• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Testosteronbehandlung wegen Anämie, unerwünschter Haarwuchs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Testosteronbehandlung wegen Anämie, unerwünschter Haarwuchs

    Guten Tag liebes Forum,

    ich möchte mich anstandshalber erst einmal vorstellen. Ich bin 39 Jahre alt, bin Südländer und lebe in Bayern. So nun zu meiner Fragestellung, ich leide an einer transfusionspflichtigen Anämie und bekomme eine Testosteronkur (Testogel Dr. Kade 50 mg). Jetzt habe ich folgendes Problem, mir wachsen Haare wo sie nichts zu suchen haben. Am Rücken und am ganzen Körper. Gleichzeitig fallen mir die Haare am Kopf aus.
    Gibt es ein Testosteron wo die Haare nicht wie verrückt sprießen? Gibt es evtl. verschiedene Testosteronsorten? Welche fördern die Körperbehaarung und welche nicht so stark? Für eine kompetente Antwort von einem Fachmann bedanke ich mich im Vorraus.

    MfG


  • Re: Testosteronbehandlung wegen Anämie, unerwünschter Haarwuchs

    Leider ist das ein Problem nahezu jeder Variante der Testosteron-Substitution.
    Gegen den Haarausfall kann ggf. Ein a-Reductasehemmer wie Finasterid oder Dutasterid helfen.
    Die Indikation einer Testosteron-Substitution nur wegen einer Anämie (?) sehe ich eher kritisch.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Testosteronbehandlung wegen Anämie, unerwünschter Haarwuchs

      Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe mich jetzt etwas schlau gemacht und habe es so verstanden, dass ein a-Reductasehemmer wie Finasterid oder Dutasterid ein DHT-Blocker ist und den Haarausfall am Kopf evtl. hemmen kann. Es stoppt aber nicht den Wuchs der Körperbehaarung. Habe ich das richtig interpretiert?
      Ja, das mit der Testosterongabe wurde auch kritisch betrachtet. Man hat zwei Tests gemacht, einmal war der Testosteronwert unter der Referenz und einmal knapp drüber. Wenn es keinen Erfolg zeigt setze ich es wieder ab.

      Mit freundlichen Grüßen

      Kommentar


      • Re: Testosteronbehandlung wegen Anämie, unerwünschter Haarwuchs

        Das interpretieren Sie weitgehend richtig!

        Aine Anämie hat zumeist aber andere Ursachen, als einen Mangel an Testosteron!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar