• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nierenstein

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nierenstein

    Vor 4 Wochen ging es mir recht schlecht. Beim Urologen wurde ein Nierenstau festgestellt. Daraufhin war ich im Krankenhaus, wo auf dem CT ein 4mm großes Konkrement sichtbar wurde. Ich wurde aber wieder nach Hause geschickt, weil es spontan abgehen sollte mit Tamsulosin im Gepäck. Mir wurde nie gesagt, wo genau der Stein sich befindet, ob noch in der Niere oder nicht.

    Vor ein paar Tagen war ich zur Kontrolle und der Nierenstau war weg. Nun bekam ich heute den Arztbrief aus dem Krankenhaus mit folgender Eintragung:
    linker Ureter: Konkrement 1, 4mm, 750 HE, oval, proximales Drittel, TP 405.

    Proximales Drittel würde für mich bedeuten im oberen Teil des Harnleiters und wenn der Stau weg ist, müsste doch der Stein auch abgegangen sein? Ich hatte halt kaum Schmerzen in der Zeit. Ab und an hat die Blase gekrampft begleitet durch ein ziehen in der Leistengegend und dann hab ich Voltaren genommen, wenns mir zu doof wurde und dann war es soweit gut.

    Und was bedeutet 750HE & TP 405 ?

  • Re: Nierenstein

    HE ist die Dichte im CT Hounsfield Einheiten....
    Müsste abgegangen sein ja! Sicherheitshalber aber Kontrolle sinnvoll!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Nierenstein

      Vielen Dank Dann muss ich den Urologen wechseln, meiner will nichts kontrollieren, nur abwarten >.<

      Eine Frage hätte ich noch (sorry gerade eben erst gelesen):
      Unter dem ganzen Ureter Befund Text steht noch "Dilatation Ureter: auf 6mm". Bedeutet das mein Ureter ist schon von Natur aus (Fehlbildung oder so?) auf 6mm geweitet?

      Ist vllt ein wenig blöd zu fragen aber ja - man ist eben Laie. Wobei das für mich auch am logischsten wäre sonst würde dieser Zusatz wahrscheinlich unter Weiteres Verfahren stehen.

      Kommentar


      • Re: Nierenstein

        Nein, das ist die Weite, die unter der Stau-Situation entstanden ist. Keine Sorge!


        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar