Oktoberfest und habe relativ viel Alkohol bzw Bier getrunken. Musste allerdings nur 1x während des Besuchs auf Toilette, was ich erstaunlich (aber angenehm finde). Dies ging auch ohne Probleme...
    am Sonntag war ich ebenfalls auf den ganzen Tag gesehen nur 3x was ich aber nicht so ungewöhnlich finde da man ja viel Alkohol trank. Gestern allerdings habe ich ca 1.5 Liter getrunken, musste aber auch nur 2x auf Toilette (1x davon Stuhlgang), abends dann auch sehr wenig. Sprich ich habe das Gefühl das ich aktuell sehr wenig Urin produziere...
    Ist das ungewöhnlich? Mache ich mir viele Gedanken? Jeder andere wäre wahrscheinlich froh, weil er so selten auf Toilette muss
    schmerzen oder sonstiges bestehen keine, die Blase fühlt sich auch nicht wirklich voll an, eigentlich toll aber ich weiß nicht


  • Re: Wenig Urin/Harndrang

    Zu viele Gedanken!!

    Der Köper regelt die Urinausscheidung mit höchste Präzision!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Wenig Urin/Harndrang

      Dr. Kreutzig-Langenfeld also gibt es Tage wo man einfach trotz „normaler“ trinkmenge weniger Urin produziert?

      Kommentar


      • Re: Wenig Urin/Harndrang

        Falsch.....
        Die Niere produziert exakt so viel, wie Sie regulieren muss....
        Es gibt aber Tage, da scheiden Sie mehr über den Darm aus oder schwitzen mehr......





        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Wenig Urin/Harndrang

          Danke das hilft mir schon!
          bitte gestalten Sie mir noch eine Frage...bisher waren bei mir restharnutersuchungen via Ultraschall immer negativ. Letzte Woche war ich beim Urologen und eine Stunde nach’n letzten urinieren war nur wenige ml in der Blase.
          Sollte man ein Problem mit restharn haben, hat man dieses dann ständig oder nur phasenweise? Immer wenn ich das Gefühl habe, es könnte etwas nicht stimmen, gehe ich ca 5 Minuten nach dem normalen urinieren nochmal auf Toilette und versuche ganz entspannt nochmal zu pinkeln, im Normalfall kommen ein paar Tropfen oder gar nix...

          ich habe irhendwie schiss meine Blase wäre überdehnt, als mein Urologe aber letzte Woche die Blase schallte, sagte er alles ok!

          Kommentar


          • Re: Wenig Urin/Harndrang

            Das ist eine total unbegründete Sorge!
            Restharn darf 20% der Miktionskapazität sein!

            Lieben Gruss

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar